Aufrufe
vor 2 Monaten

FPÖ-Abrechnung mit gescheiterter Koalition

  • Text
  • Kundgebung kindberg
  • Schutzschirm pflegeheime
  • Asyldemo innsbruck
  • Gesundheitswesen wien
  • Volkshochschulen
  • Reifenberger
  • Auslaenderkriminalität
  • Neuwahlantrag
  • Spalt zu sobotka
  • Asylkrise
  • Teuerung
  • Politikergehaelter
  • Fairness abkommen noe
  • Miliz
Trotz Asyl-Chaos und Teuerungsexplosion 17.000 Euro mehr für den ÖVP-Kanzler

FPÖ-Abrechnung mit gescheiterter

Nr. 50 . Donnerstag, 15. Dezember 2022 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien „Fairness-Abkommen“ zur Knebelung der Opposition? Keinen Verzicht auf schmutzige Wahlkampftricks und keine Wahlkampfkostenbegrenzung wollte Niederösterreichs ÖVP im „Fairnes-Abkommen“ zur Landtagswahl, kritisiert FPÖ-Landesparteiobmann Udo Landbauer: „Die ÖVP wollte nur die Opposition zum Verstummen bringen.“ S. 13 Foto: FPÖ Niederösterreich FPÖ-Abrechnung mit gescheiterter Koalition Trotz Asyl-Chaos und Teuerungsexplosion 17.000 Euro mehr für den ÖVP-Kanzler S. 2/3 Rechnungshofbericht: Miliz wurde ausgehungert Foto: Bundesheer Freiheitliche fordern verfassungskonforme Ausstattung von Heer und Miliz – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Verheimlichte Zahlen Putschende Rentner? Chaos und Millionen 2023 wird noch teurer In der Beantwortung freiheitlicher Anfragen hat der ÖVP-Innenminister die Zahlen der Kriminalstatistik verschwiegen. Ein Zeitungsbericht bestätigt nun die schlimmsten Befürchtungen der FPÖ zum aktuellen Stand der Ausländerkriminalität. S. 7 Zum zweiten Mal in diesem Jahr gab es eine Razzia gegen die sogenannten „Reichsbürger“ in Deutschland. Unter den verhafteten Pensionisten waren auch ehemalige Beamte. Deshalb will die SPD-Innenministerin den Sicherheitsapparat „säubern“. S. 8/9 Während die rot-pinke Koalition das Chaos im Bildungsbereich munter ausweitet, werden die roten Volkshochschulen mit Millionen „beworfen“. Dabei hat der Stadtrechnungshof deren skandalöse Finanzgebarung bereits im Vorjahr zerpflückt. S. 11 Während die Medien langsam die heurige Teuerungswelle aufarbeiten, hat ein Online-Preisvergleichsportal bereits einen Blick auf „Angebote“ des Jahres 2023 geworfen. Eine Durchschnittsfamilie muss bei den Fixausgaben mit 3.000 Euro mehr rechnen. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV