Aufrufe
vor 1 Jahr

Geiselhaft wird bis Ostern verlängert!

  • Text
  • Museum
  • Noe
  • Pleitewelle
  • Oevp
  • Stromfehlplanung
  • Schuldenunion
  • Oesterreich
  • Volkspartei
  • Tirol
  • Svazek
  • Bluemel
  • Neuwahl
  • Behoerdenchaos
  • Novomatic
  • Verlaengerung
Corona-Pleite und Blümel-Skandal: Diese Koalition ist absolut rücktrittsreif

14 FPÖ, apa (Sujet)

14 FPÖ, apa (Sujet) Hörmaindinger, Ge ty 14 Medien Neue Freie Zeitung GEZWITSCHER Heimo Lepuschitz @heimolepuschitz Wenn geimpfte Senioren und Risikogruppen für deren Schutz man primär in den Lockdown ging, mit Impfpass auf Urlaub fahren, während die noch nicht geimpfte, arbeitende und impfwillige Bevölkerung daheim bleiben muss, kommt ein Neid-Generationenkonflikt der sich gewaschen hat. 16. Feb. 2021 06:55 Vielleicht reicht es zu einem „Kurzurlaub“ im Gastgarten. Die „neue Normalität“ verlangt Opfer. Alexander Rulitschka @Rulitschka Deutschland macht die Grenzen zu Tschechien und Tirol zu. Tschechen und Tiroler dürfen nicht mehr einreisen. Zu blöd, dass dies 2015 technisch noch nicht möglich war ... #Grenzschließung 11. Feb. 2021 17:57 Gekonnt hätte es die deutsche Bundespolizei auch 2015, nur Merkel & Co. haben sie nicht lassen... TELEGRAM GEFÄLLT MIR Herbert Kickl 16. Februar 2021 Blümel und sein Lebensmensch Kurz haben gemeinsam Triumphe gefeiert, jetzt holt sie aber der Fluch der bösen Tat ein... 5.897 Personen gefällt das. Knapp 45.000 „Fans“ haben die Rede unseres wortgewaltigen Klubobmanns in der Sondersitzung auf Facebook „nachgeschaut“. Die hochgespielte Angst vor den Mutationen des Corona-Virus Südafrika-Variante gleicht der britischen: Kaum schwere Erkrankungen In Europa treibt der Horror vor der „südafrikanischen Mutation“ abstruse Blüten, obwohl sie nur so „gefährlich“ ist wie die britische, also keine schweren Erkrankungen auslöst. Viren mutieren, damit sie im Kampf gegen das Immunsytem ihrer Wirte nicht den Kürzeren ziehen. So auch das Corona-Virus. Seine bisherigen Mutanten sind zwar infektiöser, aber lösen weniger schwere Erkrankungen aus als das „Originalvirus“. Das ist die Erfahrung im Herkunftsland Südafrika. Infektionswelle ebbt rasch ab Die Südafrika-Mutation gilt als Hauptantreiber der zweiten Infektionswelle in Südafrika. Aber genauso schnell, wie die Welle gekommen ist, ebbt sie derzeit schon wieder ab. Zuletzt lag der FPÖ IN DEN MEDIEN Die am 26. September anstehenden Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen schlagen in Oberösterreich bereits Wellen. Mit der Plakatkampagne „Ich stehe auf deiner Seite“ startete der Linzer Vizebürgermeister Markus Hein, so „Östereich“, den Wahlkampf in der Landeshauptstadt: Tat, commy nulputat, quat velessenibh ercil klöfj asdlfkjasdlöfkjsad faslödkjföasldkfjasdklfjasdfasdfasdlökfjaslödfj ANTWORT: eren ÖVP El exeraessim duis nummy nulla facincilit em duis nummy nulla facincilit exercidunt lamcommy nummy nim vxercit lamcommy nummy nim vel iril utat venim iliquate fe ÖSTERREICH: aslödkfjasdklöfj asdlfkjasdlöfkjsad faslödkjföasld- OO Aktuell Neue Plakatkampagne. Hein präsentiert sich bürgernah und spart nicht mit Kritik an türkis-grüner Bundesregierung Der freiheitliche Vizebürgermeister von Linz schlägt erste Wahlkampftöne an. Linz. Mit der Präsentation einer neuen Plakatkampagne eröffnet der Linzer Vizebürgermeister Markus Hein (FPÖ) – wenn auch nicht offiziell – am Montag den Wahlkampf für die Kommunal- und Landtagswahlen im Herbst 2021. FPÖ-Chef Hein greift Regierungspolitik an FPÖ Linz bringt erstes Wahlplakat Mit der Parole „Ich stehe auf deiner Seite“ gibt sich Hein bürgernah. „Die türkis-grüne Corona-Politik treibt Österreich immer weiter Richtung Abgrund. Linzer, die unsere Stadt und unser Sozialsystem erhalten, werden links liegen gelassen. Ich möchte mit unserer Kampagne zeigen, dass die Linzer durch die FPÖ und durch mich eine starke Stimme für ihre Anliegen haben“, lässt der Stadtparteichef bereits deutliche Wahlkampftöne anklingen. Hein klagt vor allem über die negativen Auswirkungen auf die Wirtschaft aufgrund „unfairer Regierungspolitik“, die sich vor allem durch die massiv steigende Arbeitslosigkeit in der Stadt widerspiegle. Auch die hohen Unterstützungen für Zuwanderer ist dem Vizebürgermeister ein Dorn im Auge. Oberösterreich wählt gleich drei Mal im Herbst Mit der Plakatkampagne ist der Wahlkampf für die Wahlen im Herbst praktisch eröffnet. Insgesamt stehen drei Entscheidungen an. Neben dem Landtag und den Gemeindevertretern Gut mit den Geographiekenntnissen hat man es im ORF nicht so. Da hat ja zuletzt die „Report“-Moderatorin glatt Salzburg übersehen und Oberösterreich zum Nachbarbundesland von Tirol erklärt. Der „ZiB2“-Moderator katapultierte am vergangenen Freitag das von der Bundesregierung abgesperrte Bundesland gleich aus der Republik: „Wer aus Tirol nach Österreich ausreisen will, braucht einen negativen Corina-Test.“ Und gleich weiter in der Sendung: Da wurde natürlich der heroische Kampf der Bundesregierung gegen die Mutanten bejubelt: „Tirol ist abgeriegelt… 1.200 zusätzliche Polizisten und Soldaten Mehr Mittel für Schuldenberatung Bis zu 40 Prozent mehr Privatkonkurse erwartet Die Überschuldungsgefahr in privaten Haushalten hat sich massiv erhöht. OÖ. Das Land Oberösterreich stockt heuer die Mittel für Schuldenberatung um 200.000 auf vier Millionen Euro auf. Damit soll mehr Personal eingestellt werden, um den erwarteten Anstieg bei den Beratungsgesprächen besser zu bewältigen. Im Coronajahr 2020 gab es mit 1.044 um 27 Prozent weniger Privatkonkurse als 2019, jedoch bis 2022 rechnet die Schuldenberatung mit einer Steigerung um 40 % im Vergleich zum Vorjahr. Als einen Grund dafür nannte der Geschäftsführer der Schuldnerberatung OÖ Thomas Berghuber am aktuelle NeWS Ebenseer Fetzen: Statt Umzug Spaß auf Skiern Ebensee. Corona führt zu einem gewissen Kreativitätsschub. Der Ebenseer Fetzenzug am Rosenmontag musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Doch die Fetzen sind erfinderisch: Sie haben auf dem Ebenseer Hausberg die Viele müssen jetzt mit ihrem knappen Geld haushalten. Montag das Auslaufen der Pandemie-Stundungen. Bei weniger Einkommen aufgrund der Coronakrise wurden seit April fällige Kreditraten bis 31.1.2021 gestundet. Diese Frist ist nun abgelaufen. Berghuber rät Betroffenen, das Gespräch mit der Bank zu suchen. Brettln angeschnallt. Der Fetzen-Skilauf ist erfunden. Das kann jeder nachmachen und heute maskiert die Skipiste stürmen. Auch Verkaufspersonal könnte sich heute, wie es früher üblich gewesen ist, verkleiden, um so der Krise zu trotzen. Persönliches Exemplar für AOM-Benutzer pafpoekirchner - (C) APA-DeFacto GmbH. A le Rechte vorbehalten. werden auch die Bürgermeister für die kommenden sechs Jahre gewählt. Als Termin für die Wahl stehen der 26. September und der 3. Oktober zur Wahl. Eine Entscheidung fällt der Landtag im Frühjahr. Kandidaten. Die endgültigen Wahllisten werden zwar derzeit noch von den Parteien erstellt, aber schon jetzt stehen viele Spitzenkandidaten fest. So wird sich der amtierende Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) erstmals zur Wahl stellen. Er löste 2017 Nach Wirbel: ÖBB fährt weiter zwei Züge pro Stunde auf der Weststrecke. OÖ. Auf der Westbahnstrecke fahren ÖBB und die Westbahn nun genauso weiter wie zuvor, zu einer befürchteten Reduktion der Verbindungen ist es nicht gekommen. LH-Stv. Manfred Haimbuchner (FPÖ) zeigte sich zufrieden Wahlberechtigt Rund 1,1 Mio. Landsleute schreiten im Herbst zu den Urnen. den 2015 gewählten Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) ab. Ein Wahlsieg Stelzers gilt aber als unumstritten. Für die SPÖ wird wieder Birgit Gerstorfer als Spitzenkandidatin ins Rennen gehen. Die FPÖ setzt erneut auf LH-Stv. Manfred Haimbuchner und die Grünen werden von LR Stefan Kaineder angeführt. In Linz kandidieren erneut Bgm. Klaus Luger (SPÖ), Vbgm. Bernhard Baier (ÖVP), SR Eva Schobesberger (Grüne) und eben Vbgm. Markus Hein (FPÖ). Einigung bei Notvergabe-Verlängerung ›Pfeift‹: ÖBB & Westbahn fahren weiter wie zuvor Weiter viele Neugründungen trotz Corona Linz. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre stieg die Anzahl der Unternehmen in der Stadt Linz um 3,48 Prozent. 2016 erfolgten 863 Neugründungen in der Landeshauptstadt Linz. Im Vergleich dazu wurden 2020 trotz der Corona- NACHRICHTEN AUS DEN BEZIRKEN über die Einigung bei der Verlängerung der Notvergabe. Im Finanzministerium habe „offenbar die erwachsene Vernunft über den kindlichen Trotz gesiegt“. Pendler und Schüler aus den Regionen müssten auch in der Coronakrise sicher in die Arbeit und in die Schule fahren können. Fetzenskilauf ist erfunden. Viele neue Fahrrad-Shops. TirolLokal Dienstag, 16. Februar 2021 Nummer 47 19 Stadtschiebt Wohnbau Riegelvor Der Bauausschussspricht sich für eine Änderung der Flächenwidmung beim HotelEuropaaus. Wohnbau wirddamit schwierig. Von Denise Daum Innsbruck – Genau ein Jahr ist vergangen, seit das Hotel Europa letztmalig seine Pforten geöffnet hatte. Zwischenzeitlich hat das einstige Fünfsternehaus am Innsbrucker Südtiroler Platz den Besitzer gewechselt. Vergangene Woche wurde das Hotelinventar im Auftrag des Insolvenzverwalters versteigert. Doch wie geht es nun weiter mit derLiegenschaft direkt am Innsbrucker Hauptbahnhof? Die Stadt verhängte im November 2020 eine temporäre Bausperre, um sich Zeit zu verschaffen. Schließlich möchte man bei einer etwaigen Weiterentwicklung des Objekts mitreden –vor der Zerstörung des Barocksaals schützte die Bausperre indes nicht, aber das ist eine andere Geschichte. Der Bauausschuss beschloss in seiner gestrigen Sitzung jedenfalls, dass aus dem ehemaligen Grandhotel keine Wohnanlage werden soll. Die Vertreter von Grünen, ÖVP, Für Innsbruck, SPÖ, FPÖ im Ausschuss sprachen sich einstimmig dafür aus, dass der Bereich zwischen Brixner Straße 6, Südtiroler Platz 2bis TONI Verordnet „De Tag muss ma so viel sein Kopf schütteln, da besteht de Gefahr auf aSchleudertrauma. Ma merkt, dass so arichtige Verordnung echt wichtig warat. Ma sollt vielleicht manchen dafür an Kurs verordnen.“ Pandemie 861 Unternehmen neu gegründet. Wenn man die 115 Betriebsübernahmen dazu zählt, sind es sogar 976 Unternehmen. Die Anzahl der Neugründungen bleibt auch in diesen schwierigen Zeiten auf einem stabilen Niveau. 16 und Salurner Straße 2a sowie Adamgasse 7a als „Kerngebiet, eingeschränkt auf betriebstechnisch notwendige Wohnungen“ gewidmet werden soll. Damit ist–vorerst – kein Wohnbau möglich. Ein konkretes Projekt zur Weiterentwicklung liegt der Stadt Innsbruck bislang noch nicht vor, wie Marcela Duftner, stellvertretende Bauausschussvorsitzende, erklärt. „Wünschenswert wäre, dass an dem Standort ein Hotel weitergeführt wird. Innsbruck braucht mehr Vielfalt beim touristischen Angebot, sowohl im Niedrig- als auch im Hochpreissektor“, sagt Duftner. Die Umwidmung lässt neben einer Hotelnutzung auch Büro- und Geschäftsflächen zu. Was auch immer die neuen Besitzer –die Innsbrucker Carl Ludwig Immobilien GmbH –vorhaben, die Stadt sichert sich mit der Umwidmung die Möglichkeit der Mitsprache. Die Umwidmung muss bei der kommenden Gemeinderatssitzung am 25. Februar noch abgesegnet werden, dann erfolgt die öffentliche Auflage. Mit dem Inkrafttreten des neuen Flächenwidmungsplans ist die Bausperre aufgehoben. „Die türkis-grüne Corona-Politik erstickt alles. Linzer, die unsere Stadt und unser Sozialsystem Ein Umbau des ehemaligen Hotel Europa in Wohnungen ist nicht im Interesse der Stadt Innsbruck. Foto: Böhm KURZ ZITIERT Es ist wie eine große Familie.Eswäre richtig schade,wenn die Barzusperren müsste.“ Marcel Traxl und seine Freunde starteten eine Rettungsaktion für ihre Lieblingsbar in Flirsch. macht, hält FPÖ-Stadtparteiobmann Rudi Federspiel mit einem heimischen Sozialproblem entgegen, den unzähligen Obdachlosen, berichtet die „Tiroler Tageszeitung“: „In den klirrend kalten Winternächten wird die Situation der Wohnungslosen immer dramatischer. Aber die zählen für Willi anscheinend nicht.“ ZAHL DES TAGES 99,9 Prozent. So viel Feinstaubgehalt soll durch die Filteranlage des Fernheizwerkes Stams aus dem Rauchgas abgesondert werden. Klare Ziele im Karwendel Artenschutz und Besucherlenkung sind die zentralen Jahresthemen im größten Naturpark Österreichs. Seite 22 Foto: Lanzanasto Hysterie im März 2020, und dann die Realität im Oktober 2020. Sieben-Tages-Durchschnitt unter 3.000 Neuinfektionen am Tag bei rund 60 Millionen Einwohnern. Vor einem Monat betrug die Zahl noch knapp 20.000 – und das, obwohl die Regierung nur einen zweiwöchigen „Lockdown light“ verhängt hat. Aus der Entwicklung in Südafrika schließen Virologen darauf, dass sie zwar erheblich ansteckender ist, aber kaum schwerere Erkrankun- In Schwaz sorgten dieFeuerwehr und BM Hans Lintner (r.)aktiv dafür, die Gurgeltests in Einkaufszentren unter die Bürger zu bringen. Foto: Stadtmarketing Schwaz NachfragenachGurgeltests ist bisher eher verhalten Die Meinungen zum Selbsttest sind in Schwaz gespalten. EinigeOrtschefs loben das zusätzliche Angebot, anderehalten es für zu kompliziert. Von Angela Dähling Schwaz – Ob zum Skifahren, für den Friseur oder aber für das Verlassen des Bundeslandes Tirol –ohne aktuellen, amtlich bestätigtennegativen Corona-Test geht nichts mehr davonimLand. Persönliches Exemplar für AOM-Benutzer pafpoekirchner - (C) APA-DeFacto GmbH. A le Rechte vorbehalten. In Schwaz wurde das Testangebot, wie berichtet, erweitert: Seit Sonntag kann man in den Gemeindeämtern PCR-Gurgeltests für zuhause abholen, deren Ergebnis in Wien auch auf die südafrikanische Mutation untersucht wird. Die TT wollte wissen, wie das Angebot angenommen wurde, zumal sich in sozialen Netzwerken viele Bürger kritisch und belustigt über den Selbsttest geäußert haben. Vor allem, weil das Testverfahren nicht ganz unkompliziertist undman sich dabei filmen (lassen) muss. „Ein Video vom Gurgeln ist aber nur nötig, wenn man ein Zertifikat braucht, etwa für den Innsbruck – Die zweimalige Übernachtung des Innsbrucker Bürgermeisters Georg Willi (Grüne) vor dem Landestheater im Rahmen des Protestcamps „Wochenende für Moria“ sorgt für Kritik von der FPÖ. So würde sich erhalten, werden links liegen gelassen.“ Während Innsbrucks Grüner Bürgermeister Georg Willi sich im Protestcamp „Wochenende für Moria“ für die Aufnahme von illegalen Einwanderern stark GISBÄRS TV-NOTIZ kontrollieren in den nächsten 10 Tagen die Grenzen innerhalb Österreichs.“ Ist den HerrInnenschaften am Künglberg vor lauter Gendersternchen-Intonationswut das Hirn eingeschlafen? Innerösterreichische Kontrollen durch Polizei UND das Bundesheer! Das ist de facto Friseur“, betont der Schwazer Feuerwehrkommandant Gert Delazer, dessen TeamamWochenende in der Silberstadtbei der Verteilung der Gurgeltests mitimEinsatzwar. Über4000 Tests seien im Interspar und denStadtgalerien am Samstag verteilt worden. „300 wurden Sonntag bei uns bei der Feuerwehr retourniert“, zieht Delazer eine erste Bilanz, mit der er zufrieden ist. Ebenfalls zufrieden ist BM Sepp Hausberger aus Eben.Inder 3000 Einwohner zählenden Achenseegemeindeholten am Sonntag 300 Bürger den Selbsttestab. gen auslöst. Sie gleicht darin der britischen Mutation. Laut dem Bericht der EU-Seuchenkontrollbehörde ECDC wurde die Südafrikanische Mutation bis 11. Februar in 40 Ländern und in etwa 1.400 Fällen weltweit bestätigt. Auf den europäischen Wirtschaftsraum belaufen sich etwa 350 Fälle. Das Gros mit 295 Fällen fand sich in Österreich, und hier vor allem in Tirol. Eineriesige Testbereitschaft ortetMayrhofensBürgermeisterin Monika Wechselberger. Gestern hätten sich bei der Teststraßeinder Sportklinikso vieleBürgertestenlassen wollen, dass es zu einem Stau auf der Zillertalstraße gekommen sei. Dass nur 30 Gurgeltests am Sonntag im Gemeindeamt abgeholt wurden, über- Stadtparteiobmann Rudi Federspiel wünschen, dass sich Bürgermeister Willi „lieber um die unzähligen Obdachlosen inder Stadt kümmert, statt imZelt zu schlafen. Da wäre Hilfe nämlich wirklich nötig“, betont Federspiel und raschte sie letztlich dennoch positiv. „Da hätte ich mitnoch weniger gerechnet, weil es ja doch kompliziert ist“, meint die Bürgermeisterin von rund 4000 Einwohnern. Es sei aber ein gutes zusätzliches Angebot. Dieselbe Anzahl an Selbsttests –nämlich 30–wurde in Fügen mit seinen 4200 Einwohnern am Sonntag geholt, gestern kamen rund 20 dazu. Für Fügens Bürgermeister Dominik Mainusch ist das ein Zeichen, dass das Selbsttestverfahren zu kompliziert und bürokratisch ist. Denn zurückgegeben worden seien nur sieben Tests. „Wir haben eine sehr gut funktionierende Teststruktur mit unserer Screeningstraße, Ärzten und Apotheken“, meint Mainusch, der sich fragt, ob die Gurgeltests noch nötig seien. Wobei sich hier auch dieKostenfrage stellt. Glaubt man Gerüchten, soll der Gurgeltest den Bund verweist auf die aktuell klirrend kalten Winternächte. Die Situation der heimischen Wohnungslosen werde immer dramatischer, warnt Federspiel. Die Protestaktion des Bürgermeisters bezeichnet der SO FINDEN SIE Leben ................................... Seite 23 Todesanzeigen ...................... Seite 25 Wetter und Horoskop ............ Seite 26 Mail Lokalredaktion......... lokal@tt.com Telefon TT-Club .......... 050403-1800 Telefon Abo ............... 050403-1500 Fax Service .............. 050403-3543 70 Euro pro Stückkosten. Das Gesundheitsministerium ließ die Kostenfrage gestern unbeantwortet. Josef Brunner, Bürgermeister der 680 Einwohner kleinen Berggemeinde Gallzein, sieht es wie BM Mainusch: Die Nachfrage nach den Gurgeltests sei verhalten, wohl auch wegen des guten sonstigen Testangebots. Brunner: „ZehnTests wurden retourniert.“ Laut Bezirkshauptmann Michael Brandl seien 30.000 der 87.000 Gurgeltests an die Gemeinden im Bezirk verteilt worden. Erste Ergebnisse waren Montag schon da und wurden auch in das epidemiologische Meldesystem eingespeist. Bis gestern gab es keinen positiven Gurgeltest-Corona-Fall. Laut Brandl überlegtman, die PCR-Selbsttestsauch in Betrieben und Altenheimenzuverteilen, damit sich möglichstvielemehrfach selbst testen können. FPÖ fordert Solidarität mit Obdachlosen FPÖ-Stadtrat als „reinen Aktionismus“, immerhin würden die Grünen in der Bundesregierung die Flüchtlingspolitik der ÖVP mittragen und gutheißen. „Dies müsste Willi eigentlich mitbekommen haben“, sagt Federspiel. (TT) Aktuelle Berichteaus der Welt der Mobilität Mehr zu Auto und Motorfinden Sie auf tt.com www.tt.com/auto ein Ausnahmezustand, wie ihn faschistoide Regime installieren, um ihre Bürger besser zu kontrollieren können. Und „Abriegelung“ des Bundeslandes mit der niedrigsten Neuinfektionsrate österreichweit? Auch dazu keine Überlegungen im Regierungslautsprecher ORF. Wie kann es sein, dass das Bundesland mit den höchsten Anteilen an den beiden „gefährlichsten Mutationen“, also der britischen und der südafrikanischen, die geringste Zahl an Neuinfektionen ausweist? Als Gegenleistung für den GIS-Beitrag sollte man doch erwarten dürfen, dass mindestens einer im ORF mal sein Hirn einschaltet. Foto:twitter.com/AgroNerd

Foto: FPÖ Grieskirchen Nr. 7 Donnerstag, 18. Februar 2021 g Und Heinz Rühmann war sein Freund Felix Salten – Leben und Werk im Wien-Museum Spätestens, wenn man erfährt, welche Größen seiner Zeit seine Freunde waren, mit denen er gearbeitet hat, mit denen er korrespondiert hat, die er getroffen hat, weiß man, welch Universalgenie Felix Salten war. Geboren 1869 in Budapest als Siegmund Salzmann, starb er 1945 in Zürich. Die Ausstellung im Wien-Museum in der Felderstraße wird ihm in bescheidenem, aber umso überschaubarerem Rahmen gerecht, indem sie Briefe, Bücher, Photos, Gemälde, Plakate aus der Lebenszeit dieses Tausendsassas zeigt und unspektakulär erläutert. 1911 ließ er sich, längst in Wien, in Felix Salten umtaufen, und bald war er ein gefragter Gesellschaftskritiker, Journalist und Schriftsteller. Die zahlreichen Kontakte, die er wie ein Netzwerk für sich selber, aber auch für die gewonnenen Freunde nutzte, sind Legion. Saltens Freunde Einige berühmte Namen seien hier aufgezählt. Peter Altenberg, Rainer Maria Rilke, Maria von Ebner-Eschenbach, Hermann Bahr, Arthur Schnitzler und Stefan Zweig. Mit Karl Kraus verband ihn eine besondere Freundschaft, und man erfährt belustigt, dass dieser es war, der ihn seiner Untreue überführte, indem er publik machte, dass Salten ein Verhältnis mit der Schauspielerin Ottilie Metzel hatte, obwohl er in derselben Zeit mit Lotte Glas verlobt war. Salten versetzte Kraus daraufhin im Café Griensteidl zwei Ohrfeigen, versöhnte sich jedoch bald mit Kraus, nachdem er Ottilie Metzel geheiratet hatte. Die Liste der Bekannten, Gönner und Freunde lässt sich jedoch fortsetzen. So zählte Salten etwa den österreichischen Erzherzog Leopold Ferdinand zu seinem engsten Bekanntenkreis, weiters die Literaten Stefan Zweig, Joseph Roth, die Komponisten Richard Strauss und Franz Lehar und die sich „Frau Johann Strauß“ nennende Adele Strauß, die Schauspielerinnen Adele Sandrock, Helene Thimig und Charlotte Wolter, den Regisseur Max Reinhardt und auch Heinz Rühmann. Natürlich „Bambi“ Allen Büchern voran ist natürlich „Bambi, eine Lebensgeschichte aus Generationswechsel bei der FPÖ Hartkirchen Der langjährige Ortsparteichef Peter Hinterberger der FPÖ Hartkirchen übergab das Zepter beim Ortsparteitag letzte Woche an David Aichinger (Bild). Aichinger wurde von den Mitgliedern einstimmig zum neuen Ortsparteiobmann gewählt. Unterstützend zur Seite stehen ihm als Stellvertreter Robert Mager und Christoph Schauer. Weitere Mitglieder der Ortsparteileitung sind Peter Hinterberger, Johann Huemer, Ulrike Gruber und Helmut Lamberg. Die Aufgabe des Fraktionsobmanns im Gemeinderat übernimmt Robert Mager. Bezirksparteiobmann Wolfgang Klinger bedankte sich bei Peter Hinterberger für sein langjähriges Engagement. „Nach 23 Jahren Fraktionsobmann und 22 Jahren Ortsparteiobmann ist es nun für mich an der Zeit, ein paar Reihen zurückzutreten“, erklärte der scheidende Obmann. David Aichinger bedankte sich ebenso wie der Bezirksparteiobmann bei Hinterberger für dessen langjährige Tätigkeit und freut sich, dass er auch weiterhin auf dessen Unterstützung zählen darf. dem Walde“ am bekanntesten, es fehlt heute in keiner Kinderbibliothek, unzählige Tränen sind dem kleinen Hirsch-Reh zuliebe geflossen, und Walt Disney hat es um nur 1000 Dollar gekauft, bearbeitet und verfilmt. Dem großen Österreicher, der nur am Anfang seines Lebens in ärmlichen Verhältnissen lebte, ging es dank seiner vielen Werke stets gut, doch das Dritte Reich blieb ihm nicht erspart. 1935 wurden seine Bücher auf dem deutschen Markt verboten, außerdem musste er für einen Kredit seines Sohnes einstehen, und da nahmen die monetären Probleme wieder zu. Bekannt ist sein Ausspruch: „Kaum ein Unterschied trennt das harmlose Tier vom Menschen. Ränke, Schliche, Intrigen und vor allem Kultur 15 Lügen bleiben den Tieren fremd.“ Oberflächliche „Literaturfreunde“, die sich Hinweise auf Saltens angebliche Autorenschaft der „Josephine Mutzenbacher“ erwarten, werden enttäuscht. Das pornographische Werk wird in der Ausstellung mit keinem Wort erwähnt. Herbert Pirker Österreichische Lotterien Partner der Initiative „Österreich impft“ www.österreich-impft.at bietet umfassende Informationen rund um die COVID-19-Impfung. Casinos Austria und Österreichische Lotterien sind Partner. Um eine fundierte Entscheidung darüber treffen zu können, ob man sich für die Corona-Impfung entscheidet und damit nicht nur zum eigenen Schutz, sondern auch insgesamt zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung der Krankheit beträgt, braucht es vor allem umfassende Aufklärung und Information. Beides liefert die Initiative „Österreich impft.“ des Österreichischen Roten Kreuzes mit der Website www.österreich-impft.at Als österreichischer Leitbetrieb trägt die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Unternehmensgruppe wichtige öffentliche Themen mit und kommt auch als Partner der Kampagne „Österreich impft.“ dieser Verantwortung gerne nach. „Unsere Unternehmensgruppe hat schon immer Verantwortung für gesellschaftspolitisch relevante Themen in Österreich übernommen. Nun haben wir endlich eine Chance, durch den breiten Einsatz der Impfung gegen Covid-19, zu einem normalen Alltag und all den damit verbundenen Freiheiten zurückzukehren. Um dieses Ziel zu erreichen, unterstützen wir die Initiative „Österreich impft.“, die transparent und medizinisch fundiert über die Impfung informiert. Wir können diese Krise nur gemeinsam bewältigen!“, so Generaldirektorin Bettina Glatz-Kremsner. EuroMillionen Anteilsschein Viele Tipps für wenig Einsatz Eine Spielteilnahme mit Anteilsschein bedeutet, mit geringem Einsatz und einer Vielzahl an Tipps die Gewinnchance zu erhöhen. Der Europot bei EuroMillionen lockt Ziehung für Ziehung mit zumindest 17 Millionen Euro. Mehr Chancen am Kuchen mitzunaschen bietet der Anteilsschein. Mit ihm erwirbt man Anteile an einer Vielzahl bereits gespielter Tipps, einer so genannten „Chance“, und ist an einem allfälligen Gewinn mit eben diesen Anteilen beteiligt. Wer also nicht auf Rekordjagd ist und sich mit weniger als -zig Millionen zufriedengibt, gleichzeitig aber seine Gewinnchance bei vergleichsweise niedrigen Einsätzen erhöhen will, für den lautet das Lösungswort: EuroMillionen Anteilsschein. Drei unterschiedliche Chancen stehen zur Wahl: Chance L, XL und XXL. Eine Chance bezeichnet dabei ein EuroMillionen System mit einer Vielzahl an Tipps, die sich auch durch die Anzahl der Gesamtanteile – und damit auch im Preis pro Anteil – unterscheiden. Die Tipps jeder Chance werden per Zufallszahlengenerator auf Basis von EuroMillionen Systemen erzeugt. So kann man mit nur 7,70 Euro bereits bei 63 Tipps mitspielen, mit 10,20 sind es 168 EuroMillionen Tipps und mit 12,70 Euro ist man bei 315 Tipps mit dabei. Alle Informationen zum EuroMillionen Anteilsschien gibt es in jeder Annahmestelle sowie auf www.win2day.at Anzeige Foto: Österreichisches Rotes Kreuz Foto: Wien Museum

Sammlung

FPÖ-TV