Aufrufe
vor 1 Jahr

Weiter für unsere Heimat: Mehr Kraft für Salzburg

  • Text
  • Frauen
  • Senioren
  • Wissenschaft
  • Bildung
  • Rollenbild
  • Familie
  • Rfj
  • Jugend
  • Polizei
  • Bauern
  • Wirtschaft
  • Bezirksparteiobfrau
  • Berger
  • Europa
  • Neues
  • Verkehr
  • Salzburg
  • Kraft
  • Heimat
  • Svazek
Überlegt. Entschlossen. Anders

Bauerneinkommen um 17 %

Bauerneinkommen um 17 % gesunken! Höchste Zeit, die Kontrolle über unsere Landwirtschaft zurück zu erlangen. Wie dramatisch die Lage derzeit in der Landwirtschaft ist, manifestiert sich wieder in den Zahlen des „Grünen Berichts“. Schon das fünfte Jahr in Folge sank das durchschnittliche Einkommen der Landwirte gegenüber dem Vorjahr. Besonders dramatisch war die Lage im Jahr 2015, in dem sich das Einkommen um 14% reduzierte. Für diesen dramatischen Einbruch gab es auch etliche Gründe: Der Wegfall der Milchquote hat die Milchmengen im Frühjahr 2015 enorm ansteigen lassen. Die nachfolgende Entwicklung hat die Freiheitliche Bauernschaft bereits erwartet und vorhergesagt. Es ist zu einem katastrophalen Rückgang der Auszahlungspreise für die Bauern gekommen. Gleichsam dramatisch sind die dauerhaft schlechten Preise bei Schweinefleisch und Holz. Aber anstatt sich um die wirklich betroffenen Bauern zu kümmern und sich für Mengenbegrenzungen und gegen den Exportwahnsinn einzusetzen, verteilt man wieder hunderte Millionen an Steuergeldern für völlig falsche Projekte, die vielleicht einmalig kurz wirken, aber ansonsten wieder verpuffen. Es wird also höchste Zeit, die Kontrolle über unsere landwirtschaftlichen Produkte und Mengen wieder zurück zu erlangen! Wie sich Vertreter der Regierung und des Bauernbundes im Parlament angesichts dieser Entwicklungen hinstellen und von einer guten Entwicklung der österreichischen Landwirtschaft in den letzten Jahren sprechen können, ist uns völlig unverständlich. Im gleichen Zeitraum mussten nämlich tausende Landwirte den Betrieb für immer aufgeben! Hannes Költringer Landesobmann der Freiheitlichen Bauernschaft Die AUF/FEG der Salzburger Polizei stellt sich vor: Markus GÄNSER, Mitglied im FA der LPD-Salzburg Elisabeth HEISS, DA bei der LVA (Landesverkehrsabteilung) des LKA- Salzburg und Stellvertreterin von Markus GÄNSER im FA; Matthias DÖLLERER, DA beim LKA (Landeskriminalamt) der LPD- Salzburg Heinz SUPPERT, DA beim Stadtpolizeikommando der LPD-Salzburg; Wir von der AUF/FEG der Salzburger Polizei haben uns erstmals bei den Personalvertretungswahlen im November 2014 der Wahl gestellt und dabei auf Anhieb jeweils ein Mandat in unseren Fachbereichen erreicht. Weiters haben wir bei den PV-Wahlen 2014 auch ein Mandat im Fachausschuss der LPD-Salzburg erreicht, das durch unseren Fraktions-Vorsitzenden Markus GÄNSER besetzt ist. In unserer Eigenschaft als PV versuchen wir mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln die Kollegeninnen und Kollegen in allen Belangen des Dienstbetriebes, aber auch in privaten Angelegenheiten zu unterstützen. Daneben werden von uns die Kolleginnen und Kollegen bei Großeinsätzen, wie Fußballspielen der Salzburger Clubs Red Bull, FC-Liefering und Grödig, sowie bei anderen Großveranstaltungen (Sport, Demonstrationen usw.) durch die Verteilung von Heiß- und Kaltgetränken, kleinen Snacks und Obst betreut. Diese Betreuungen werden von uns das ganze Jahr über betrieben und nicht nur wie von den beiden anderen Fraktionen der FSG und FCG vor anstehenden Personalvertretungswahlen. Zudem werden diese Betreuungen in unserer Freizeit durchgeführt. Im Zuge dieser Betreuung, welche übrigens von der Kollegenschaft äußerst gut aufgenommen wird, versuchen wir auch immer wieder unsere Kolleginnen und Kollegen davon zu überzeugen, dass wir diejenigen sind, welche Ungerechtigkeiten seitens Dienstgeber und politischen und gewerkschaftlichen Gegnern aufzeigen. Auch wird bei diesen Aktionen mit den Kolleginnen und Kollegen über deren dienstliche und private Problemen und Anliegen gesprochen. Nicht zuletzt bewerben und verteidigen wir „manchmal“ dabei aber auch die Ansichten und Vorhaben der FPÖ. ÜBERLEGT. ENTSCHLOSSEN. ANDERS. 8

„Blaue Nacht“ Neues aus der Jugend – RFJ Salzburg Liebes FPÖ Mitglied, lieber Leser, es freut mich, dass ich über unsere letzten Aktivitäten des RFJ Salzburg nun einen kleinen Überblick geben darf. Geprägt war dieser Sommer und Herbst von tollen Veranstaltungen wie der Blauen Nacht, Flagge Zeigen – Heimat Bekennen, und einem Bezirksjugendtag. Am 3. September fand heuer die traditionelle Blaue Nacht des RFJ im Flachgau statt. Veranstaltungsort war heuer die Lifestyle Bar, beim Strandbad in Seekirchen. Dazu wurde auch noch ein großes Partyzelt mit DJ und diversen Bars aufgestellt. Bei bester Stimmung und optimaler Spätsommer-Atmosphäre am Wallersee, konnten die Besucher den tollen Abend verbringen. Besonderer Dank gilt allen Mithelfern und Organisatoren der Veranstaltung, es war ein voller Erfolg! Gästen befanden sich FPÖ-Landesparteiobmann Stv. Volker Reifenberger, FPÖ-Bezirksobmann und Klubobmann des FPÖ Gemeinderatsklubs Andreas Reindl, Gemeinderat Karl-Michael Blagi, sowie Landesjugendobmann Stefan Pfeiler. „Flagge zeigen – Heimat bekennen“ Unter dem Motto „Flagge zeigen – Heimat bekennen“ veranstaltete der Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ) Salzburg auch heuer im gesamten Salzburger Land Marschkolonnen, um das Zusammengehörigkeitsgefühl der Jugend am Nationalfeiertag zu zeigen. Österreich ist ein neutrales Land und das soll es auch bleiben! Gerade in Zeiten, in denen unsere Heimat durch die miserable Regierungspolitik sehr viel einstecken muss, ist es wichtig Flagge und die Verbundenheit mit Österreich zu zeigen. Stefan Pfeiler Landesobmann „RFJ Bezirksjugendtag Stadt Salzburg“ Am 30. September fand der RFJ Bezirksjugendtag in der Stadt Salzburg statt. Dabei wurde der 26-jährige Sicherheitsangestellte Christoph Stücklschweiger mit 100% Zustimmung der Delegiertenstimmen zum neuen Bezirksobmann gewählt. Unter den ÜBERLEGT. ENTSCHLOSSEN. ANDERS. 9

Sammlung

EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV