Aufrufe
vor 2 Jahren

SPÖ zerbricht an Hofers Wahlerfolg

  • Text
  • Bundespraesidentschaftswahl
  • Norberthofer
  • Neuwahlen
  • Nachfolge
  • Ruecktritt
  • Faymann
  • Kriminalitaet
  • Asylwerber
  • Illegal
  • Grenzkontrollen
  • Brenner
  • Randale
  • Einzelfall
  • Vergewaltigung
  • Zuwanderung
  • Asyl
  • Asylzentrum
  • Dittlbacher
  • Orf
  • Fpoe
Kanzler Faymann tritt Hals über Kopf zurück und hinterlässt einen Scherbenhaufen

14 Medien Neue Freie

14 Medien Neue Freie Zeitung GEZWITSCHER Joesi Prokopetz @JoesiProkopetz Praterstern, Brunnenmarkt; die ersten No go-Areas in Wien? #Willkommensdilettantismus Rudi Fußi @rudifussi 13.01.16 03:42 Jetzt kommen auch dem Dauergast von Personenkomitees für SPÖ-Politiker erste Zweifel an der rot-grünen „Willkommenskultur“. Abkommen mit einem afrikanischem Staat schließen, dort eine Zeltstadt errichten, all jene, die wir nicht abschieben können dorthin bringen, fertig. 04.05.16 05:48 Jetzt ist eine jahrelange Forderung der FPÖ bei den Linken salonfähig. Muss immer erst etwas passieren, damit die Linke umdenkt? ORF-Chefredakteur gibt in der „ZiB“ Wahlempfehlung für Van der Bellen Fritz Dittlbacher diskreditiert Hofer als Politiker der „Eskalation“ ORF-Chefredakteur Fritz Dittlbacher verpackte in seine Analyse zum Faymann-Rücktritt eine Wahlempfehlung für Alexander Van der Bellen. Die Regierung verlor mit Werner Faymann den Kanzler, die SPÖ den Vorsitzenden – und der ORF den geheimen Generaldirektor. Ein Schlag, der wohl auch für ORF-Chefredakteur Fritz Dittlbacher schwer zu verdauen war. Der g‘standene Sozialist – er begann seine Karriere 1984 beim einstigen Parteiorgan „Arbeiterzeitung“ – bemühte sich, daraus wenigstens anderweitig Kapital zu schlagen. Dittlbacher machte Wahlwerbung für Van der Bellen in der „ZiB“. „Analyse“ als Wahlempfehlung In seiner „Analyse“ in der Sendung „Zeit im Bild“ vom Montag vermutete Dittlbacher für die Bundespräsidentenwahl folgende Auswirkungen nach dem Rücktritt des SPÖ-Kanzlers: „Die Unsicherheit im Land steigt natürlich durch den Rücktritt eines Kanzlers. Das könnte schon dem berechenbareren Kandidaten – und das wäre Van der Bellen – durchaus nützen, weil im Endeffekt dann doch viele lieber die Sicherheit als die Eskalation haben.“ – Der zur Objektivität verpflichtete ORF legt durch seinen Chefredakteur also offiziell fest: Ein Bundespräsident Alexander Van der Bellen steht für Sicherheit, ein Bundespräsident Norbert Hofer hingegen für Eskalation. Viel offener hätte man auch eine Wahlempfehlung kaum aussprechen können. Foto: ORF-tvthek googlehupferl @googlehupferl Wien-Bürgermeister UND Parteivorstand. Geht sich das eh alles bis Dienstag Nachmittag aus oder muss #Häupl Überstunden machen? 09.05.16 04:48 Nachdem die Bundespartei sowieso nach der Pfeife von SPÖ-Bürgermeister Michael Häupl getanzt hat, geht sich das locker aus. GEFÄLLT MIR HC Strache 09.05.2016 Jetzt stimmt der Kurs! 13.034 Personen gefällt das. Der einzige „Kurswechsel“ in acht Jahren Bundeskanzler Werner Faymann, von dem auch die Österreicher profitieren werden – wenn folgerichtig Neuwahlen kommen. FPÖ IN DEN MEDIEN Alexander Van der Bellen bildet sich allerhand ein auf seine prominenten(?) Unterstützer aus der Kunst- und Kulturszene. In der „Puls4“-Diskussion am Sonntag brachte ihn Norbert Hofer mit einem Satz auf den Boden der Tatsa- chen zurück, indem er sagte: „Sie haben die Hautevolee und ich die Menschen.“ Ganz einhellig dürfte die – staatlich gut alimentierte – Künstlerschar dann doch nicht an der Seite des Grünen stehen, wie sich im ORF-„Kulturmontag“ zeigte. Schriftsteller Thomas Glavinic (Bild rechts) FLUCHT VOR DEM TERROR ODER EINWANDERUNG INS SOZIALSYSTEM DATUM: BEGINN: ADRESSE: MITTWOCH 25. MAI 2016 18:30 UHR (Einlass 17:45 Uhr) KURSALON HÜBNER, JOHANNESGASSE 33, 1010 WIEN Begrüßung und Eröffnung: Impulsreferat: Moderation: Johann Herzog Mag. Johann Gudenus M.A.I.S Maximilian Krauss Präsident Freiheitliche Akademie Wien Vizebürgermeister Wien Landeshauptmann-Stv. Landtagsabgeordneter Am Podium: Heinz-Christian Strache Dr. Karin Kneissl Dr. Amer Albayati Bundesparteiobmann der FPÖ Nahost Expertin, Publizistin und Lehrbeauftragte Islam- und Terrorexperte, Präsident Initiative Liberaler Muslime Anmeldung erbeten: akademie-wien@fpoe.at oder 01 - 406 75 17 - 56 kritisierte dort und in einem Interview mit dem deutschen Magazin „Spiegel“ die „moralischen Ich-AGs“, denen es nur darum gehe, „eine hehre, moralisch tadellose Position vor sich her zu tragen (...) und Moralzensuren zu verteilen“. Nach der Konferenz laden wir zu Erfrischungsgetränken und einem kleinen Imbiss. Achtung: Aufgrund der begrenzten Platzanzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

Nr. 19 Donnerstag, 12. Mai 2016 g Auskünfte und Anmeldungen: Blitzlicht 15 E-Mail: sola.putterersee@hotmail.com Telefon: 0677 614 58 447 Sonntag, 3. Juli bis Samstag, 16. Juli 2016 sola.putterersee +++ BÜCHERSERVICE +++ BÜCHERSERVICE +++ BÜCHERSERVICE +++ BÜCHERSERVICE +++ BÜCHERSERVICE +++ www.fpoe-bildungsinstitut.at Gratis zu beziehen über das: FPÖ-Bildungsinstitut Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a 1080 Wien Tel.: +43-1-512 35 35-0 E-Mail: bildungsinstitut@fpoe.at Leben nach der Querschnittslähmung Ratgeber für behinderte und pflegebedürftige Menschen Im August 2003 verunglückte der österreichische Politiker Ing. Norbert Hofer beim Paragleiten schwer. Die Diagnose lautete: Querschnitt komplett – ein Leben im Rollstuhl. In dieser Publikation des FPÖ- Bildungsinstitutes schildert der Dritte Nationalratspräsident seinen langen Weg zurück. Er widmet das Buch all jenen, die vor einer ausweglosen Situation stehen, ein Schicksal zu meistern haben, vielleicht ein kleines Fenster brauchen, um den Ausblick auf ein neues Leben zu finden. Ein Leben von neuem Glück. Das Buch enthält auch einen praktischen Ratgeber für Betroffene und Angehörige: Wie plant man barrierefrei, wie vermeidet man Wundliegen oder an wen kann ich mich wenden, wenn ich Unterstützung bei Pflegebedürftigkeit brauche? Mit ihrer Bestellung erklären Sie sich einverstanden, künftig über Aktivitäten und Neuerscheinungen der FPÖ und des FPÖ-Bildungsinstitutes informiert zu werden.

Sammlung

Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV