Aufrufe
vor 6 Monaten

"Geld-zurück-Paket" ist eine reine Verhöhnung

  • Text
  • Fpoe fuer asylstopp
  • Hetzjagd auf freiheitlichen
  • Kaernten gegen alpenwindparks
  • Ruecktritt platter
  • Spoe kassiert wiener ab
  • Korruption in der oevp
  • Umverteilung asylwerber
  • Verbrennerverbot eu
  • Sobotkas privatveranstaltung
  • Gewesslers alpenwindparks
  • Kunasek zu steirer oevp
  • Entlastungspaket koalition
Schwarz-Grün „hilft“ den Österreichern irgendwie und irgendwann, nur nicht jetzt

"Geld-zurück-Paket" ist eine reine

Nr. 24 . Freitag, 17. Juni 2022 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Die Reformalternative zur großkoalitonären Starre Mit der Hofübergabe in der ÖVP-Steiermark wird sich am starren, großkoalitionären System nichts ändern. „Es braucht eine Alternative zu diesem System, das Innovationsgeist und zukunftsorientierte Reformkraft entfaltet. Und das ist die FPÖ“, stellt Landesobmann Mario Kunasek klar. S. 13 „Geld-zurück-Paket“ ist reine Verhöhnung! Foto: FPÖ Steiermark Schwarz-Grün „hilft“ den Österreichern irgendwie und irgendwann, nur nicht jetzt S. 2/3 Gewesslers Klima-Credo: Fotos: ÖBf Archiv/Grant Thomson „Windräder gegen Putin!“ Windstrom von Österreichs Berggipfeln soll russisches Gas ersetzen? – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Korruptionsproblem ÖVP Autofreies Europa Endloses Abkassieren Ein Freundschaftsakt? Die Skandaleinschläge kamen immer näher. Jetzt hat die Rechnungshofkritik an der Wahlkampffinanzierung 2017 Bundeskanzler Karl Nehammer selbst getroffen. Denn er war zu diesem Zeitpunkt Generalsekretär und Wahlkampfleiter der ÖVP. S. 6 Das Europaparlament hat dem Plan der EU-Kommission, ab 2035 nur noch E-Autos zuzulassen, grünes Licht gegeben. Jetzt scheint zumindest die deutsche Autoindustrie den Ernst der Lage für sich und ihre 800.000 Mitarbeiter erkannt zu haben. S. 8/9 Nach Müll, Wasser und Strom steht den Wienern auch bei der Fernwärme eine saftige Erhöhung ins Haus. 450 Euro mehr pro Jahr müssen die Betroffenen jetzt an das Unternehmen im Besitz der Stadt Wien abliefern. Die SPÖ Wien schweigt dazu. S. 11 Bis vergangenen Dienstag wurde noch kein Besuch eines ausländischen Parlamentspräsidenten live im ORF übertragen. Für den ukrainischen Kollegen erwirkte Wolfgang Sobotka aber eine Ausnahme. Ein Freundschaftsakt des neuen ORF-Generals? S. 14

Sammlung

FPÖ-TV