Aufrufe
vor 1 Jahr

Wann tritt Minister Nehammer zurück?

  • Text
  • Trump
  • Terroranschlag
  • Lpo
  • Umfallerpartei
  • Islamistenfreunde
  • Light
  • Islam
  • Kickl
  • Versagen
  • Nehammer
  • Wien
Freiheitliche fordern den Rücktritt von ÖVP-Innenminister Karl Nehammer

16 Blitzlicht Neue Freie

16 Blitzlicht Neue Freie Zeitung www.fpoe-parlamentsklub.at Klubobmann Herbert Kickl: Bundesregierung gefährdet Österreich! Die schwarz-grüne Bundesregierung schürt mit kuriosen Ampelschaltungen, unerträglichem Maskenzwang und willkürlichen Freiheitseinschränkungen die Corona-Panik, statt Massenarbeitslosigkeit und Pleitewelle wirksam zu bekämpfen. Wir wollen: Österreich-Tausender zur Ankurbelung der Wirtschaft Regionalitätsoffensive als Hilfe für lokale Produzenten & den Handel Höheres Arbeitslosengeld und Österreicher zuerst am Arbeitsmarkt Preismonitoring und Teuerungsstopp in Corona-Zeiten Nein zu Überwachungsstaat, Masken- und Ampeltheater Volle Entschädigung der vom Lockdown betroffenen Betriebe Jetzt unterzeichnen! Inserat_NFZ_FFV.qxp_Layout 1 11.11.20 10:07 Seite 1 Politische Bildung aktuell 4 Partei Parlament Publikationen Seminare Veranstaltungen Die Organisation der FPÖ – ein Überblick In unserer neuen Serie beleuchten wir jede Woche die inneren Strukturen der im Jahr 1956 gegründeten Partei. Im Detail betrachten wir die Bundespartei, die neun Landesparteien, die politischen Vorfelder sowie die FPÖ als Teil der Gesetzgebung in Österreich. Der Freiheitliche Familienverband Österreich Die FPÖ wird in ihrer politischen Arbeit von Vorfeldorganisationen mit nahestehendem Charakter sowie von befreundeten Organisationen beziehungsweise Vorfeldern unterstützt. Die der FPÖ nahestehenden Vorfelder begleiten in speziellen politischen Schwerpunktbereichen die Tätigkeit der FPÖ auf Bundes- und Landesebene. Eine dieser nahestehenden Organisationen ist der Freiheitliche Familienverband Österreich (FFV). Der Verband beschäftigt sich im Kern mit der Umsetzung von freiheitlichen Grundsätzen in der Familienpolitik und steht – laut Eigendefinition – für ein „Bekenntnis zur Familie in traditioneller Form“. Der Freiheitliche Familienverband ist derzeit auch im Familienpolitischen Beirat des österreichischen Bundesministeriums für Arbeit, Familie und Jugend vertreten. Der Verein setzt sich in programmatischer Hinsicht für eine Aufwertung der Stellung von Familien innerhalb der Gesellschaft und für die Förderung von Familiengründungen ein. Der Forderungskatalog umfasst unter anderem die Bereiche Kinderbetreuung, Arbeitswelt und Wohnbau. Auch ein fairer Leistungsausgleich für die Erziehungsarbeit bei Kindern sowie die Abgeltung der Belastung bei der Pflege von Angehörigen wird thematisiert. Der Freiheitliche Familienverband gibt eine eigene Verbandszeitung heraus und bietet in den Bundesländern durch seine Landesorganisationen beispielsweise Vorträge und Seminare an. Darüber hinaus kann auch eine Mitgliedschaft im Freiheitlichen Familienverband beantragt werden. Carmen Schimanek Bundesobfrau des FFV FBI: Im Auftrag der staatsbürgerlichen Bildungsarbeit. fbi-politikschule.at

Sammlung

FPÖ-TV