Aufrufe
vor 3 Wochen

Starke FPÖ – Mehr Sicherheit im Land!

  • Text
  • Kriminalitaet
  • Asylpolitik
  • Lrh steiermark
  • Stromnetzgebuehr
  • Seenotretter
  • Ungarn
  • Wirtschaftskrieg eu
  • Interne kritik oevp
  • Klimakleber
  • Landtagswahl noe
  • Pleitewelle
  • Wahlauftakt noe
  • Landesumweltanwaltschaft
  • Sicherheit
  • Landbauer
Das Versagen der ÖVP bei Asyl und Migration gefährdet die Sicherheit der Österreicher

Starke FPÖ – Mehr Sicherheit im

Nr. 1/2 . Donnerstag, 12. Jänner 2023 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien ÖVP dreht den Naturschutz in eine völlig falsche Richtung Die Salzburger Freiheitlichen stellen die Landesumweltanwaltschaft in der derzeitigen personellen Besetzung in Frage. Denn diese sich entwickelt sich unter der ÖVP-geführten Landesregierung in eine völlig falsche Richtung, kritisiert FPÖ-Landesparteiobfrau Marlene Svazek. S. 13 Foto: FPÖ Salzburg Starke FPÖ Mehr Sicherheit im Land! Versagen der ÖVP bei Asyl und Migration gefährdet die Sicherheit der Österreicher S. 2/3 Niederösterreich-Wahl wird zur Schicksalswahl für ÖVP Foto: FPÖ/Alois Endl Freiheitliche Kampfansage an die ÖVP zum Wahlkampfauftakt S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Insolvenz-Rekord „Friedensprojekt“ EU? Lebensgefährder ORF will mehr Geld Angesichts der dramatisch steigenden Zahlen an Unternehmenspleiten fordern die Freiheitlichen Maßnahmen zur Ursachenbekämpfung und keine sinnlosen Einmalzahlungen zur Unterstützung von Unternehmen gegen die Teuerungswelle ein. S. 6 Stolz bezeichneten die Eurokraten die Union immer als „weltgrößtes Friedensprojekt“ und haben es dennoch in einen Wirtschaftskrieg mit Russland hineingetrieben. Jetzt droht im „Kampf gegen die Klimakrise“ auch noch ein Subventionskrieg mit den USA. S. 8/9 Harte Strafen für die „Klima-Aktivisten“ fordert Wiens FPÖ-Chef Dominik Nepp. Denn neben Staus haben die „Klima-Chaoten“ noch gefährlichere Aktionen gesetzt. So wurden zuletzt bei 50 Autos Luft aus den Reifen gelassen, was bereits zu einem Unfall geführt hat. S. 11 Trotz Einnahmen aus der GIS-Zwangsgebühr in Höhe von rund 700 Millionen Euro „erwirtschaftet“ der ORF ein sattes Minus. Daher will er jetzt nach deutschem Vorbild eine Haushaltsabgabe auch für Nicht-ORF-Konsumenten. Die FPÖ sagt Nein! S. 14

Sammlung

FPÖ-TV