Aufrufe
vor 4 Monaten

Asylkrise wird noch schlimmer als 2015!

  • Text
  • Wiener zeitung
  • Pfleger aus vietnam
  • Zuwanderung wien
  • Russland sanktionen
  • Impstoffbeschaffung
  • Von der leyen
  • Stromkostenzuschuss
  • Sobotka und schmid
  • Staatsschulden
  • Heeresbudget
  • Interview boesch
  • Ams budget
  • Totalversagen der koalition
  • Karners zeltlager
  • Asylkrise
  • Energiezuschuss vorarlberg
Die Koalition lässt Zeltlager errichten, die FPÖ fordert einen sofortigen Asylstopp

Asylkrise wird noch schlimmer als

Nr. 42 . Donnerstag, 20. Oktober 2022 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Jetzt helfen, statt auf Hilfe aus Wien zu warten Es reicht nicht, auf Hilfszahlungen aus Wien hinzuweisen, wenn vielen Betrieben in Vorarlberg bereits jetzt das Wasser bis zum Hals steht. „Die Landesregierung muss aktiv werden, den Betrieben helfen, um eine drohende Arbeitslosenwelle zu verhindern“, forderte Christof Bitschi. S. 13 Foto: FPÖ Vorarlberg Asylkrise wird noch schlimmer als 2015! Die Koalition lässt Zeltlager errichten, die FPÖ fordert einen sofortigen Asylstopp S. 2/3 Heeresbudget: Aus Fehlern der Vergangenheit gelernt? Foto: Bundesheer FPÖ-Wehrsprecher Reinhard Bösch mit vorsichtigem Optimismus – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Kochers Ignoranz Dunkle Wolken Eldorado für Illegale Gebrochenes Statut Während die Wirtschaftsforscher für kommendes Jahr mit einem Wirtschaftseinbruch und steigenden Arbeitslosenzahlen rechnen, kürzt der ÖVP-Arbeitsminister das Budget für das Arbeitsmarktservice – und erntet dafür geharnischte Kritik von der FPÖ. S. 6 Dunkle Wolken über Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen: Die Europäische Staatsanwaltschaft untersucht den Milliarden-Deal mit Impfstoffhersteller Pfizer. Und es besteht der Verdacht, dass sie bei den Sanktionen US-Interessen bedient hat. S. 8/9 700 Millionen Euro muss Wien bereits für die Mindestsicherung aufwenden. Dank der „Willkommenspolitik“ der SPÖ haben 60 Prozent der Bezieher keinen österreichischen Pass. Dafür kassiert das „rote Wien“ seine Wiener unbarmherzig ab. S. 11 Der Redaktionsbeirat der „Wiener Zeitung“ kritisiert in einem Brief an das Bundeskanzleramt gegen das geplante Aus als Tageszeitung. Bei diesem Vorgang sei das Redaktionsstatut gebrochen worden, da man nicht in die Beschlüsse eingebunden worden sei. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV