Aufrufe
vor 1 Jahr

Neustart fürs Land nur über Neuwahlen

  • Text
  • Regierungsprogramm
  • Kompromisspapier
  • Strache
  • Hofer
  • Tisa
  • Ceta
  • Ttip
  • Volksbegehren
  • Parlament
  • Fichtenbauer
  • Volksanwaltschaft
  • Familienministerium
  • Jugend
  • Foerderung
  • Spitzenkandidat
  • Spd
  • Schulz
  • Wien
  • Wohnbauskandal
  • Nfz
"Koalitionsneustart" ist nur ein Ablenkungsmanöver vom Scheitern der Koalition

14 Medien Neue Freie

14 Medien Neue Freie Zeitung GEZWITSCHER braves Bürgerlein @ShakRiet Über 27.000 € im Monat kassierte #Schulz zuletzt bei der EU. Nun fordert er tränenreich „ein Europa der Menschen und nicht des Geldes“. thomas langpaul @tomlangpaul GEFÄLLT MIR 29.01.17 18:26 Nach 22 Jahren Arbeit im Europaparlament erklärt der nunmehrige SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz eine Kehrtwende einlegen. Bgm #Häupl auf die Frage ob Unterschrift unter Koalitionspakt wichtig ist: „Stellts ernsthafte Fragen.“ #SPÖ #Präsidium 30.01.17 00:42 Wiens SPÖ-Bürgermeister kennt den Unterschied zwischen Koalitionspakt und Regierungsarbeit. WHATSAPP Nach Faymanns Abgang ist jetzt Wiens Häupl der „Werbekaiser“ Stadt Wien wirbt mehr als alle anderen Bundesländer zusammen Über 34 Millionen Euro haben öffentliche und staatsnahe Stellen im 3. Quartal 2016 für Inserate und Werbeschaltungen ausgegeben. Spitzenreiter ist Wien. Die gute Meldung vorweg: So wenig Geld für Werbung wie im dritten Quartal 2016 haben laut der Rundfunk- und Telekomregulierungsbehörde (RTR) öffentliche und staatsnahe Stellen zuletzt im Herbst 2012 ausgegeben. Rot-grünes Selbstlob Nach dem Abgang von „Werbekaiser“ Werner Faymann ist die rot-grüne Wiener Stadtregierung Spitzenreiter. Sie gab mit 3,8 Millionen Euro mehr als das Doppelte aller anderer Bundesländer zusammen aus. Rechnet man die der Freitag, 27. Jänner 2017 Angelobung | 7 Militärische Ehren für den Bundespräsidenten. Alexander Van der Bellen mit Kaunertaler Schützen, als Oberbefehlshaber des Heeres und beim Bad in der Menge APA(4) FPÖ IN DEN MEDIEN gen, rücken sie mit wehendem Federschmuck und geschultertem Gewehr vor. Donnernd hallt ihre Salve vom Burgtor zurück. „Für dich ist niemals eine Kugel im Lauf“, erklärt der Platzsprecher, wie der martialische Brauch denn zur Freundschaftsgeste werden konnte. Die Marketenderinnen nesteln an den Verschlüssen ihrer Schnapsfässer. Unterkühlte Tiroler und ihre Gäste stürzen den Hochprozentigen hinunter. Ein paar Schritte weiter haben Hungrige die Plastikbänder zum Schutz der Heereszelte durchbrochen. Der Duft von heißem Tee und Gulaschsuppe war stärker als die symbolische Abtrennung. Den neuen Präsidenten wird der Regelbruch nicht stören. Über mehrere Mainstream-Medien wurden nach der Angelobung von Alexander Van der Bellen als Bundespräsident besonders skurrile „Fake News“ verbreitet. HC Strache und die übrigen freiheitlichen Abgeordneten hätten dem neuen FPÖ Mit Ehefrau Doris Schmidauer auf dem Weg in die Hofburg APA Strache: „Kein Grund für Jubel“ geklatscht, aber kurz.“ Für drei Minuten Jubel habe man keinen Grund gesehen. Norbert Hofer, der Van der Bellen unterlegen war und dem dieser in seiner Rede ausdrücklich Respekt zollte, applaudierte dem Präsidenten hingegen schon. Persönliches Exemplar für AOM-Benutzer pafpoehoeferl - (C) APA-DeFacto GmbH. A le Rechte vorbehalten. DIE ANTRITTSREDE „Europa ist unvollständig und verletzlich“ In seiner Rede beschwor Alexander Van der Bellen den Zusammenhalt im Land. Wir bringen Auszüge. I ch stehe hier mit bisschen einem Gefühl der Unwirklichkeit. Nicht wegen des langen Wahlkampfes, der war eigentlich großteils ganz vergnüglich, sondern ich stehe hier mit einer großen Freude und Zuversicht (...). Es ist mir natürlich auch sehr bewusst, dass ich spätestens mit dem heutigen Tage auch jene vertrete, die mich nicht unterstützt haben (...). Und ich werde sie nach bestem Wissen und Gewissen versuchen, auch miteinzubinden, auch in meine Politik miteinzubinden (...). Dieses Gerede von der Spaltung halte ich für maßlos übertrieben. Österreich, das sind einfach wir alle. Alle Bewohner und Bewohnerinnen dieses schönen Landes, ganz gleich, woher sie kommen (...). Ich hoffe, dass Einigkeit darüber besteht, dass Österreich im Herzen Europas liegt – und das meine ich nicht geografisch, sondern politisch (...). Ich bin überzeugt, dass die Europäische Union ein Raum des Friedens, der Freiheit und des Wohlstands ist und weiterhin sein kann. Aber dieses Europa ist unvollständig und verletzlich (...). Aber die größte Gefahr sehe ich darin, sich von vermeintlich einfachen Antworten verführen zu lassen und dabei in Richtung Nationalismus und Kleinstaaterei zu kippen (...). Lassen wir uns nicht verführen. Lassen wir uns von der Arbeit an einem gemeinsamen Europa nicht abbringen. Die Erhaltung dieses Friedensprojektes ist alle Mühen wert (...). Ich werde es sein, ein überparteilicher Bundespräsident, einer, der für alle Menschen in Österreich da ist. Und ich werde mich nicht jede Woche zu Wort melden (...). Ich möchte versuchen, dazu beizutragen, dass nach diesen sechs Jahren (...) sich möglichst alle Menschen in Österreich sagen, ja, die Dinge haben sich verändert, aber es ist besser als vorher (...). Ihr, die ihr noch die Schule besucht oder dabei seid, einen Beruf zu erlernen, oder inskribiert seid an einer Hochschule. Ihr seid es, die die Welt neu bauen werden. Seite 26 Dienstag,31. Jänner 2017 Der Kontrast zwischen dem langen Applaus für Bundespräsident Alexander Van der Bellen und die kurze Beifallskundgebung der FPÖ war nicht zu übersehen. Nach dem Festakt erklärte FPÖ-Chef Heinz- Christian Strache: „Wir haben Blickkontakt nach der Rede: Norbert Hofer applaudiert Bundespräsident Van der Bellen AP Lust und Liebe PROF. DR. GERTI SENGER Verführt Wir sind zwei Ehepaare Ich (44, geschieden) habe mich in einen verheira- um die 30 und verbringen seit unserer Jugend viel Zeit teten Mann (52) verliebt. miteinander. Sogar eine Eine Scheidung wäre für Doppelhochzeit hatten ihnderfinanzielleRuin. Außerdem hängt er sehr an wir. Im Gegensatz zu meinem Mann hat sich unser den Kindern (29 und 30). Freund zu einem Hallodri Wenn er zu mir kommt, ist entwickelt. Er setzt alles es immer sehr prickelnd. daran, meinen Mann zu einem Seitensprung zu ani- ausgehen,daersichjanicht Leider können wir gar nicht mieren. Bis jetzt wehrt er in der Öffentlichkeit zeigen sich. Wenn mein Mann auf darf. Wie kann ich mich einem Fest harmlos flirtet, trotz meiner Verliebtheit redeterihmein, dassdaseh frei für einen Mann fühlen, schon ein halber Seitensprung war und es jetzt Gar nicht. Sie sind fixiert der nicht verheiratet ist? nicht mehr darauf ankommt, es richtig zu ma- Mann, verkriechen sich mit auf diesen verheirateten chen. Er erzählt ihm auch ihm in Ihrer Wohnung, verzichten auf fröhliche Abende detailliert von seinen Sexgeschichten. Sein Verhalten irritiert uns. sicht auf „Kinder“, die schon mit Freunden, nehmen Rück- Verständlich! Ihr Freund erwachsen sind. Ziehen Sie will sein Gewissen erleichtern, indemerIhrenMannda- in den nächsten Jahren noch die Notbremse, so lange Sie zu provoziert, etwas zu tun, nicht in der Warteschleife einer Geliebten geparkt sind. weswegen er sich selber auch schuldigfühlt. Einegemeinsa- me Schuld wäre für ihn er- mehr so jung, um sich auf Sie sind noch jung, aber nicht leichternd. Auch wenn es Ihnen schwer fällt, sollten Sie Geliebten zu Dauer einen verheirateten leisten. die enge Freundschaft zu diesem Mann lockern. Meine Freundin ist eine sehr sinnliche Frau. Leider Nach 14 Jahren Beziehungs-Auf-und-Ab, in dem sie michbeimSexrichtigge- es aber immer super Sex hend ausblendet. Diese Be- hat sie mir gestanden, dass gab, bin ich schwanger geworden. Trotz Protest meitäuscht. Eigentlich heißt merkung hat mich entnes Freundes habe ich auf das, dass sie eine Egoistin einer Hochzeit bestanden. ist, der es nicht auf die Beziehung, sondern nur auf Von da an war es aus mit unserem Sex. Er ist nett, ihren Genuss ankommt. rührt mich aber nur alle Sie sollten stolz auf Ihre paar Monate lustlos an. Partnerin sein. Nur unabhängige, selbstbewusste Frauen, Vielleicht sieht er in Ihnen nicht mehr die sexuelle Gespielin, sondern die „heilige“ hung haben, können die Vertrauen in die Bezie- ihre Lustlos ne Lustlosigkeit auch auf eine verdrängte Aggression zurückzuführen sein. Wenn Sie zusammen bleiben wollen, wäre eine Beratung sinnvoll. Info über kostenlose Beratung: www.familienberatung.gv.at Stadt zuordenbaren Stellen (Wien Holding, Wiener Linien, etc.) hinzu, dann erhöhen sich die Werbeausgaben von SPÖ-Bürgermeister Michael Häupl und seiner grünen Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou auf über acht Millionen Euro. Geradezu sparsam präsentierten sich gegenüber den Wiener „Werbekaisern“ die Mitglieder der Bun- Prickelnd Staatsoberhaupt nicht zugejubelt, ja überhaupt nicht geklatscht, hieß es. Fotos und Videos bewiesen bald das Gegenteil, wenngleich es – wie Strache in der „Kleinen Zeitung“ zitiert wird – keinen Grund für minutenlangen Jubel gegeben habe. In Linz feierte der freiheitliche Vizebürger- Ausgeblendet Ehefrau und Mutter. Die Geliebte darf man begehren, die lich auf ihre sexuellen Emp- Aufmerksamkeit ausschließ- „heilige“ Ehefrau und Mutter findungen richten und den nicht. Da er aber weder Ehe Partner für Momente „ausblenden“. noch Kind wollte, könnte sei- LINZ EXTRA Dienstag,31. Jänner 2017 LINZ EXTRA Für Stadt Linz hat ein Busterminal die Neues „Gesicht“ und Verkehrskonzept am Dass das Postverteilerzentrum neben dem Hauptbahnhof geschliffen wird und dieser damit eine neues „Gesicht“ bekommt, wissen „Krone“-Leser. Allerdings hat bei dem Riesenareal auch die Stadt Linz ein Wörtchen mitzureden –und FP-Verkehrsstadtrat Markus Hein pocht auf ein Verkehrskonzept samt Busterminal. Etwa ein Drittel des rund 35.000 Quadratmeter großen Areals, das großteilsder Post AG und den ÖBB gehört, soll zu Wohnungen und einem Hotel werden. Aber auch die geplanten Büros und Geschäfte, die Gastronomie, ein Ärztezentrum oder ein Seniorenheim werdenviel Verkehr anlocken. Dazu kommt, dass ab 2018 die A26(Westring) in Angriff genommen werden Persönliches Exemplar für AOM-Benutzer pafpoehoeferl - (C) APA-DeFacto GmbH. A le Rechte vorbehalten. Foto: HaraldDostal Linz meister Detlef Wimmer sein zehnjähriges Jubiläum an der Spitze der Stadtpartei, die er bereits mit 22 Jahren erklommen hatte. In dieser Zeit gelang es der FPÖ, den Mandatsstand im Linzer Gemeinderat auf 16 mehr als zu verdreifachen, wie die „Krone“ berichtet. Stadtvize DetlefWimmer feiert sein Jubiläum: Die FPÖ hat in zehn Jahren die Zahl der Mandate verdreifacht Ein kleines Jubiläum feiert heuer FPÖ-Vizebürgermeister Detlef Wimmer: 2007 wurde er mit 22 Jahren zum jüngsten Obmann in der Geschichte der Linzer Freiheitlichen gewählt. Seither hat die Partei einen Aufschwung erlebt –und so soll es auch weitergehen. Mit fünf Mandaten war die FPÖ 2007 im Gemeinderat vertreten. 2015 hat die Partei nun das historische Ergebnisund mit 16 Mandatenden zweiten Platz im Gemeinderat erobert. Auch die Zahl der Parteimitglieder ist gewachsen – von 800 im Jahr 2006 auf knapp 1500. soll, die vom Bahnhofsknoten durch den Freinberg- Tunnel bis über die vierte Donaubrücke führen wird. „Daher brauchen wir beim Hauptbahnhofauch einVerkehrskonzept“, sagt Infrastrukturstadtrat Markus Hein. Damit nicht genug: „Für die Stadt hat auf diesem Gelände ein neuer Busterminal oberste Priorität!“ Denn jener Terminal für Regionalbusse, der 2004 Auch der alte Linzer Postbusbahnhof könnte bald Geschichte sein „Unser langfristiges Ziel ist es, so stark zu werden, dass wir die eigenen Ziele und Anliegenumsetzen können“, sagt Wimmer. Die Magistratsreform sowie die Einrichtung und Aufwertung des Ordnungsdienstes zählt eretwa zuden größten Erfolgender FPÖ. oberste Priorität: dazu ein Bahnhof Häupl und Vassilakou: Acht Millionen Euro für Werbung. desregierung. Diese gaben zusammen knapp 3,2 Millionen Euro für Werbung aus. Bei den Ministerien meldet das Finanz- und das Verteidigungsministerium mit jeweils knapp über 500.000 Euro Werbeausgaben die höchsten Beträge. Die Ausgaben des Kanzleramtes halbierten sich gegenüber dem Vergleichsquartal 2015. beim Landesdienstleistungszentrum eröffnete, sei zu klein dimensioniert worden. „Für Postbusse ist schon jetzt kein Platz. Auf Dauer brauchen wir aber einen attraktiven Umsteigeknoten für Fernbusse – der macht nuramBahnhof Sinn.“ Gernot Weingraber, Chef der Entwickler-Firma Redserve, betreut das Projekt und weiß: „Post und ÖBB wollen zum Architektenwettbewerb einladen. Teil davon soll ein Verkehrskonzept sein.“ Man sei auch bemüht, für die Busse eine Lösung zu finden. Ob der bestehende Postbusbahnhof wie die übrigen Gebäudeteileder „PostCity“ abgerissen wird, ist laut ÖBBnoch nichtfix. Aus der Stadt „Mia Moda“ eröffnet Morgen, Mittwoch, eröffnet in der Bischofstraße im Zentrum „Mia Moda“. Im Sortiment findet sich italienische Mode. ErmittlungimHafen Der Hafen als Drehort: Für die neue „SOKO Donau“-Staffel wurde auch in Linz gedreht –die Folge wird heute, Dienstag, um 20.15 Uhr in ORF eins ausgestrahlt. Foto: screenshot ORF-Wien Ein Klassiker von Astrid Lindgren wird im Theater Maestro Kinder ab 5Jahren entzücken: Die Theatergruppe rund um Regisseur Anatoli Gluchov bringt zum zweiten Mal „Pippi Langstrumpf“ auf die Bühne, das zuletzt acht Jahre lang für Begeisterungsstürme Bis 2023 sollen rund 3000 Arb „Zweiter Haupt soll in Tabakfa Ehrgeizige Pläne haben die Verantwor bakfabrik: Sie soll nach den geplanten bauten im Osten und Westen des Areals ten Hauptplatz für Linz“ werden! Der bereits gefallen, denn nun können inte nungsteams Konzepte für den neuen Bau 340 Architekten, Bauträger und Investoren aus aller Welt waren gestern, Montag, zu einem Infotag in die Tabakfabrik eingeladen. Thema war der Bau 3 im Westen desAreals,der –wie berichtet – abgerissen und völlig neu gestaltet werden soll. Damit hat das große Bieterverfahren nun begonnen, in zw eine Jury Vertretern erste Erg nungsteam ner zweit ersten Qu gerprojek „Dieses das bring fabrik no HC Strache 31.01.2017 Entlarvende Aussage von Kern. Darum ist die rot-schwarze Politik so wie sie ist! 686 Personen gefällt das. An dieser Politik-Inszenierung hält Rot-Schwarz auch mit ihrem x-ten Neustart fest. Aus Phrasen und gespielter Einigkeit nichts Neues von der Pleitekoalition.

2017_WAB_A2.indd 1 16.11.16 09:26 Foto: festspiele-reichenau.com Nr. 5 Donnerstag, 2. Februar 2017 g Blitzlicht 15 Niederösterreich-Sommer ist mehr als nur Theaterfest Eine Programmvorschau für Schloss Grafenegg und die Festspiele Reichenau Niederösterreich hat am Kultursektor mehr zu bieten als nur das traditionsreiche Theaterfest. Das umfangreichste und auch kostenintensivste Festival ist naturgemäß jenes in Grafenegg, wo sich die namhaftesten Künstler unter dem Intendanten Rudolf Buchbinder alljährlich ihr Stelldichein geben. Das diesjährige Festival beginnt am 18. August und endet am 10. Renate und Peter Loidold: Der Geschmack des Publikums zählt. September. In diesem Zeitraum gastieren das NÖ-Tonkünstlerorchester, die St. Petersburger Philharmoniker, das Shanghai Symphony Orchestra, die Tschechische Philharmonie, die Festival Strings Luzern, das Orchestra dell´ Accademia Nationale di Santa Cecilia, das Pittsburgh Symphony Orchestra, die Wiener Philharmoniker, die Münchner Philharmoniker und das London Symphony Orchestra. Dazu kommen noch prominente Solisten wie etwa Daniela Fally, Waltraud Meier, Adrian Eröd, Jochen Schmeckenbecher oder der Intendant selbst. Detailliertes Programm und Kartenreservierungen unter der Tel. Nr.: 01-586 83 83. Publikumserfolge in Reichenau Die Festspiele Reichenau, selbst viele Jahre lang Mitglied des Theaterfestes, treten seit einiger Zeit in jeder Hinsicht selbstständig auf und legten ihr Programm für den Sommer 2017, die 29. Saison, vor. Eröffnet wird am 1. Juli mit Henrik Ibsens Drama „Baumeister Sol- FPÖ lud in Bad Ischl wieder aufs „Kaiser-Eis“ Auch dieses Jahr organisierte die FPÖ Stadtgruppe Bad Ischl für Jung und Alt wieder das „Kaiser-Eis“. Trotz klirrender Kälte folgten zahlreiche Eislaufbegeisterte dem Aufruf und zogen ihre Runden auf dem vom Ischler Original B.S. Stucka perfekt präparierten Eis. Bewegung und sportliche Ertüchtigung ist den Freiheitlichen ein Anliegen. Daher finanzierte die Ortgruppe den kostenlosen Tag am Eis mit musikalischer Untermalung für die vielen Eisläufer. Auch für die Verpflegung der unverzagten Eisläufer war gesorgt. Die Krapfen und Rosinenkipferl, gespendet von FPÖ-Vizebürgermeister Anton Fuchs, waren schnell verzehrt. Foto: Klaus Vyhnalek Erstklassige Orchester gastieren heuer im Grafenegger „Wolkenturm“. ness“, wobei – erstmalig in Reichenau – der Regisseur Joseph Lorenz auch die Titelrolle spielen wird. Am 2. Juli hat Arthur Schnitzlers „Im Spiel der Sommerlüfte“ – inszeniert von Berverly Blankenship – Premiere. Am 3. Juli folgt dann eine Dramatisierung von D. H. Lawrences Roman „Lady Chatterly“ mit Katharina Strasser in der Hauptrolle. Regie führt John Lloyd Davies. Absolut neu für Reichenau ist dann der Autor Ödön von Horváth, dessen „Zur schönen Aussicht“ in der Regie von Michael Gampe am 4. August Premiere haben wird. Also ein Programm, das ganz sicher wieder für volle Häuser sorgen wird, zumal sich die Intendanz (Renate und Peter Loidold) immer wieder bemüht, den Geschmack des Publikums zu bedienen, was im heutigen Theaterbetrieb leider keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Spielplan und Kartenreservierungen unter der Tel. Nr.: 02666-525 28. wise Wiener Akademikerball in den Festsälen der Wiener Hofburg Freitag, 3. Februar 2017 Karten-, Logen- und Tischbestellungen Rathausplatz 8/3/9, 1010 Wien Tel.: +43 (0) 644 358 99 25 5. Fax: +43 (0) 644 741 100 677 Bis in den Abend vergnügten sich die Bad Ischler auf dem von den Freiheitlichen organisierten „Kaiser-Eis“. www.wiener-akademikerball.at

Sammlung

Mobile Government: Amtsweg per Telefon
Messerverbot für Asylwerber kommt!
Koalition verbietet Islamistensymbole
Europas mühsame Problemlösungen
EU-Kooperation mit Nordafrika verstärken
Sozialisten spannen UNO gegen die FPÖ ein!
Jetzt härtere Strafen für Vergewaltiger!
Schluss mit den Tricks zur illegalen Einwanderung
Jetzt kommt echte Pensionserhöhung!
AUVA-Reform fixiert: Sparen im System!
Mit Foto auf E-Card gegen Sozialbetrug
EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV