Aufrufe
vor 7 Monaten

Regierungsprogramm 2017-2022 - Kompakt

  • Text
  • Regierungsprogramm
  • Menschen
  • Ziel
  • Ausbau
  • Freiheitlichen
  • Weiterentwicklung
  • Strache
  • Gemeinsam
  • Zuwanderung
  • Bundesregierung

Städte an das Umland

Städte an das Umland (Schiene, Straße, öffentlicher Verkehr) ■■ Medizinische Versorgungssicherheit im ländlichen Raum gewährleisten Umwelt Umweltschutzmaßnahmen sind Voraussetzung für eine hohe Lebensqualität, ein gesundes Lebensumfeld und eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung. ■■ Erarbeitung und Umsetzung einer integrierten nationalen Klima- und Energiestrategie ■■ Konsequente Fortsetzung des österreichischen Anti-Atom-Wegs sowie des Kohleausstiegs ■■ Verbot von Fracking unter den derzeit gegebenen technischen Voraussetzungen ■■ Erhalt und Förderung der Biodiversität durch Erneuerung der nationalen Biodiversitätsstrategie ■■ Entwicklung eines strategischen Maßnahmenplans für Umwelttechnologien sowie die Kreislauf- und Recyclingwirtschaft ■■ Höhere Strafen für illegalen Tierhandel und Tierquälerei Energie Die Weiterentwicklung des Energiesystems zu einer modernen, ressourcenschonenden und klimaverträglichen Versorgung ist zentralen. Wir wollen erneuerbare Energieträger aus eigener Produktion stärken, um Österreich unabhängiger von Energieimporten zu machen. ■■ Ausstieg aus der fossilen Energiewirtschaft bis 2030 ■■ Ausbau bestehender und Errichtung neuer Erzeugungsanlagen für erneuerbare Energien ■■ Ausbau der Lade-Infrastruktur sowie praktische Erleichterungen für E-Mobilität ■■ Steigerung der Energieeffizienz speziell im Wohnbau und Investitionsförderung für private Photovoltaik und Kleinspeicher ■■ Sozial verträglicher Umstieg von Ölheizungen auf erneuerbare Energie- und Heizungsträger sowie Erneuerungsinitiative für überalterte Heizkessel ♦ Weiters haben für die Freiheitlichen das Regierungsprogramm verhandelt: Medien: Hans-Jörg Jenewein, Susanne Fürst, Norbert Steger Justiz: Peter Fichtenbauer, Markus Abwerzger, Roman Söllner, Rüdiger Schender Sport: Petra Steger, Christian Höbart, Dietbert Kowarik, Philipp Trattner Kunst & Kultur: Walter Rosenkranz, Claudio Eustacchio, Heinz Schödl Innere Sicherheit: Walter Rosenkranz, Johann Tschürtz, Werner Herbert, Peter Goldgruber Landesverteidigung: Reinhard Bösch, Mario Kunasek, Alexander Platzer, Manfred Reindl Arbeit: Bernhard Rösch, Peter Wurm, Helmut Günther Pensionen: Werner Neubauer, Christian Ragger, Helmut Günther Frauen: Carmen Schimanek, Marlene Svazek, Petra Steger Familie & Jugend: Anneliese Kitzmüller, Petra Steger, Marlene Svazek Soziales & Konsumentenschutz: Peter Wurm, Petra Wagner, Christian Ragger Finanzen & Steuern: Alexander Petschnig, Robert Lugar, Barbara Kolm, Eduard Schock Tourismus: Gerald Hauser, Roman Haider, Rudi Federspiel Wirtschaft & Entbürokratisierung: Axel Kassegger, Andreas Rabl, Mario Eustacchio, Matthias Krenn Verkehr & Infrastruktur: Christian Hafenecker, Günther Steinkellner, Arnold Schiefer Energie: Axel Kassegger, Wolfgang Klinger, Dietmar Preinstorfer Wissenschaft & Forschung: Petra Steger, Leopold Schöggl, Felix Mayrbäurl Digitalisierung & Innovation: Gerhard Deimek, Christian Höbart, Andreas Reichhardt Bildung: Wendelin Mölzer, Monika Mühlwerth, Elisabeth Dieringer-Granza Umwelt: Walter Rauch, Gerhard Deimek, Dietrich Wertz Landwirtschaft & ländlicher Raum: Walter Rauch, Gottfried Waldhäusl, Manfred Muhr Regierungsprogramm | Zusammen. Für unser Österreich. 25

Bild: BKA/Andy Wenzel Wir werden mit einer hervorragenden Mannschaft Regierungsverantwortung übernehmen und haben folgende Persönlichkeiten für die Bundesregierung nominiert: • Heinz-Christian Strache Vizekanzler und Bundesminister für öffentlichen Dienst und Sport • Ing. Norbert Hofer Bundesminister für Verkehr, Infrastruktur und Technologie • Herbert Kickl Bundesminister für Inneres • Dr. Karin Kneissl Bundesministerin für Europa, Integration und Äußeres • Mario Kunasek Bundesminister für Landesverteidigung • Mag. Beate Hartinger-Klein Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz • MMag. DDr. Hubert Fuchs Staats sekretär im Bundesministerium für Finanzen Die FPÖ und die von ihr nominierten Regierungsmitglieder sind sich der großen Verantwortung bewusst, die sie in den nächsten fünf Jahren übernehmen. Wir nehmen diese Verantwortung mit Freude, aber auch mit großer Demut an. Im Mittelpunkt unseres Wollens und Handelns werden stets unsere Heimat Österreich und das Wohl ihrer Bürger stehen. 26 Zusammen. Für unser Österreich. | Regierungsprogramm

Sammlung

EU-Kooperation mit Nordafrika verstärken
Sozialisten spannen UNO gegen die FPÖ ein!
Jetzt härtere Strafen für Vergewaltiger!
Schluss mit den Tricks zur illegalen Einwanderung
Jetzt kommt echte Pensionserhöhung!
AUVA-Reform fixiert: Sparen im System!
Mit Foto auf E-Card gegen Sozialbetrug
EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV