Aufrufe
vor 8 Monaten

Vergesslichkeit von "Spätzünder" Kurz

  • Text
  • Nachmacher
  • Macher
  • Kurz
  • Unternehmerfreundlich
  • Wirtschaftsprogramm
  • Fortschritt
  • Wirtschaft
  • Salafisten
  • Oevp
  • Islam
  • Schulz
  • Merkel
  • Afd
  • Deutschland
  • Wahlen
  • Wien
  • Sicherheit
  • Strache
  • Spaetzuender
  • Vordenker
Letzte Plakatserie erinnert an Kurz´unsägliche Beiträge zur "Willkommenspolitik"

Vergesslichkeit von "Spätzünder"

Nr. 39 . Donnerstag, 28. September 2017 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an Postfach 100, 1350 Wien Jetzt auch Asyl für Opfer von Naturkatastrophen? Das Bundesverwaltungsgericht hat einem Somalier die Dürre in seiner Heimat als Asylgrund anerkannt. „Wann werden Rot und Schwarz zu Vernunft kommen und das Asylgesetz reparieren?“, kritisiert Oberösterreichs FPÖ-Landeschef Manfred Haimbuchner. S. 13 Vergesslichkeit von Foto: Maringer/cityfoto.at „Spätzünder“ Kurz Letzte Plakatserie erinnert an Kurz‘ unsägliche Beiträge zur „Willkommenspolitik“ S. 2/3 Unternehmen entlasten, Arbeitsplätze schaffen! Foto: NFZ FPÖ-Wirtschaftsprogramm gegen Regulierungs- und Steuerwahn – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Roter Lobbyist? Koalitionsschlappe Sicherheitsverlust „Prinzessinnen“-Streit Schwere Vorwürfe erheben die FPÖ-Abgeordneten Peter Wurm und Hubert Fuchs gegenüber SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim: Dieser soll eine geplante Gesetzesänderung zu Lebensversicherungen zum Vorteil der Versicherungen vorantreiben. S. 6 Die rot-schwarze Koalition in Berlin wurde bei den Bundestagswahlen von den Deutschen brutal abgestraft und verlor ein Fünftel ihrer Wähler. Die Alternative für Deutschland (AfD) stieg mit einer Stimmenverdreifachung zur drittstärksten Partei auf. S. 8/9 Den massiven Sicherheitsverlust als Folge der Masseneinwanderung erhob die Wiener FPÖ in einem Sonderlandtag zum Thema. Lediglich einer Aufforderung an den Innenminister, die versprochenen 1.000 Polizisten zu schicken, stimmte die SPÖ zu. S. 11 Weil die Tageszeitung „Österreich“ ein für den SPÖ-Kanzler unvorteilhaftes Dossier seines Wahlkampfteams veröffentlichte, reagierte Kern genauso „prinzessinnenhaft“ wie im Dossier beschrieben: Keine Interviews und Inserate für „Österreich“. S. 14

Sammlung

Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV