Aufrufe
vor 2 Jahren

FPÖ: Aufnahmestopp für „Geflüchtete“!

  • Text
  • Willkommenskultur
  • Asyl
  • Report
  • Linke
  • Wirtschaft
  • Weltfrauentag
  • Befreiung
  • Machtpoker
  • Aufnahmestopp
  • Salzburg
  • Coronavirus
FPÖ fordert Härte gegen Erdogans Machtpoker mit moslemischen Einwanderern

16 Blitzlicht Neue Freie

16 Blitzlicht Neue Freie Zeitung Politische Bildung aktuell Partei Parlament Publikationen 4 Schulungen Veranstaltungen Zertifikatsübergabe Frauen-Akademie: Gratulation an alle Teilnehmerinnen! Rund um den internationalen Frauentag feierte das Freiheitliche Bildungsinstitut die Absolventinnen der ersten Frauen-Akademie. Es gratulierten Lehrgangsleiterin und Bundesobfrau der iFF (Initiative freiheitlicher Frauen) Carmen Schimanek, Nationalratsabgeordnete und FPÖ-Frauensprecherin Rosa Ecker und Zweite Wiener Landtagspräsidentin Veronika Matiasek. Die Übergabe der Zertifikate an die erfolgreichen Teilnehmerinnen der ersten bundesweiten Frauen-Akademie erfolgte am 5. März 2020 im Freiheitlichen Bildungsinstitut. In diesem berufsbegleitenden Lehrgang für politisch engagierte Persönlichkeiten wurden Lehrinhalte über die Grundlagen des Staates, freiheitliche Programmatik und freiheitliche Frauenpolitik, Argumentation und Rhetorik, effiziente Kommunikation und Medienarbeit und der Umgang mit Journalisten vermittelt. Das Video dazu finden Sie auf dem YouTube Kanal des Freiheitlichen Bildungsinstituts. Ihre Botschaft war: „Wir wollen ganz gezielt das Vertrauen der Teilnehmerinnen in die eigenen Fähigkeiten stärken und mehr Frauen für verantwortungsvolle Positionen gewinnen. Es ist wichtig, starke Politikerinnen und gut ausgebildete weibliche Führungsfunktionäre zu fördern und für den politischen Wettbewerb zu qualifizieren. Und dabei geht es nicht um Quoten oder das Binnen-I, sondern um starke Frauen in der Politik.“ FBI: Im Auftrag der staatsbürgerlichen Bildungsarbeit. www.fbi-politikschule.at Der ORF verliert seit Jahren Seher und Marktanteile. Auch bei den Reichweiten legt der öffentlich-rechtliche ORF seit Jahren eine Talfahrt hin. Nicht einmal jeder zwei Österreicher (48,1%) nützt täglich das Angebot des ORF. Nicht gesunken sind allerdings die ORF-Gebühren! Im Gegenteil: In den letzten 20 Jahren gab es eine Verteuerung der GIS-Gebühr um unglaubliche 37% Prozent! 6.37,1 Millionen Euro wurden 2018 allein durch die Zwangsgebühr eingenommen.

Sammlung

FPÖ-TV