Aufrufe
vor 1 Jahr

Geiselhaft wird bis Ostern verlängert!

  • Text
  • Museum
  • Noe
  • Pleitewelle
  • Oevp
  • Stromfehlplanung
  • Schuldenunion
  • Oesterreich
  • Volkspartei
  • Tirol
  • Svazek
  • Bluemel
  • Neuwahl
  • Behoerdenchaos
  • Novomatic
  • Verlaengerung
Corona-Pleite und Blümel-Skandal: Diese Koalition ist absolut rücktrittsreif

16 Blitzlicht Neue Freie

16 Blitzlicht Neue Freie Zeitung Der Lockdown vernichtet deine Zukunft! Test- und Impfchaos beenden Grund- und Freiheitsrechte wieder herstellen Keine Bestrafung von Menschen ohne Impfung Impfplan überarbeiten Die türkis-grüne Bundesregierung von Sebastian Kurz und Rudolf Anschober ist unfähig, Österreich durch die Corona-Krise zu führen. Unser Land musste den größten Wirtschaftseinbruch aller EU- Staaten hinnehmen. 535.000 Österreicher sind arbeitslos. Das alles zeigt: Der Lockdown ist keine Lösung! Ing. Norbert Hofer FPÖ-Bundesparteiobmann www.fpoe.at Politische Bildung aktuell Partei Parlament Publikationen Seminare Veranstaltungen Die Organisation der FPÖ – ein Überblick In unserer neuen Serie beleuchten wir jede Woche die inneren Strukturen der im Jahr 1956 gegründeten Partei. Im Detail betrachten wir die Bundespartei, die neun Landesparteien, die politischen Vorfelder sowie die FPÖ als Teil der Gesetzgebung in Österreich. Die Freiheitliche Bauernschaft Österreich Die FPÖ wird in ihrer politischen Arbeit von Vorfeldorganisationen mit nahestehendem Charakter sowie von befreundeten Organisationen beziehungsweise Vorfeldern unterstützt. Die der FPÖ nahestehenden Vorfelder begleiten in speziellen politischen Schwerpunktbereichen die Tätigkeit der FPÖ auf Bundes- und Landesebene. Eine dieser nahestehenden Organisationen ist die Freiheitliche Bauernschaft Österreich (FB). Die Organisation ist ein eingetragener Verein und sieht sich als Ansprechpartner für alle Beschäftigten in der heimischen Land- und Forstwirtschaft. Die Freiheitliche Bauernschaft agiert österreichweit und hat ihren Sitz in der Bundeshauptstadt Wien. Sie verfügt zudem in allen neun Bundesländern über eigene Landesorganisationen. Die Freiheitliche Bauernschaft ist in der Mehrzahl der Bundesländer auch in der Vollversammlung und in den Fachausschüssen der Landeskammer durch einen oder mehrere Landeskammerräte vertreten. In Kärnten etwa stellt die Freiheitliche Bauernschaft in diesem Landwirtschaftskammer- Parlament auch den Ersten Vizepräsidenten. Gewählt werden die Vertreter in der Vollversammlung im Zuge der Landwirtschaftskammerwahl in einem Bundesland. Im Rahmen ihres Programms setzt sich die Freiheitliche Bauernschaft unter anderem für den Erhalt der kleinstrukturierten Landwirtschaft und für die Selbstversorgung Österreichs mit hochqualitativen und gesunden Lebensmitteln aus heimischer Produktion ein. Außerdem fordert die Bauernschaft einen gerechten Lohn für qualitative Erzeugnisse. Ein weiteres Ziel ist die tiergerechte und umweltschonende Produktion. FBI: Im Auftrag der staatsbürgerlichen Bildungsarbeit. fbi-politikschule.at Wilfried Etschmeyer Bundesobmann der FB

Sammlung

FPÖ-TV