Aufrufe
vor 2 Jahren

Schulische Vielfalt statt Einheitsbrei!

  • Text
  • Zuwanderung
  • Gastronomie
  • Wirt
  • Rauchverbot
  • Zigarette
  • Rauchen
  • Kunasek
  • Steiermark
  • Voves
  • Parlament
  • Politik
  • Zeitung
  • Nfz
  • Strache
  • Bildung
  • Schule
  • Wien
  • Strache
  • Gesamtschule
  • Vielfalt
Zahlreiche Studien haben bewiesen: Die Gesamtschule senkt das Bildungsniveau

12 Länder Neue Freie

12 Länder Neue Freie Zeitung KÄRNTEN LRH als Reformmotor Einen parteiübergreifenden Beschluss haben die Klubobleute von SPÖ, FPÖ, ÖVP, Grünen und Team Stronach im Kärntner Landtag diesen Dienstag präsentiert: Der Landesrechungshof (LRH) soll den gesamten Verwaltungsbereich durchleuchten und Handlungsempfehlungen für Reformen erarbeiten. „Diese Prüfung aller Bereiche des Landes wird es dem LRH ermöglichen, Empfehlungen auszuarbeiten, die die Wirkungsorientierung der Verwaltung ins Zentrum stellen“, erklärte dazu FPÖ-Klubobmann Christian Leyroutz. OBERÖSTERREICH Generationswechsel Beim Ortsparteitag der FPÖ Mettmach wurde mit der einstimmigen Wahl des erst 26-jährigen Junglandwirts Ferdinand Holzner der Generationswechsel in der Ortspartei vollzogen. Mit F. Holzner Mettmach sind die Freiheitlichen besonders verbunden: Der erste Bundesparteiobmann der FPÖ, Anton Reinthaller, wurde vor fast genau 120 Jahren in der Innviertler Gemeinde geboren. NIEDERÖSTERREICH Erfolg bei Nachwahlen Bei Nachwahlen zu den niederösterreichischen Gemeinderatswahlen in Göpfritz/Wild, Drasenhofen und Leitzersdorf setzte sich der FPÖ-Erfolg fort. „Ich gratuliere unseren Kandidaten in den drei Nachwahlgemeinden, wo es einen durchgängigen Stimmenzuwachs für uns Freiheitliche gegeben hat“, zeigte sich FPÖ-Landesparteiobmann Walter Rosenkranz über die Wahlerfolge erfreut. Die Freiheitlichen hätten nicht nur in allen Gemeinden Stimmen dazugewinnen können, sondern in Göpfritz an der Wild sogar ein Mandat. „Diese Ergebnisse bestätigen den aktuellen Aufwärtstrend für die freiheitliche Gesinnungsgemeinschaft in Niederösterreich. Wir gehen voll motiviert in die Zukunft und stellen nun alle Weichen für das Superwahljahr 2018“, betonte Rosenkranz. Platter setzt Hochwasserschutz in Wörgl als „Wahljoker“ ein Bürgerinitiative mahnt mit FPÖ-Unterstützung sofortigen Dammbau ein Eine Abordnung der Bürgerinitiative „Hochwasserschutz in Wörgl“ hat letzte Woche dazu Nationalratspräsidentin Bures 3.861 Unterschriften übergeben. Im Jahr 2005 hat ein „Jahrhunderthochwasser“ die Tiroler Gemeinde Wörgl heimgesucht. Den damals sofort versprochenen Schutzdamm hat die Landesregierung aber erst 2014 beschlossen. Nur, die Verordnung zum Bau lässt weiter auf sich warten. FPÖ-Abgeordnete Carmen Schimanek, Gemeinderätin in Wörgl, vermutet darin „ein wahltaktisches Kalkül“ von Landeshauptmann Günter Plattter (ÖVP), um den ÖVP-Kandidaten bei der nächstjährigen Bürgermeisterwahl ins Amt hieven zu können. Bürger von ÖVP verschaukelt „Obwohl ein einstimmiger Landtagsbeschluss vorliegt, fühlen wir uns von der Landesregierung im VORARLBERG Unter dem Titel „Was kommt, wenn Familie geht – und Vater Staat nicht lieben kann?“ referierte Birgit Kelle auf Einladung des Freiheitlichen Bildungsinstituts (FBI) und der Vorarlberger Freiheitlichen ihre familienpolitischen Vorstellungen vor vollem Auditorium in der Fachhochschule Dornbirn. Foto: Andreas Ruttinger TIROL Die Wörgler Bürgerinitiative hofft auf Unterstützung aus Wien. Stich gelassen. Seit 10 Jahren warten wir nun schon auf einen Damm, der uns Sicherheit gibt. Wir fühlen uns verschaukelt“, brachte Josef Schernthaner von der Bürgerinitiative die Stimmung beim Besuch bei Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) auf den Punkt. Kelle-Vortrag in Dornbirn FPÖ-Landeschef Dieter Egger mit Referentin Birgit Kelle. Foto: FPÖ Vorarlberg Die Familienpolitik aller europäischen Länder habe sich darauf fokussiert, die Frau auf dem Arbeitsmarkt zu emanzipieren, kritisierte die deutsche Journalistin und Buchatorin. Die Frauen sollen helfen den Fachkräftemangel beseitigen, gleichzeitig aber auch noch Kinder bekommen, damit der Staat die sich abzeichnende „Überalterung der Gesellschaft“ einigermaßen finanziell meistern kann. In der Folge würde europaweit die staatliche Fremdbetreuung von Kindern propagiert, zeigte Kelle auf: „Statt ins Original ,Familie‘ zu investieren, werden in den westlichen Industriegesellschaften staatlich organisierte und finanzierte Familienersatzstrukturen geschaffen.“ Aber kaum jemand denke zu Ende, in was für einer Gesellschaft wir dann leben werden, wenn familiäre Strukturen Stück für Stück in Dienstleistungsverhältnisse umgewandelt werden, warnte Kelle zum Abschluss ihres Vortrags. Denn sollte ein neuerliches Hochwasser den Ort heimsuchen, stünden hunderte Wörgler, die ihre Wohnungen und Häuser nach dem verheerenden Hochwasser 2005 mühsam wieder bewohnbar gemacht hätten, vor dem endgültigen finanziellen Ruin. SALZBURG Gas bleibt in Salzburg teuer. Salzburg AG hält Erdgaspreishoch Die Salzburg AG wird ihre Erdgaspreise – trotz seit längerem sinkenden Energiepreise am Weltmarkt – für die Haushaltskunden nicht senken. Eine FPÖ-Initiative zur Senkung der Preise wurde vergangene Woche im Salzburger Landtagsausschuss mit den Stimmen der Regierungsparteien und der SPÖ abgelehnt, erklärte FPÖ-Abgeordnete Rosemarie Blattl und kritisierte die Salzburg AG: „Der Erdgaspreis am Weltmarkt stürzt seit Monaten ab. Anbieter geben die Preissenkungen bereits weiter, nur die Salzburg AG zeigt sich davon völlig unberührt!“ Foto: NFZ

Nr. 18 ■ Donnerstag, 30. April 2015 Länder 13 STEIERMARK LÄNDER- SACHE Foto: NFZ Mario Kunasek FPÖ-Spitzenkandidat zur Landtagswahl Foto: FPÖ Steiermark Kunasek: „Panik-Voves außer Rand und Band!“ Voves‘ Pöbeleien bezeugen die Panik der SPÖ vor der Landtagswahl FPÖ-Spitzenkandidat Mario Kunsaek kritisierte die FPÖ-Wähler-Beschimpfung des SPÖ-Landeschef als „neuen Tiefpunkt“ in der Landespolitik. „Das sind Hassprediger, es sind Lügner, es sind Hetzer, es sind Rattenfänger“, polterte ein alles andere als souveräner Landesparteichef Franz Voves vergangenen Samstag auf dem Landesparteirat der SPÖ in Bruck an der Mur. So richtig in Rage geredet, meinte er dann noch, dass die Steiermark zwar mehr- Wohnungen, wie von der FPÖ gefordert, brauchen könne, aber keinesfalls die „Scheiß-Plakate“, auf denen die FPÖ ihre Forderungen den Steirern verkünde. Voves beleidigt die Steirer „Wenn Voves uns als Rattenfänger bezeichnet, insinuiert er, dass die steirischen Wähler Ratten sind. Dass ein Landeshauptmann seine Landsleute auf eine solch primitive Art und Weise diffamiert, ist beispiellos und selbst für Voves ein neuer Tiefpunkt der politischen Agitation“, zeigte sich Mario Kunasek, FPÖ-Spitzenkandidat zur Landtagswahl am 31. Mai, erschüttert über Voves‘ Auslassungen. Masern sind im Zunehmen „In den ersten drei Monaten des heurigen Jahres gab es viermal so viele Masernfälle wie im Vorjahr. Gegenüber 2013 haben sich die Masernerkrankungen sogar verdreißigfacht“, zeigte die freiheitliche Gesundheitssprecherin im oberösterreichischen Landtag, Brigitte Povysil, das Ergebnis einer Anfragebeantwortung zum Thema Impfen auf. Gleichzeitig sei ein Rückgang der Durchimpfungsrate auf 83,8 Prozent zu verzeichnen. „Dabei wäre eine 95-prozentige Durchimpfungsrate notwendig, um Hannes Amesbauer, Mario Kunasek und der Grazer FPÖ-Klubobmann Armin Sippel (im Bild von links) präsentierten die FPÖ-Initiative. die Masern auszurotten und der Bevölkerung den notwendigen Schutz zu gewähren“, betonte Povysil, die Leiterin des Instituts für Radiologie an der Landes-Kinderklinik Linz ist. Andere Länder wurden bereits tätig und haben Maßnahmen gegen die allgemeine Impfmüdigkeit ergriffen. „Während Frankreich eine Impfpflicht eingeführt hat, soll es in Deutschland ein verpflichtendes Impfgespräch geben. Australien geht sogar weiter und verweigert Impfgegnern Sozialleistungen“, erklärte Povysil. Auslöser für die Entgleisung war die aktuelle Kampagne „Stopp dem Moscheenbau“ der FPÖ. „Ziel ist die Aufklärung über die Gefahren der Islamisierung in der Steiermark, die SPÖ, ÖVP, Grüne und KPÖ auch noch fördern“, erklärte Kunasek. Die FPÖ gebe damit den Bürgern die Möglichkeit, sich mit ihrer Unterschrift gegen eine weitere Islamisierung ihrer Heimat, den weiteren Bau von Moscheen mit Minaretten und gegen die Entstehung von Parallelgesellschaften auszusprechen. Unterstützen Sie die Initiative unter: www.moscheenstopp.com OBERÖSTERREICH Povysil warnt, die „Kinderkrankheit“ Masern zu unterschätzen. Foto: FPÖ Oberösterreich Der Wahlkampf in der Steiermark – oder was die SPÖ dafür hält – nimmt Fahrt auf. Nur was soll soll man vom „Sager“ des Landeshauptmannes Franz Voves gegen die Freiheitlichen halten, wenn der Noch-Landeshauptmann damit implizit auch alle Steirerinnen und Steirer als „Ratten“ bezeichnet? Diese Aussage stellt selbst für Voves‘ – wie er es nennt – „volkstümliche“ Ausdrucksweise einen neuen Tiefpunkt der politischen Agitation dar. Voves‘ Geständnis Auf die wahren Probleme des Landes, das Asylchaos, die Rekordarbeitslosigkeit oder den sich immer mehr ausbreitenden Radikal-Islam, sind die Sozialisten auf ihrem „Parteirat“ gar nicht eingegangen. Es fehlen ihnen nämlich schlicht und einfach politische Visionen zur Lösung dieser Probleme, die sie zusammen mit ihrem „Reformpartner“ ÖVP den Steirern aufgehalst haben. Dass sich die Genossen über unsere Kampagne „Stopp dem Moscheenbau“ empören, ist pure Scheinheiligkeit und Unvernunft. Denn niemand kennt die Finanziers dieses Baus, dafür ist der Bauträgerverein dem Verfassungsschutz und der Polizei bestens bekannt für seine Beziehungen zu Dschihadisten in Bosnien. Die FPÖ will den Bürgern die Möglichkeit geben, sich mit ihrer Unterschrift gegen die Islamisierung unserer Heimat, den Bau von Moscheen und gegen der Entstehung von Parallelgesellschaften auszusprechen. Weil wir offen ansprechen, was viele Menschen in unserem Land stört, beschimpft uns Voves‘ als „Rattenfänger“. Gibt es ein deutlicheres Eingeständnis des Versagens, Herr Voves?

Sammlung

Rote Kampagne gegen Freiheitliche
Koalitionsprogramm in "blauer Diktatur"
FPÖ und ÖVP einig bei Steuersenkung
Der Fahrplan für die Verhandlungen steht
FPÖ in Verhandlung mit der „neuen ÖVP"
Danke Österreich für 26,04 Prozent
Wer Fairness will, muss FPÖ wählen!
Nächster Beweis für Kurz´Versagen
Vergesslichkeit von "Spätzünder" Kurz
Ärmel aufkrempeln für unser Österreich!
Jetzt Kampfansage an Rot-Schwarz!
25.000 Illegale nach Masseneinwanderung
Stolpert Kurz über Willkommenspolitik?
Nur wer FPÖ wählt, stoppt Rot-Schwarz!
SPÖ-Wahlguru unter Korruptionsverdacht
Nur für die FPÖ gilt "Österreich zuerst"
Wahlkampfposse zu Sicherheitspolitik
Schnelles Ende für Anti-FPÖ-Kampagne
FPÖ-Forderungen endlich umgesetzt!
FPÖ zwingt Koalition zu Offenbarungseid
Rot-schwarzer „Wahlkampf-Holler"
Bildungsreform: Und Kurz fällt um!
Härteres Vorgehen gegen Islamisierung
Koalitionsende im Chaos - was sonst!
„ÖVP-Retter" Kurz verweigert Arbeit
Koalition gibt auf: Endlich Neuwahl!
Jetzt Schluss mit Scheinstaatsbürgern
FPÖ ist die politische Kraft der Zukunft!
Wird Österreich zum Brexit-Draufzahler?
SPÖ, ÖVP & Grüne im Dämmerzustand
„Fake News" zur Arbeitslosigkeit
Koalition agiert jetzt nach Chaosprinzip!
FPÖ: Reagieren auf Erdogans Angriffe!
Mehr Kontrollen zu Staatsbürgerschaft
HC Strache: „Sind so stark wie nie zuvor!"
FPÖ stimmt einem U-Ausschuss zu
Kein Plan, aber viel Geld fürs Asylwesen
EU bestätigt jetzt die Kritik der FPÖ!
Asyl wird zum Recht auf Einwanderung
Neustart fürs Land nur über Neuwahlen
Gegen CETA & TTIP unterschreiben!
HC Strache: „Die Zeit ist reif für die FPÖ"
Kopftuchverbot: Kurz kopiert FPÖ
Die Abschiebung Illegaler forcieren
Rollentausch im Koalitionspoker?
Knapper Erfolg des „Establishments"
Ein Präsident für alle Österreicher!
Mehr Kriminalität durch Asylwerber
„Angstkampagne" gegen Norbert Hofer
Und schon wieder Briefwahl-Pannen
Bürger sollen über CETA abstimmen!
Linke Entrüstung über Hofer-Plakate
Koalition und EU drücken CETA durch
Ein Land in Geiselhaft der Aussitzerkoalition
FPÖ-Klage gegen Verfassungsrichter
Ist der ORF grüner Wahlkampfsender?
Grüne Sprachpolizei für den Wahlkampf?
Hofburgwahl wird zum Kasperltheater
Angstpropaganda gegen Norbert Hofer
"Nehme Sorgen der Österreicher ernst!"
„Der nächste Schritt ist das Kanzleramt!"
Österreich versinkt im Migrationschaos
Islamisten-Terror nicht unterschätzen
Koalition importiert Arbeitslosigkeit
„Knebel-Fairness“ statt Rechtsstaat
Wahlwiederholung am 2. Oktober 2016
Jetzt entscheiden Verfassungsrichter
VfGH-Anhörung zu Briefwahldesaster
Schluss mit den Asylzahlenspielen!
Kern löst Asylstreit in der Koalition aus
FPÖ nominiert Kolm als RH-Präsidentin
Danke, Norbert! Danke, Österreich!
Zum Schluss noch linke Angstparolen!
SPÖ zerbricht an Hofers Wahlerfolg
Jetzt machen Linke gegen Hofer mobil!
Österreicher wählen den Politik-Wandel
Peinliche Agitation im ORF gegen Hofer
Start in Kapfenberg: Hofer zeigt Flagge!
Konsequenzen nach Brüssel-Attentaten
Aufstehen für unsere Heimat Österreich
Bürgern zu ihrem Recht verhelfen
Und der nächste Arbeitslosenrekord
Schluss mit Export der Familienbeihilfe
Ostöffnung ist der Arbeitsplatz-Killer
Scheinlösungen beim Grenzschutz
FPÖ will Kassasturz zu den Asylkosten
„Wunschkandidat“ der FPÖ tritt an
Der „Staatsfeind“ sitzt im Kanzleramt
Österreich in der Zuwanderungsfalle
Migranten machten Jagd auf Frauen!
Islamgesetz muss nachjustiert werden
„Fluchthilfe“ kommt Steuerzahlern teuer
Bürgerbespitzelung ohne jede Kontrolle
Nur „Hausarrest“ für Dschihadisten?
FPÖ für verstärkte Terrorbekämpfung
FPÖ-Anzeige gegen Bundesregierung
Koalition scheitert am Arbeitsmarkt
Durchgreifen gegen Flüchtlingsansturm!
In Linz beginnt, was Wien verweigert!
Historischer Sieg bei der Wien-Wahl
FPÖ und SPÖ liegen in Wien Kopf an Kopf
Jetzt Fortsetzung des Erfolgs in Wien!
Asyl: Wahlpanik bei Rot und Schwarz
HC Strache erklärt FPÖ-Asylgrundsätze
Brüssel kapituliert vor Flüchtlingswelle
Flüchtlings-Tsunami spült Gesetze weg
Die Asylwerberflut steigt ungebremst!
FPÖ Oberösterreich vor „Superwahltag“
Asylchaos bedroht Polizeiausbildung
Regierung finanziert linkes NGO-Biotop!
Medienkampagne im Auftrag der SPÖ?
Referendum über Kredite an Athen!
Das „gute Geschäft“ von SPÖ und ÖVP
Viele offene Fragen zur Grazer Bluttat
FPÖ Salzburg befreit von „Führungsblase“
HC Strache sorgt für Neustart in Salzburg
110.000 arbeitslose Ausländer im Land!
Bereits über 1.000 Asylanten pro Woche!
Adé Bankgeheimnis: Staat will schnüffeln
Weg mit Bargeld und her mit der Kontrolle!
1. Mai: Arbeit für die Österreicher!
Schulische Vielfalt statt Einheitsbrei!
Nicht „Mainstream“, sondern bürgernah!
Bürger wollen mehr direkte Demokratie
Eine Allianz gegen die Islamisierung
Österreich ist Hort des Dschihadismus!
FPÖ will Entlastung statt Umverteilung
Schallende Ohrfeige für Bildungs-Chaos!
Hypo-Insolvenz mit 5 Jahren Verspätung
Islamgesetz stoppt Radikalismus nicht!
Wüste ORF-Attacken auf HC Straches FPÖ
Schleppermafia löst Kosovo-Asylflut aus!
Die Arbeitslosigkeit erreicht Rekordhöhe
Geldschwemme lässt den Euro schmelzen
Die ÖVP kapituliert vor der Homo-Lobby
Endlich! Weg frei für die Hypo-Aufklärung
Auf ihn kann Österreich immer zählen ...
Auf ihn kann Österreich immer zählen ...
10 Jahre FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache
TTIP und TiSA – Die transatlantische Gefahr
Leben nach der Querschnittslähmung
Transatlantische Gefahr
Alphabetisches EU-Lexikon
Handbuch freiheitlicher Politik

FPÖ-TV-Magazin