Aufrufe
vor 11 Monaten

Rot-schwarzer „Wahlkampf-Holler"

  • Text
  • Masseneinwanderung
  • Route
  • Asylpolitik
  • Strache
  • Kurz
  • Kern
  • Ausgrenzung
  • Koalitionsbedingungen
  • Kriterienkatalog
  • Spoe
  • Oevp
  • Parlament
  • Sondersitzung
  • Bildungsreform
  • Krisengipfel
  • Griechenland
  • Schulden
  • Mindestsicherung
  • Wien
  • Nfz
In der Einwanderungsfrage gibt es weiterhin kein Umdenken bei SPÖ und ÖVP

Rot-schwarzer

Nr. 25 . Donnerstag, 22. Juni 2017 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an Postfach 100, 1350 Wien Die brennenden Themen nicht einmal angerührt! Das Eigenlob der Salzburger Landesregierung, fast 70 Prozent des Arbeitsübereinkommens erfüllt zu haben, kann FPÖ-Landesparteiobfrau Marlene Svazek nicht nachvollziehen: „Die brennenden Themen wie Wohnen, Verkehr und Sicherheit wurden von ÖVP und Grünen völlig ausgeklammert.“ S. 13 Rot-schwarzer Foto: FPÖ Salzburg „Wahlkampf-Holler“ In der Einwanderungsfrage gibt es weiterhin kein Umdenken bei SPÖ und ÖVP S. 2/3 Kern erhöht Druck im Koalitionspoker Foto: SPÖ Mögliches Ende der FPÖ-Ausgrenzung nur Druckmittel gegen ÖVP – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Erster Kurz-Umfaller Ewiges Sommertheater Asylanten-Magnet ORF-Benimmregeln Entgegen seinen Ankündigungen hat ÖVP-Chef Sebastian Kurz den Forderungen der Grünen zur rot-schwarzen „Bildungsreform“ nachgegeben. Somit kann sich Vorarlberg flächendeckend zur „Modellregion“ für das rot-grüne Gesamtschulmodell erklären. S. 6 Wie jeden Sommer ruft Griechenland auch heuer nach neuen Milliarden aus dem Euro-Rettungssschirm. Weil der Währungsfonds seine Mithilfe von einem Schuldenschnitt abhängig macht, droht der deutschen Regierung ein neuer Parlamentsentscheid. S. 8-9 Wien beherbergt bereits 60 Prozent der Mindestsicherungsbezieher des Landes. Die Kosten für die 191.141 Bezieher, darunter 42.772 Asylanten, werden heuer die 700-Millionen-Euro-Marke sprengen. Rot-Grün sieht aber keinen Bedarf für eine Reform. S. 11 Kurz vor dem offiziellen Wahlkampfbeginn hat der ORF für seine Mitarbeiter eine fünf Jahre alte Benimmregel-Liste für deren Auftritt in den sozialen Medien in Erinnerung gerufen. Ob das diesmal mehr hilft als beim Bundespräsidenten-Wahlkampf? S. 14

Sammlung

Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV