Aufrufe
vor 1 Jahr

Weiter für unsere Heimat: Mehr Kraft für Salzburg

  • Text
  • Frauen
  • Senioren
  • Wissenschaft
  • Bildung
  • Rollenbild
  • Familie
  • Rfj
  • Jugend
  • Polizei
  • Bauern
  • Wirtschaft
  • Bezirksparteiobfrau
  • Berger
  • Europa
  • Neues
  • Verkehr
  • Salzburg
  • Kraft
  • Heimat
  • Svazek
Überlegt. Entschlossen. Anders

8Bogen.qxp:Layout 1

8Bogen.qxp:Layout 1 22.09.16 11:24 Seite 1 Liebe Freiheitliche, liebe Kameraden, seit nicht ganz einem halben Jahr darf ich nun die Funktion der Landesparteiobfrau der Salzburger FPÖ ausüben und seit daher hat sich viel getan. Nach einer Sommertour durch das ganze Land Salzburg, hatte der politische Herbst die ein oder andere Überraschung parat. Die Tatsache, dass die FPÖ der Salzburger ÖVP als erste Partei seit langem den Landeshauptmann strittig machen könnte, bestätigt uns in unserer Arbeit und in unserem Kurs. Wir sind der ÖVP nicht nur auf den Fersen, nein, wir liegen gleich auf. Wer hätte sich das vor knapp eineinhalb Jahren gedacht? Wir haben alte Strukturen innerhalb der Partei aufgebrochen, arbeiten inhaltlich an einem Landesparteiprogramm und haben so manche neue Idee bereits umgesetzt, wie etwa diese Mitgliederzeitung, deren erste Ausgabe nun fertig ist. FPÖ Salzburg, Ginzkeyplatz 10/I/1/3, 5020 Salzburg / Druck: Paul Gerin GmbH & Co KG Marlene Svazek Landesparteiobfrau Was steckt dahinter? Wir haben es uns ebenso zur Aufgabe gemacht, unsere Vorfeldorganisationen und Bezirke näher an die Landesorganisation heranzuholen und sie sichtbar zu machen – für alle Freiheitlichen, nicht nur für die eigenen Mitglieder der jeweiligen Organisationen. Hierzu wird ab sofort viermal jährlich eine Mitgliederzeitung erscheinen, die an alle Mitglieder und Interessenten der Landespartei und ihrer Vorfeldorganisationen versandt wird. Unsere Wirtschaftstreibenden sollen die Möglichkeit haben zu erfahren, was Senioren oder Arbeitnehmer momentan beschäftigt. Unsere Frauen sollen erfahren, welche Projekte die Jugend oder ein spezieller Bezirk gerade umsetzt. So soll der Austausch untereinander gefördert und der Zusammenhalt gestärkt werden. Auf Grundlage dieser ersten Ausgabe werden wir unsere Mitgliederzeitung natürlich immer weiterentwickeln und verbessern. Wichtig zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang auch, dass alle Organisationen und Bezirke, die in dieser Ausgabe nicht vorkommen, bis zum ausgeschriebenen Redaktionsschluss keine Materialien abgeliefert haben. Ich bin aber davon überzeugt, dass sie sich in der nächsten Mitgliederzeitung wiederfinden werden. In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Durchblättern und Lesen und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen, Eure Marlene Svazek FPÖ-Landesparteiobfrau Weil es um Salzburg geht: Mehr G’fühl für unsere Leut’ ÜBERLEGT. ENTSCHLOSSEN. ANDERS. www.fpoe-salzburg.at · /MarleneSvazek ÜBERLEGT. ENTSCHLOSSEN. ANDERS. 2

Pongau BLAUE NACHT 2016 Rauchende Köpfe und schlaflose Nächte in der Pongauer und besonders der St. Johanner FPÖ waren vor allem einer Veranstaltung der letzten Wochen geschuldet – der Blauen Nacht, die am 12. November im Kultur- und Kongresshaus in St. Johann im Pongau stattfand. Unsere Landesparteiobfrau Marlene Svazek eröffnete schließlich mit ihren Worten die Blaue Nacht 2016. An den Tanzkünsten unserer Landesparteiobfrau und unseres Landesparteisekretärs sollte zwar noch gearbeitet werden, dennoch eröffneten die beiden den Ball auch offiziell mit einem schwungvoll getanzten Walzer. Nach dieser Darbietung gab es kein Halten mehr und die Tanzfläche war bis in die späten Nachtstunden hinein immer gut gefüllt – gröbere Unfälle konnten vermieden werden. Neben einer rauschenden Ballnacht durften sich die Besucher auf eine ungewöhnlich große Tombola mit 1000 Preisen freuen – jedes dritte Los gewann. Auch die Preise der Abendverlosung waren heiß begehrt, die glücklichen Gewinner durften sich unter anderem über einen Fernseher, ein Aquarium, ein Wellnesswochenende oder auch Ski freuen. Dass die FPÖ die ÖVP nicht bloß in Umfrageergebnissen bereits fast überholt hat, sondern auch die „schwarze Nacht“ an Besucherzahlen weit übertreffen würde, zeigte sich bereits am Besucherzustrom, der ab 19.00 begann. Hauptorganisator, der Pongauer Bezirksparteiobmann und Vizebürgermeister von St. Johann, Willi Resch durfte zahlreiche freiheitliche Funktionäre aus Stadt und Land, sowie alle Vorfeldorganisationen der FPÖ an diesem Abend recht herzlich begrüßen. Bis in die Morgenstunden wurde dann noch in der Disco weitergefeiert – wobei zwischen Jung und Alt kein Unterschied zu erkennen war. Alles in allem eine gelungene, rauschende Ballnacht mit ausgezeichneter Kulinarik, noch besserer Stimmung und eindrucksvollen Tanzdarbietungen. Ein besonderer Dank gilt den Damen der Tombolapreisausgabe, dem RFJ-Pongau für den Auf- und Abbau, den Damen der Garderobe, den Gastronomen Christine und Christian Teppan mit ihrem Team, dem Technikverantwortlichen Franz Schnegg, sowie Herrn Geschäftsführer des KUK Norbert Neuschitzer. Wir bedanken uns an dieser Stelle natürlich auch recht herzlich bei den Sponsoren der Hauptpreise: Ottmar Hollaus (Atomic), Freiheitliche Arbeitnehmer Salzburg, Pongauer Reisewelt Altenmarkt, Hahnbaum Hotel St.Johann/Pg., Tischlerei-Innenausbau Binder St.Johann/Pg., Fahrschule Pewny Radstadt, Bergbahnen St.Johann/Pg., Pongauer Zoowelt St.Johann/Pg., NRAbg. Christian Höbart, Fahrzeug Doc. Kfz-Meister Strobl Josef, sowie allen Tombolapreisspendern und -organisatoren. Ein besonderer Dank aber gilt dem Organisator Willibald Resch, der viele Stunden an Arbeit und noch mehr Schweiß in die Organisation dieses wunderschönen Balls investiert hat. Wir freuen uns jetzt schon auf die Blaue Nacht 2017. ÜBERLEGT. ENTSCHLOSSEN. ANDERS. 3

Sammlung

EU-Kooperation mit Nordafrika verstärken
Sozialisten spannen UNO gegen die FPÖ ein!
Jetzt härtere Strafen für Vergewaltiger!
Schluss mit den Tricks zur illegalen Einwanderung
Jetzt kommt echte Pensionserhöhung!
AUVA-Reform fixiert: Sparen im System!
Mit Foto auf E-Card gegen Sozialbetrug
EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV