Aufrufe
vor 1 Jahr

Nur alte Überschriften im "Comeback-Plan"

  • Text
  • Pflegeoffensive
  • Bergamo
  • Stopp
  • Cdu
  • Asylwerber
  • Schuldenberg
  • Stefan
  • Oevp
  • Sozialhilfe
  • Koalition
  • Plan
Für die FPÖ ist die Koalition bei der Bewältigung der Corona-Krise krachend gescheitert

16 Blitzlicht Neue Freie

16 Blitzlicht Neue Freie Zeitung Politische Bildung aktuell Partei Parlament Publikationen Seminare Veranstaltungen Foto: Illustration / F. Werner Die Freiheit, die wir meinen! Neue Filmreihe über die Geschichte des nationalliberalen Lagers und der FPÖ Teil 1: Die Revolution von 1848 und die Bedeutung der Burschenschaften Die Wurzeln des freiheitlichen Gedankenguts Im ersten Teil unserer neuen Dokumentarserie über die Geschichte des nationalliberalen Lagers und der FPÖ, die über die Website oder den Youtube­Kanal des Freiheitlichen Bildungsinstituts aufgerufen werden kann, geht es um die bürgerliche Freiheitsbewegung des frühen 19. Jahrhunderts, die sich quer durch Deutschland und Österreich zog. Deren Träger waren vor allem die Studenten. Sie gründeten 1815 im deutschen Jena die Urburschenschaft und demonstrierten für Freiheit und Verfassung. Zu nennen ist etwa das Hambacher Fest im Jahr 1832, bei dem 30.000 Menschen unter den burschenschaftlichen Farben Schwarz­Rot­Gold – die später die Farben der deutschen Fahne wurden – für nationale Einheit, Freiheit und Volkssouveränität eintraten. Wir erklären aber auch die bürgerliche Revolution von 1848 Bei der Universität Wien wurden im Mai 1848 Barrikaden errichtet. als Geburtsstunde des Dritten Lagers. Die Burschenschaften trugen die Revolution mit und forderten die Presse­ und Redefreiheit, die Freiheit der Universität, die Reli gionsfreiheit sowie ein vom Volk gewähltes Parlament. Letzten Endes kam es zu den ersten freien und demokratischen Wahlen in ganz Deutschland – den Wahlen für eine künftige deutsche Na tionalversammlung. Trotz der Wiederherstellung des Absolutismus in Österreich unter Kaiser Franz Joseph I. blieben der Idealismus der Revolutionäre von 1848, ihr freiheitliches Denken, ihr demokratisches Streben und ihr soziales Fühlen für die Arbeiter und die Armen für die Entwicklung des nationalliberalen Lagers in Österreich und für die FPÖ bis zum heutigen Tag ein Vor bild. Sehen Sie die Videos über die Geschichte der FPÖ hier an: FBI: Im Auftrag der staatsbürgerlichen Bildungsarbeit. fbi-politikschule.at

Sammlung

FPÖ-TV