Aufrufe
vor 10 Monaten

Nur wer FPÖ wählt, stoppt Rot-Schwarz!

  • Text
  • Wahlkampf
  • Strache
  • Sommergespraech
  • Fortschritt
  • Freiheit
  • Fairness
  • Leistungsbereitschaft
  • Wirtschaft
  • Wirtschaftsprogramm
  • Integration
  • Islamgesetz
  • Auslandsfinanzierung
  • Islamschule
  • Eugh
  • Staatsanleihen
  • Zentralbank
  • Fussgaengerzonensicherung
  • Gudenus
  • Islam
  • Wien
HC Strache: „Nur mit der FPÖ gelingt Kurskorrektur zum Besseren für Österreich!"

Nur wer FPÖ wählt, stoppt

Nr. 34 . Donnerstag, 24. August 2017 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an Postfach 100, 1350 Wien FPÖ bestätigt: Rot-grüne Maut ist gesetzeswidrig! Der Legistikdienst des Landes Salzburg hat die Kritik der Freiheitlichen im Salzburger Gemeinderat bestätigt: Der rot-grüne Entwurf für eine Ausweitung der Stadt-Maut ist gesetzeswidrig. FPÖ-Bürgermeisterkandidat Andreas Reindl: „Jetzt ist Schluss mit dem rot-grünen Abkassieren der Autofahrer!“ S. 13 Foto: FPÖ Salzburg Nur wer FPÖ wählt, stoppt Rot-Schwarz! HC Strache: „Nur mit der FPÖ gelingt Kurskorrektur zum Besseren für Österreich!“ S. 2/3 FPÖ steht für Fairness, Freiheit und Fortschritt Foto: NFZ Freiheitliches Wirtschaftsprogramm: Leistung muss sich wieder lohnen! – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Wahlkampf-Gipfel Billionen-Haftung Präventiv-Maßnahmen Reinfall der Aufdecker Der von SPÖ-Verkehrsminister Jörg Leichtfried einberufene „Diesel-Gipfel“ entpuppte sich als Wahlkampfinszenierung, die scheiterte. Einziges Ergebnis für Österreichs Dieselfahrer: Ein Update der Software der Motorsteuerung im kommenden Frühjahr. S. 6 Seit April 2015 hat die Europäische Zentralbank (EZB) Staatsanleihen krisengeschüttelter Euro-Länder im Wert von mehr als 2.000 Milliarden Euro aufgekauft. Das deutsche Verfassungsgericht ortet einen Vertragsbruch und verlangt Klärung vom EuGH. S. 8/9 Nach dem jüngsten islamistischen Terroranschlag in Barcelona fordert FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus Sichereitsmaßnahmen für Fußgängerzonen und ein verstärktes Vorgehen gegen die Ausbreitung des Islamismus in der Bundeshauptstadt. S. 11 Die Leichtgläubigkeit von Medien gegenüber sogenannten „Whistleblowern“ – Informanten – hat ein Unternehmen ausgenutzt, um einen Konkurrenten zu diffamieren: Es bezahlte einen Mitarbeiter, der die Medien mit Falschinformationen fütterte. S. 14

Sammlung

Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV