Aufrufe
vor 3 Monaten

FPÖ fordert Ende der Corona-Maskerade!

  • Text
  • Vertagt
  • Hauser
  • Krenn
  • Orf
  • Wien
  • Beschuss
  • Paketbeschluss
  • Hilfe
  • Schutzmaskenpflicht
  • Salzburg
Der symbolische Maulkorb ist nur Ausdruck der schwarz-grünen Bürgerschikane

2 Innenpolitik Neue

2 Innenpolitik Neue Freie Zeitung Foto: NFZ Andreas Ruttinger andreas.ruttinger@fpoe.at AUS DER REDAKTION Vor langer Zeit nahm die ÖVP für sich in Anspruch DIE Wirtschaftspartei zu sein. Jetzt, unter Sebastian Kurz, gibt sie es billiger: Kurz ist das Programm – alles andere und alle anderen nur Beiwerk. Solange die FPÖ den Phrasendreschern im Kanzleramt als lenkende Kraft zu Seite stand, ging das gut. Mit den Grünen schleuderten Kurz und seine Spin-Doktoren in die (Corona-)Katastrophe. Denken verpönt! Etwa Arbeitsministerin Christine Aschbacher, die sich rühmte, dass nach zwei Monaten (!) bereits 127 Millionen Euro für die Kurzarbeit ausbezahlt wurden. Das sind nicht einmal 100 Euro pro betroffenem Arbeitnehmer. Am Hindukusch oder im afrikanischen Dschungel würde das vielleicht Jubel auslösen. Aber hier in Österreich… Oder Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, die jubelt, nach zwei Monaten (!) schon 50 Prozent der Anträge für den Härtefall-Fonds abgewickelt und satte sieben Prozent (!) der Fonds-Summe ausbezahlt zu haben. Denken ist in der Koalition nicht gefragt, nur dem Messias im Kanzleramt ist lobzuhudeln. Durch die schwarz-grüne Panikmacherei droht der heimischen Hotellerie ein Verlust von bis zu 4,2 Milliarden Euro, der Gastronomie bis zu 3,3 Milliarden. Wie das abzufedern wäre, erklären Erwin Angerer, Gerald Hauser und Matthias Krenn, die als Praktiker von den Dingen Ahnung haben, auf den Seiten 4 und 5 – und stellen diese Anleitung zur Krisenbewältigung der schwarz-grünen Sekte zur Verfügung. Denn es geht, verdammt nochmal, um die Existenz unseres Österreich – und nicht um das Wohlfühl-Chakra der Kurz-Sekte! Weg mit der schikanösen M Die Freiheitlichen drängen auf ein rasches Ende der Beschränkungen für Österreich müsse jetzt so schnell wie möglich „den Schritt zurück in die Normalität“ machen, um aus derCorona-Krise“ herauszukommen, fordert Bundesparteiobmann Norbert Hofer. Als Symbol der schwarz-grünen Schikanen-Politik hat die FPÖ den „Maulkorb“, die Schutzmaske, ausgemacht und fordert das Ende der Tragepflicht. „Die Wirtschaft steht mit dem Rücken zur Wand“, warnte Hofer eindringlich mit Verweis auf die aktuellen Arbeitsmarktzahlen und katastrophalen Umfrageergebnisse unter Unternehmern. Die Bundesregierung sei absolut überfordert, das zu ändern, kritisierte Hofer. Denn statt Zuversicht mache sie weiter mit ihrer – inzwischen bewiesenen – unnötigen Angstmacherei, die ausgerechnet von Bundeskanzler Sebastian Kurz ausgehe. Kurzsche Schizophrenie „Den Abend daheim verbringen – nach wie vor eine gute Idee. Schau auf Dich, schau auf mich, die Bundesregierung“, postete das Bundeskanzleramt auf „Facebook“. „Das ist doch der absolute Irrsinn! Gerade haben die Wirte endlich wieder aufsperren dürfen und bemühen sich, nach besten Kräften mit den Mitarbeitern ihre Gäste zurückzuholen und die Umsatzausfälle der letzten beiden Monate wettzumachen – und dann sagt der Kanzler: Bleibt zuhause!“, empörte sich Hofer. Aber anscheinend gibt es für den Bundeskanzler eine „Messias-Ausnahmeregelung“, wie bei seinem Wiedererweckungsauftritt im Kleinwalsertal geschehen, als er SPITZE FEDER ohne Schutzmaske und „Baby-Elefanten-Abstand“ ein Bad in der Menge nahm. „Würde man Kurz seine eigenen Maßstäbe und die seines Innenministers Karl Nehammer anlegen, dann ist der Bundeskanzler jetzt eindeutig ein ,Lebensgefährder‘, noch dazu, wo in dieser Menge viele ältere Menschen gewesen sind“, kritisierte FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl diese unerhörte Anmaßung des ÖVP-Chefs. Daher könne es folglich nur eines geben: „Was für Kurz gilt, muss auch für die Österreicher gelten. Also weg mit den unsinnigen Beschränkungen bei Freiluftveranstaltungen“, forderte Kickl. Die von Kurz und Co. verordnete Maskenpflicht sei ein Symbol des Maulkorbs, den die Regierung Kritikern umhänge, bemerkte Kickl. Das sei letztendlich nur ein Marketing-Schmäh der ÖVP, um die Menschen weiter in Angst zu halten und „die Geschichte des Erlösers Sebastian Kurz“ aufrechterhalten zu können. „Wer eine Maske aufsetzen will, kann sie ja aufsetzen, aber weg mit der verpflichtenden ÖVP-Maskerade. Denn jede Menge Experten zweifeln inzwischen an der Sinnhaftigkeit der Maskenpflicht“, betonte der FPÖ-Klubobmann. Kanzler sein, ist schon längst zu wenig. Foto: NFZ Weg mit dem schwarz-grünen Maulkorb endlich mit der Panikmacherei aufzuhör Schluss mit der Masken-Schikane Geradezu schikanöse und absurde Auswüchse nimmt die Maskenpflicht an den Schulen an. Die Kinder müssen sie bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie an ihrem Platz sitzen, tragen. Wenn sie kurz auf den Gang oder auf die Toilette gehen, müssen sie eine Maske aufhaben. In der Nachmittagsbetreuung müssen die Kinder die ganze Zeit über eine Maske tragen, weil hier die Verordnung Anschobers über die geschlossenen Räume an öffentlichen Orten greift. „Das ist eine Zumutung für die Eltern, die IMPRESSUM Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz Medieninhaber (Verleger) und Herausgeber: Freiheitlicher Parlamentsklub, Dr. Karl Renner-Ring 3, 1017 Wien Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) – Die Freiheitlichen Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, 1080 Wien; Geschäftsführung: Ing. Mag. Joachim Stampfer Geschäftsführung, Redaktion, Verwaltung: Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, 1080 Wien Tel.: 01 512 35 35 0, Fax: 01 512 35 35 9 E-Mail Redaktion: redaktion.nfz@fpoe.at E-Mail Verwaltung: jana.feilmayr@fpoe.at Abo-Anfrage: 01 512 35 35 29 Druck: Mediaprint Zeitungsdruckereigesellschaft m. b. H. & Co. Kommanditgesellschaft, Wien Die NFZ erscheint wöchentlich. Einzelpreis: € 0,80; Bezugsgebühr halbes Jahr: € 15 (inkl. 10 % MwSt.); Auslandsjahresbezug: € 73 BIC: OPSKATWW IBAN: AT55 6000 0000 0185 5450 Es gilt NFZ-Anzeigenpreisliste Nr. 16. Verlags- und Herstellungsort: Wien Grundlegende Richtung: Informationsblatt der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) – Die Freiheitlichen und des Freiheitlichen Parlamentsklubs.

Nr. 21 Freitag, 22. Mai 2020 g askenpflicht! die Wirtschaft und die Österreicher KURZ UND BÜNDIG Foto: NFZ Anschobers Versagen Innenpolitik 3 „Die Vorgänge rund um die Wiederausbreitung des Corona-Virus in und um die Bundeshauptstadt Wien bestätigen das Amtsversagen des grünen Gesundheitsministers Rudolf Anschober“, erklärte FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch (Bild): „In einer Sitzung des Sozialausschusses hat Anschober auf unsere Frage, ob bei der Unterbringung von Asylwerbern nicht dringender Handlungsbedarf bestehe, das bereits bekannte Problem kleingeredet. Und er wolle kein Öl in den anstehenden Wien-Wahlkampf gießen.“ ! Norbert Hofer und Herbert Kickl fordern die Bundesregierung auf, jetzt en und das Land mit Vernunft und Augenmaß aus der Krise herauszuführen. Vertane Chance „Es wäre zielführender gewesen, das Staatssekretariat für Kunst und Kultur ersatzlos zu streichen“, erklärte FPÖ-Kultursprecher Volker Reifenberger (Bild) zur Bestellung von Andrea Mayer als neue grüne Kunst- und Kulturstaatssekretärin. Mayer sei zwar eine Expertin, sie werde aber von ihrer eigenen Regierung genauso im Stich gelassen werden wie ihre Vorgängerin, bemerkte Reifenberger. Sie werde daher die Versäumnisse von ÖVP und Grünen der letzten Monate nicht mehr korrigieren können. Foto: Parlamentsdirektion Simonis Schüler, aber auch für die Lehrer. Und das alles ohne jedwede wissenschaftlichen Erkenntnisse“, kritisierte Kickl. Die Schutzmaskenpflicht und die anderen Vorgaben für die Gastronomie kritisierte FPÖ-Wirtschaftssprecher Erwin Angerer: „Aufgrund der teilweise völlig realitätsfernen Einschränkungen der Bundesregierung, die nur ein weltfremder Bürokrat erfunden haben kann, ist zu befürchten, dass der Großteil der Gastronomie-Betriebe die Krise nicht überleben wird.“ Mehr Eigenverantwortung und Vertrauen in die Menschen und weniger Bevormundung durch die Regierung – das muss nun das Motto für den Weg aus der Krise sein, forderte Angerer. Dem schloss sich der FPÖ-Klubobmann an. Es gebe Hygieneregeln wie das regelmäßige Händewaschen und das Abstandhalten. „Die Maske dient jedoch vor allem einem Zweck: Kurz will die Österreicher in Geiselhaft halten, hält er sich doch selbst an keine der von ihm der Bevölkerung aufgezwungenen Schikanen. Heuchlerischer geht es nicht mehr“, bemerkte Kickl. Foto: NFZ Post-Skandal aufarbeiten Der Corona-Skandal bei der Post AG ist für FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Hofer ein tiefschwarzes Sittenbild: „Die Post macht Verträge mit Leiharbeitsfirmen und interessiert sich nicht weiter, wer im Sold dieser Firmen steht.“ Man habe es daher mit einem Miss-Management der Post zu tun, betonte Hofer. Diese sei wiederum mehrheitlich im Besitz der Republik Österreich, deren Beteiligung vom ÖVP-Finanzminister verwaltet wird. Hofer fordert jetzt ein Einschreiten des Eigentümers: „Der Personalbedarf sollte durch reguläre Anstellungen ausgeglichen werden und nicht durch Leiharbeiter.“ SPRUCH DER WOCHE „Sie mutieren schneller als jedes Virus.“ Herbert Kickl 13. Mai 2020 Foto: NFZ Der FPÖ-Klubobmann zu den politischen Kehrtwendungen der Grünen in Sachen Datenschutz und Grundrechten bei den Covid-19-Gesetzespaketen. BILD DER WOCHE Der Auftritt im Kleinwalsertal war ein Fehltritt in der schwarzen „Corona-Erlöser-Geschichte“ um Kanzler Kurz. Foto: BKA/ Dragan Tatic

Sammlung

Hier ist kein Platz für importierte Gewalt!
Will Schwarz-Grün das Heer entwaffnen?
FPÖ-Fragen ließen Kurz "auszucken"
Eine glatte Verhöhnung der Österreicher!
ÖVP voll im Visier des U-Ausschusses
Post: Organisierte Schwarzarbeit?
Schwarz-Grün stellt sich über alle Gesetze!
FPÖ fordert Ende der Corona-Maskerade!
Die Hilfs-Bürokratie ruiniert die Betriebe!
ÖVP will die Kontrolle über alle Österreicher!
Schluss mit dem Corona-Wahnsinn!
Schluss mit Kurz‘ „neuer Normalität“!
Demokratie-Abbau im Corona-Schatten
Gefährliche Träume vom "Big Brother"
562.522 Arbeitslose: FPÖ für Strategiewechsel
Corona-Skandal in Tirol: Spur zu ÖVP
Corona-Krise vernichtet Jobs und Betriebe
FPÖ: Aufnahmestopp für „Geflüchtete“!
Für diese Türkei ist kein Platz in der EU!
Corona-Virus: FPÖ für Grenzkontrollen!
ÖVP, Grüne und SPÖ: Mehr Geld für die EU!
ÖVP will die absolute Macht an sich reißen!
In der Opposition den Takt vorgeben
Linksextreme agieren mit Nazi-Methoden!
FPÖ warnt vor neuem „System Metternich“
Grüne: Flucht aus der Verantwortung
FPÖ setzt Schlussstrich unter die „Ibiza-Affäre“
Die ÖVP demontiert den Rechtsstaat!
Koran und Scharia als Lebensprinzip
Die „Saubermänner“ mit den schmutzigen Händen
Der wahre Skandal in der Casino-Causa
ÖVP liefert das Land an die Grünen aus!
Ungenierte mediale Wahlmanipulation
Abdullah-Zentrum: Rote Doppelmoral!
Jetzt zeigen wir Kurz, wie Opposition geht!
Wer Erdogan will, soll in die Türkei gehen!
Keine Teilnahme an Migrantenverteilung in der EU!
FPÖ hat die Weichen für die Zukunft gestellt
Eine Arbeitskoalition, kein Polit-Experiment!
Faire Pensionen, mehr Hilfe bei Pflege!
Zuerst schreddern, und jetzt kopieren!
Nach der Wahl dann Tiroler Verhältnisse?
Wir wollen für das Land weiterarbeiten!
Nur FPÖ verhindert eine Politik à la Merkel!
ÖVP demoliert Asyl- und Sicherheitspolitik
FPÖ auf bestem Kurs in den Wahlkampf!
Jeder zweite Asylant lebt im Sozialsystem!
Stoppt die deutsche Schlepperflotte!
Klare Absage an ÖVP-Minderheitsregierung
ÖVP eröffnet die Schlammschlacht
Doppelter Erfolg für die Freiheitlichen!
ÖVP-Chef verhöhnt Österreichs Wähler!
Linke Querschüsse gegen Expertenregierung
Das Parlament beendet Kurz‘ „Staatsstreich“!
Machtgier, Lügen und ein „Skandal-Video“!
Gewaltschutz: „Null Toleranz“ für Täter!
Kein Drüberfahren über „die Kleinen“!
ORF-Eigenwerbung für Rundfunkreform
Nur noch ein Drittel positive Asylbescheide
Kickl warnt vor neuer Masseneinwanderung
An Widerlichkeit nicht zu überbieten
VfGH bestätigt Kurs gegen Polit-Islam
Asyl: Bund holt sich die Kontrolle zurück
Jammern & Klagen im „Kampf gegen Rechts“
Bürger für, SPÖ gegen die Sicherungshaft
Asylanträge werden jetzt zur Ausnahme!
Sicherungshaft für gefährliche Fremde
Nach Asylantenmord: Entrüstete Heuchler
EU-Wahl: Aufmarsch der Zentralisten!
Van der Bellen gegen Koalition und die EU?
Nicht mehr zuwarten, bis ein Mord passiert!
SPÖ: Wien soll "Weltsozialamt" bleiben!
Asylindustrie zittert um ihre Einnahmen
Neue "Hausordnung" für Asylwerberheime
FPÖ wirkt – In Wien wie auch in Brüssel!-2018
Der rot-weiß-rote Reformzug rollt!
Bremse für Zuzug in das Sozialssystem!
Umwirbt die SPÖ jetzt die Islamisten?
Hartinger-Klein: Die Notstandshilfe bleibt!
Österreich lehnt den Migrationspakt ab
Österreich vertraut dieser Regierung
Mobile Government: Amtsweg per Telefon
Messerverbot für Asylwerber kommt!
Koalition verbietet Islamistensymbole
Europas mühsame Problemlösungen
EU-Kooperation mit Nordafrika verstärken
Sozialisten spannen UNO gegen die FPÖ ein!
Jetzt härtere Strafen für Vergewaltiger!
Schluss mit den Tricks zur illegalen Einwanderung
Jetzt kommt echte Pensionserhöhung!
AUVA-Reform fixiert: Sparen im System!
Mit Foto auf E-Card gegen Sozialbetrug
EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV