Aufrufe
vor 2 Jahren

„Wunschkandidat“ der FPÖ tritt an

  • Text
  • Zuwanderung
  • Zeitung
  • Zeitung
  • Nfz
  • Asylchaos
  • Strache
  • Asyl
  • Europa
  • Parlament
  • Politik
  • Regierung
  • Fischer
  • Hofer
  • Wien
  • Strache
  • Asylwerber
  • Wahl
  • Koalition
Norbert Hofer startet für die Freiheitlichen in die Bundespräsidenten-Wahl

„Wunschkandidat“ der FPÖ tritt

Nr. 4 . Freitag, 29. Jänner 2016 € 0,80 Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . E-Mail Redaktion: redaktion.nfz@fpoe.at . Fax: 01 512 35 359 ww.fpoe.at P.b.b. GZ 02Z032878 W Chaos in Landesregierung durch Neuwahl beenden! Mit dem Zerfall des „Team Stronach“ in Salzburg zerbröselt auch die Mehrheit der ÖVP-geführten Koalition. Für die Freiheitlichen und ihren Landesparteichef Andreas Schöppl ist der Wählerwille im Landtag nicht mehr präsent, weshalb sie umgehend Neuwahlen einfordert. S. 13 Foto: FPÖ Salzburg „Wunschkandidat“ der FPÖ tritt an Norbert Hofer startet für die Freiheitlichen in die Bundespräsidenten-Wahl S. 2/3 Unser Kandidat für die Österreicher Foto: Franz M. Haas FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer im Porträt – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Schluss mit Asylchaos Teure Zuwanderung Alles für Asylwerber Enttäuschte Propheten In der „Aktuellen Europastunde“ des Nationalrats am Mittwoch zeigte die FPÖ erneut das Versagen der Koalition auf. HC Strache und Harald Vilimsky forderten zum Schutz der Bevölkerung ein sofortiges Schließen der Grenzen, um so die Zuwanderung zu stoppen. S. 6 Die jüngste Studie des Internationalen Währungsfonds (IWF) warnt Europa vor den Kosten und Risiken der Massenzuwanderung für den Sozialstaat sowie den übertriebenen Hoffnungen für eine Integration der Zuwanderer in den Arbeitsmarkt. S. 8/9 Für Asylwerber ist SPÖ und Grünen in Wien nichts zu teuer. Jetzt sollen diese auch noch gratis mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren dürfen. Im Gegenzug müssen in Wiener Schulen Klassen für den Unterricht von Einwandererkindern geräumt werden. S. 11 Nichts verletzt Journalistenstolz mehr, als die Nichterfülling der herbeigeschriebenen Prophezeiungen. So geschehen im Vorfeld der Kandidatenauswahl von ÖVP und FPÖ zur Bundespräsidentenwahl – wofür die Parteien dann medial abgewatscht wurden. S. 14

Sammlung

Mit Foto auf E-Card gegen Sozialbetrug
EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV