Aufrufe
vor 6 Monaten

Koalition gibt auf: Endlich Neuwahl!

  • Text
  • Regierungsversagen
  • Neuwahlen
  • Opposition
  • Kern
  • Kurz
  • Elchtest
  • Oevp
  • Spoe
  • Arbeitnehmer
  • Familienbeihilfe
  • Islamismus
  • Asylbetrug
  • Steuerentlastung
  • Sicherheit
  • Praesentation
  • Fpoe
  • Kampagne
  • Vassilakou
  • Heumarkt
  • Wien
Letzter Unfähigkeitsbeweis: Selbst Neuwahlantrag von Opposition eingebracht

14 Leserbriefe Neue

14 Leserbriefe Neue Freie Zeitung TERMINE MAI 20 Maibaumfest der FPÖ Brunnenthal Die Innviertler FPÖ-Ortsgruppe Brunnenthal lädt am Samstag, dem 20. Mai 2017, zum „Maibaumfest“ beim Reiterhof Wimeder am Kreuzberg (Bräustraße 14, 4786 Brunnenthal). Beginn: 15.00 Uhr. MAI 20 MAI 24 MAI 25 Frühlingsfest der FPÖ Wien 15 Bauernolympiade der FPÖ Rudolfsheim-Fünfhaus auf der Circle-C-Ranch Samstag, 20-05-2017 Es erwarten Euch lustige Spiele und außergewöhnliche Aufgaben!!! Teilnahme: In Gruppen zu je 2-3 Personen. Die FPÖ Rudolfsheim-Fünfhaus lädt am Samstag, Wir freuen uns dem auf Euer 20. Kommen Mai 2017, und wünschen Euch jetzt schon viel Spaß! zu ihrem traditionellen Frühlingsfest Das auf Team die der „Circle-C-Ranch“ bei Sollenau (2601 Sollenau). Auf dem Programm stehen eine Lama-Wanderung, Hüterhund-Vorführungen mit Schafherde und eine „Bauernolympiade“. Beginn: 13.00 Uhr. Stammtisch der FPÖ Landstraße Die FPÖ Landstraße lädt am Mittwoch, dem 24. Mai 2017, zu ihrem Stammtisch ins Bezirksparteilokal (Am Modenapark 8-9, 1030 Wien). Referent: FPÖ-Außenpolitiksprecher Johannes Hübner. Beginn: 19.30 Uhr. Stammtisch der FPÖ Penzing Die FPÖ Penzing lädt am Donerstag, dem 25. Mai 2017, zu ihrem Stammtisch in „Edis Weinkeller“ (Linzer Strasse 91, 1150 Wien). Beginn: 15.00 Uhr. LESER AM WORT Erdogans „Demokratie“ Präsident Erdogan beschimpft und beleidigt ganz Europa - und wie reagiert die EU darauf? Sie überweist weiterhin Milliarden an die Türkei als „Aufbauhilfe für die Demokratisierung“. Wie die Demokratie des Herrn Erdogan aussieht, haben wir gesehen – er verwendet unser Geld, um die Demokratie in eine Diktatur umzubauen. Warum stellt die EU die Zahlungen nicht sofort ein? Wir fördern damit die Islamisierung, die Abkehr von der Demokratie und die Entwicklung zu einer islamischen Diktatur. Stephan Pestitschek, Strasshof Chamäleon Sebastian Kurz Seit Monaten lief unentwegt das Latrinengerücht, das sich nun mehr oder weniger bewahrheitete: Dass der Liebling der Medien, der medial gehätschelte Jungstar, sich an die Spitze der ÖVP setzen und im Herbst 2017 Wahlen schlagen werde. Der junge Senkrechtstarter, der gute Aussagen tätigt, obwohl diese Ideen alle von der FPÖ abgekupfert worden sind, wecke Hoffnungen bei der Bevölkerung. Man sollte aber nicht vorteilig in Euphorie verfallen, sondern jetzt erst recht voll für HC Strache werben und wahlkämpfen. Helwig Leibinger, Wien Eine neue Chance Gefühlt ist mir mindestens ein Großglockner von der Seele gefallen. Endlich Neuwahlen! Ich hoffe sehr, dass die Österreicher sehr zahlreich zur Wahl gehen und diese Neuwahl als neue Chance erkennen, um wieder von einer solideren Zukunft für Österreich und Europa träumen zu dürfen. Träume sollten wir uns erhalten und bewahren. Und an jeden Strohhalm, der den Namen positive Veränderung trägt, dürfen wir uns auch klammern. Den Rest wird wie immer die Zeit weisen. Christian Stafflinger, Linz Massenmörder-Vergleich Nikolaus Kern, der Sohn vom Bundeskanzler, hat nun Sebastian Kurz mit dem ehemaligen ugandischen Diktator und Massenmörder Idi Amin verglichen. Wie nicht anders zu erwarten, hielt sich der Aufschrei der gekauften Systemmedien und linken Elite in Grenzen, um uns nicht auch wieder einreden zu müssen, dass ja dies eh abermals nur ein ironischer Sager war. Daher bitte sprichwörtlich die Moschee im Dorf lassen, und stülpen wir halt einfach aus Solidarität quasi ein Kopftuch über diesen Vergleich drüber! Stefal Scharl, Klosterneuburg Bundesheer ist Weltmeister Bei einem internationalen Vergleichswettkampf in Deutschland konnten die Soldaten vom Panzerbataillon 14 in Wels Teams aus den USA, Deutschland, Polen und Frankreich bezwingen. Das ist ein starkes Lebenszeichen der Panzertruppe, die fast dem Sparstift zum Opfer gefallen wäre. Trotz knapper Ressourcen wird bei der Armee großartige Arbeit geleistet. Österreich kann stolz sein auf sein Bundesheer, das im Ernstfall zur Stelle ist. Das muss sich endlich auch einmal positiv im Heeresbudget niederschlagen. Christian Deutinger, Linz Ich bestelle die Wochenzeitung „Neue Freie Zeitung“ zum (zutreffendes bitte ankreuzen): Halbjahrespreis € 15,- Auslandsjahresbezug € 73,- Foto: NFZ BESTELLSCHEIN Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, 1080 Wien Tel: 01 512 35 35 – 29, Fax: 01 512 35 35 – 9 E-Mail: jana.feilmayr@fpoe.at Leserbriefe: redaktion.nfz@fpoe.at Jahrespreis € 30,- Jahrespreis zum Seniorentarif € 20,- Jahrespreis für Studenten € 20,- Die Bestellung gilt bis auf schriftlichen Widerruf, der entweder per E-Mail oder Postweg erfolgen muss. Die Einzahlung erfolgt mittels Erlagschein, der Ihnen halbjährlich (bei Jahresabo jährlich) zugeschickt wird. Bankverbindung: PSK, IBAN: AT55 6000 0000 0185 5450 Bestellungen auch per E-Mail: jana.feilmayr@fpoe.at Foto: Bundesheer/Karigl JUNI 7 Stammtisch der FPÖ Simmering Die FPÖ Simmering lädt am Mittwoch, dem 7. Juni 2017, zu ihrem Stammtisch ins Gasthaus „Auszeitstüberl“ (Grillgasse 20, 1110 Wien). Referent: LAbg. Georg Fürnkranz. Beginn: 19.00 Uhr. Name: (Vor- und Zuname, bitte in Blockschrift ausfüllen) Anschrift: (Postleitzahl, Ort, Straße, Hausnummer, Türnummer) Mitglied in FPÖ-Landesgruppe*: Datum: Geburtsdatum: Unterschrift: Bitte geben Sie uns für Rückfragen Ihre E-Mail oder Telefonnummer bekannt**: * Bitte nur ausfüllen, wenn Sie Mitglied einer FPÖ-Landesgruppe sind. Wir wollen damit mögliche Doppelzusendungen vermeiden. ** Wir erhalten von der Post in regelmäßigen Abständen Retoursendungen und wollen diese überprüfen. Ihre Daten werden vertraulich behandelt.

Foto: Wildbild Nr. 20 Donnerstag, 18. Mai 2017 g Wrabetz knickt bei ORF-Reform vor dem Redakteursrat ein ORF-Chef verschiebt die Reformen in der TV-Information Die Neustrukturierung der Fernsehinformation im ORF ist vorerst vom Tisch. ORF-General Alexander Wrabetz hat das Projekt verschoben. Teile der ORF-Belegschaft – darunter Redakteurssprecher Dieter Bornemann, TV-Chefredakteur Fritz Dittlbacher und „ZiB2“-Moderator Armin Wolf – liefen seit Monaten Sturm gegen diese Pläne. Denn die geplante „Channel-Struktur“ im ORF-Fernsehen hätte eine Aufteilung der TV-Information mit eigenen Chefs und Chefredakteuren für ORF 1 und ORF 2 zur Folge gehabt. Gefährdete „Unabhängigkeit“ Die Redakteure vermuteten dahinter eine geplante „Lex ZiB“, FPÖ IN DEN MEDIEN Im Bärenwald in Arbesbach im Waldviertel finden sieben Tiere ihr Gnadenbrot, die früher als Zirkusbären ausgebeutet und zum Teil schwer misshandelt wurden. Eine niederösterreichische FPÖ-Delegation mit Tierschutzsprecher Udo NÖN Woche 20/2017 Bezirk Zwettl/West 25 FPÖ spendete an Bärenwald SCHÖNFELD | Eine FPÖ-Delegation überbrachte eine Geldspende sowie Honig und jede Menge Äpfel für den Bärenwald in Arbesbach. FPÖ-Tierschutzsprecher Landtagsabgeordneter Udo Landbauer überreichte am 12. Mai den Mitarbeitern einen Scheck über 500 Euro sowie die Lebensmittel. „Es ist schrecklich, zu erfahren, was die sieben hier beheimateten Bären in ihrem früheren Leben durchmachen mussten. Sie wurden teilweise schwer misshandelt und als Zirkusbären ausgebeutet. Umso schöner, dass sie hier auf diesem schönen Fleckchen Erde ihr Gnadenbrot finden und Tag und Nacht liebevoll betreut werden“, so Landbauer. Für den FPÖ-Politiker sei besonders schön zu sehen, wie sich die Mitarbeiter des Bärenwaldes um die Tiere kümmern. Eine „tierische“ Spende: FPÖ-Bezirksobmann Stadtrat Alois Kainz, Landtagsabgeordneter Udo Landbauer, Klubobmann Gottfried Waldhäusl und Gemeinderätin Kerstin Stoiber (v. l.) bei der Übergabe des Spendenschecks für den Bärenwald in Schönfeld. Foto: FPÖ Persönliches Exemplar für AOM-Benutzer pafpoehoeferl - (C) APA-DeFacto GmbH. A le Rechte vorbehalten. ORF-General Wrabetz verschiebt Reform wegen der Neuwahl. weil es ausschließlich um die Strukturen der Informations-Redaktion im Fernsehen gehe und ihre „Unabhängigkeit“ gefährde. Übrigens die Begründung Wrabetz‘ hat es in sich: Angesichts der Neuwahlen „und den damit verbundenen redaktionellen Herausforderungen“ sei „eine gleich- Landbauer und Klubobmann Gottfried Waldhäusl überbrachte den Betreibern eine Geldspende und den Bären jede Menge Äpfel und Honig. Die „NÖN“ berichtete darüber. Großes Glück im Unglück hatte die Salzburger FPÖ-Landesobfrau Marlene Svazek, die in ihrem Auto von „Stört‘s“ spielen in Gerungs auf GROSS GERUNGS | Im Gasthaus Hirsch findet am Samstag, 20. Mai, um 20 Uhr ein Konzert der Gruppe „Stört’s“ statt, wozu der „Willkommen-Verein für Kultur und Tourismus Groß Gerungs“ herzlich einlädt. Vier Musiker aus dem Waldviertel versuchen, ihre Erfahrung aus reiner Lust am Musizieren zu einem gemeinsamen Repertoire zusammenzufügen. Schon alleine die Instrumentierung mit Saxophon bzw. Klarinette (Christian Renk), diatonischer Harmonika (Mischa Niemann), Tuba (Sepp Koppensteiner) und Schlagzeug (Ron Kienast) garantiert ein frisches unverbrauchtes Klangbild. Kartenvorverkauf (13 e) an allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen; Abendkassa: 15 e. Jetzt Tickets sichern auf NÖN.at/ticketshop einem anderen Fahrzeug regelrecht „abgeschossen“ wurde. Die Feuerwehr musste sie aus dem Auto befreien, doch sie hatte „100 Schutzengel“, wie sie der „Kronen Zeitung“ erzählte, und kam mit einem Schleudertrauma davon. SALZBURG Freitag,12. Mai 2017 SALZBURG Seite 29 Seite 28 Freitag,12. Mai 2017 FPÖ-Chefin Marlene Svazek im Spital Ein Auto rammte sie bei voller Fahrt Unfall-Schock umPolitikerin Foto: Markus Leitner/BRK BGL Die Freiheitlichen sind in Sorge: Parteichefin Marlene Svazek ist am Donnerstag im angrenzenden Bayern unverschuldet in einen schweren Autounfall verwickelt worden. Die Feuerwehr musste sie sogar mit Spezialwerkzeugen aus ihrem komplett demolierten Audi befreien. Jetzt erholt sie sich im Spital von den Folgen. Die Einsatzkräfte sprechen von einem unfassbaren Glück, dass nicht noch Totalschaden am Audi, die Insassin hatte Glück im Unglück M ir kommt vor, es gibt noch vielerorts Ressentiments, wenn ich unter anderembei meinen Vorträgen dazu einlade, eine richtige Freundschaft mit den Heilpflanzen zu stiften. Nun gut, ein Gewächs hat kein menschliches Antlitz und nicht einmal ein weiches Fe l, das man streicheln könnte. Aber immerhin geben uns die Pflanzen sehr viel Heilsames weiter, das uns besser leben lässt. Ein besonders guter Freund ist der Schwarze Holunder (Sambucus nigra). Er wächst ohnehin gern in der Nähe des Menschen und bietet sich jedes Jahr neu mit seinen Gaben an. Bald sendet der Schwarze Holunder visue le Signale in Form seiner schirmför- zeitige Umstrukturierung nicht zu machen, ohne dabei die journalistische Qualität der Wahlberichterstattung zu gefährden“. Das Problem gibt es aber auch so, wie die „Django-Story“ von Armin Wolf bewies, die den Rücktritt von ÖVP-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner ausgelöst hat. Hing’schaut und g’sund g’lebt www.facebook.com/kraeuterpfa rer www.kraeuterpfa rer.at KRÄUTERPFARRER BENEDIKT Schlimmeres passiert ist: Am Donnerstag gegen 16 Uhr war FPÖ-Chefin Marlene Svazek (24) mit ihrem schwarzen Audi auf der B21 im Landkreis Berchtesgaden Land (D) in Richtung Bad Reichenha l unterwegs, als auf der gegenüberliegenden Fahrbahn ein Auto mit einem Lastwagen ko lidierte und in das entgegenkommende Fahrzeug der Politi- FPÖ-Chefin Marlene Svazek Kräuterpfa rer-Zentrum, 3822 Karlstein/Thaya, Tel. 02844/7070- 1 Heilkraft aus Blättern VomHolunderstrauchgewinnen migen rahmweißen Blüten sowie einen angenehmen Duft, der aus eben diesen Blüten aufsteigt, aus. Da wird eswieder Zeit sein, um einen köstlichen Saft mit diesen seinen Pflanzenteilen anzusetzen, der nicht nur herrlich schmeckt, sondern darüber hinaus dem ganzen Organismus guttut. Persönliches Exemplar für AOM-Benutzer pafpoehoeferl - (C) APA-DeFacto GmbH. A le Rechte vorbehalten. Wenn die Liebhaber dieser Erfrischung dem übrigen Grün auf den Holundersträuchern nicht viel abgewinnen können, so darf man ihnen dies kerin geschleudert worden ist. Die Fahrertüre wurde dabei so stark verklemmt, dass Svazek von der Feuerwehr mit Spezialwerkzeugen aus dem Wrack befreit werden musste. Laut Polizei wurde die Politikerin sofort ins Spital eingeliefert. Dort gaben die Ärzte vorsichtig Entwarnung: Schleudertrauma und mehrere Schrammen. Sie hatte großes Glück! Zur Sicherheit muss sie aber vorerst noch im Krankenhaus bleiben. Die „Krone“ erreichte sie am Telefon: „Ich hatte wirklich 100 Schutzengel“, bestätigt sie den Vorfa l. „Ich hab mich beim Aufpra l weggeduckt, sonst hätte ich wohl die ganze Scheibe im Gesicht gehabt.“ Sie hofft, dass sie bis zu ihrem Geburtstag am Samstag wieder entlassen werden kann. ANNA DOBLER nicht gleich übel nehmen. Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass es ebenfa ls alte Hausmittel gibt,die man zusammen mit den Blättern zur Anwendung bringen kann. Gewiss handelt es sich dabei um eine rein äußerliche Maßnahme. Aber vie leicht kann dem einen oder anderen damit geholfen werden. Öfter, als uns lieb ist, treten unter den Nägeln der Finger oder der Zehen Entzündungsherde auf,die gleichzeitig mit unangenehmen Schmerzen einhergehen. Als echter Freund weiß der Holunder, den davonBetroffenen beizustehen. Holunderblätter fürsNagelbett Bei Entzündung eines Nagelbetts kann man eine Holunderauflage als heilungsfördernde Maßnahme auflegen. Dazu 3frische Blätter vom Holunderstrauch unter fließendem Wasse reinigen. Danach die Stängel entfernen und die Blätter zerkleinern. Mit Wasser unter Umrühren so lange kochen, bis ein dicker Brei entsteht. Vom Herd nehmen und ein paar Tropfen kaltgepresstes Olivenöl hinzugeben. Auf ein Leinenfleckerl streichen und abends in Form eines Fingerlings warm anlegen. Am Tagdarauf entfernen, abwaschen und mit Arnikatinktur die entzündete Zone einreiben. Foto: Rita Newman Die grünen Geheimnisse Der „Biogärtner der Nation“ feiert ein Jubiläum. Nicht nur dass sein neuestes Buch „Der Gartenflüsterer“ (BLV-Verlag) bereits 10.000-mal verkauft wurde und bereits nachgedruckt werden muss, startet er nächste Woche seine 25- Jahr-Jubiläums-Gartenreise nach England. Dank eines Gesprächs mit Prinz Charles bei dessen Österreich-Besuch hat er sogar Dreherlaubnis im Privatgarten des Thronfolgers bekommen. Karl Plobergers Show „Natur im Garten“ wird jeden Sonntag um 16 Uhr in ORF 2ausgestrahlt. Salzburg AKTUELL AUS STADT UND LAND Ins Wasser gestürzt In einen Wassergraben gestürzt ist ein Oberösterreicher (39) am Buchberg in Mattsee. Ein Passant hörte Hilferufe und verständigte die Rettung. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus geflogen. GescheiterterCoup Unbekannte versuchten in eine Trafik in Ze l am See einzubrechen, scheiterten aber an der Sicherheitstüre. Sturz in der Kurve Mit seinem Moped kam ein 19-Jähriger auf der Hintersee-Landesstraße bei Faistenau in einer Linkskurve zu Sturz und verletzte sich schwer. Freispruch Ein Borde l-Betreiber (61) ist am Landesgericht Salzburg wegen dem Vorwurf der Steuerhinterziehung in Höhe von 1,9 Mi lionen Euro freigesprochen worden. Urteil ist nicht rechtskräftig. Flucht vorPolizei Zu schne l, nicht angegurtet und das Telefon am Ohr –sowar ein Lenker (27) in Lamprechtshausen unterwegs. Als die Polizei ihn aufforderte, seinen Kastenwagen anzuhalten, raste er davon. Nach kurzer Verfolgung wurde der Staatenlose ohne Führerschein geste lt. Diebe in Trauerhalle Bislang Unbekannte brachen in eine Aussegnungsha le in Salzburg ein und stahlen Bargeld aus einer Kassa. Foto: NFZ Wählerische Diebe im Haus Während die Bewohnerin schlief, durchwühlten Einbrecher in der Nacht auf Donnerstag ein Wohnhaus in Glasenbach. Dabei sortierten sie Ausweise, Taschen und bi lige Uhren aus, nahmen nur teuren Schmuck und Geld mit. Angefahren: Mann bewusstlos Gegen die Beine eines vor ihrem Fahrzeug stehenden Salzburgers (34) fuhr eine 37-Jährige in Schwarzach. Der Mann pra lte mit dem Kopf auf den Asphalt und blieb bewusstlos liegen. Zuvor beschädigte sie seinen Pkw beim Überholen. Was uns bewegt GEZWITSCHER BARBARA KNEIDINGER EndlichMai Am Ende seiner Rücktrittserklärung wünschte Reinhold Mitterlehner a len einen schönen Sommer. „Sommer?“, raunte nach dieser Aussage unseres Bald-nicht-mehr-Vizekanzlers ein Ko lege, „ich wär schon froh, wenn endlich Frühling wäre .“ Im März hab ich mich an dieser Ste le noch über superwarme Temperaturen gefreut, aber mittlerweile herrscht längst nicht nur bei mir Wetter-Frust. Vom Schneefa l der letzten Wochen mag ich gar nicht mehr anfangen. Ich hab’s schon satt, wenn ich in der Früh auf das Thermometer schaue und Temperaturen von knapp über nu l Grad erspähe. Brrrrr, herbstlich fühlen sich noch immer viele Tage derzeit an. „Ich mag endlich keine Winterjackemehr in der Garderobe hängen haben, stattdessen endlich meine neuen T-Shirts tragen“, meinte ein Bekannter zuletzt zu mir.Meine Cousine, die in den südlicheren Gefilden des Landes lebt, brachte es auf den Punkt: „Ich wünsche mir einfach, dass Ma ist.“ Human V @blauerelefant Das Wort „endlich“ schwingt in vielen Sätzen, die ich in den letzten Tagen entweder selbst formulierte oder zu hören bekam, entweder mit oder wird gleich direkt ausgesprochen. Ungeduld ist spürbar. Wasnachvo lziehbar ist. Auch meine Balkonblumen sehnen sich stumm nach Mai. Einige haben die frostigen Nächte nicht gut verdaut. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, so wie auf Mai-Tage im Mai. Selbst wenn die Wetter-App auf meinem Smartphone bis Dienstag ausschließlich Wolken und Regen anzeigt. GEFÄLLT MIR HC Strache 15.05.2017 Medien 15 So wie der sich mit seinem Handy beschäftigt sollte #Kurz nicht der Chef der ÖVP sondern von A1 werden. Rudi Fußi @rudifussi 16.05.17 01:23 Was soll den österreichischen Außenminister schon die „Europa-Stunde“ im Parlament interessieren? In Brüssel hat er sich bisher auch nicht mit Ruhm bekleckert. Wegen diesem geschissenen Radlwegumbau am Getreidemarkt staut man sich jeden Tag deppert. Super für die Umwelt. Not. 15.05.17 07:32 Da haben die Wiener Grünen mit ihrer „Umweltpolitik“ wieder einen linken Verehrer verloren. WHATSAPP Rasche Neuwahlen im Herbst sind der einzig ehrliche und richtige Weg für Österreich. 27.170 Aufrufe Die rot-schwarze Koalition hat endlich einen FPÖ-Vorschlag umgesetzt und hat – unter Mithilfe der Opposition – vorgezogene Neuwahlen für den 15. Oktober fixiert.

Sammlung

Danke Österreich für 26,04 Prozent
Wer Fairness will, muss FPÖ wählen!
Nächster Beweis für Kurz´Versagen
Vergesslichkeit von "Spätzünder" Kurz
Ärmel aufkrempeln für unser Österreich!
Jetzt Kampfansage an Rot-Schwarz!
25.000 Illegale nach Masseneinwanderung
Stolpert Kurz über Willkommenspolitik?
Nur wer FPÖ wählt, stoppt Rot-Schwarz!
SPÖ-Wahlguru unter Korruptionsverdacht
Nur für die FPÖ gilt "Österreich zuerst"
Wahlkampfposse zu Sicherheitspolitik
Schnelles Ende für Anti-FPÖ-Kampagne
FPÖ-Forderungen endlich umgesetzt!
FPÖ zwingt Koalition zu Offenbarungseid
Rot-schwarzer „Wahlkampf-Holler"
Bildungsreform: Und Kurz fällt um!
Härteres Vorgehen gegen Islamisierung
Koalitionsende im Chaos - was sonst!
„ÖVP-Retter" Kurz verweigert Arbeit
Koalition gibt auf: Endlich Neuwahl!
Jetzt Schluss mit Scheinstaatsbürgern
FPÖ ist die politische Kraft der Zukunft!
Wird Österreich zum Brexit-Draufzahler?
SPÖ, ÖVP & Grüne im Dämmerzustand
„Fake News" zur Arbeitslosigkeit
Koalition agiert jetzt nach Chaosprinzip!
FPÖ: Reagieren auf Erdogans Angriffe!
Mehr Kontrollen zu Staatsbürgerschaft
HC Strache: „Sind so stark wie nie zuvor!"
FPÖ stimmt einem U-Ausschuss zu
Kein Plan, aber viel Geld fürs Asylwesen
EU bestätigt jetzt die Kritik der FPÖ!
Asyl wird zum Recht auf Einwanderung
Neustart fürs Land nur über Neuwahlen
Gegen CETA & TTIP unterschreiben!
HC Strache: „Die Zeit ist reif für die FPÖ"
Kopftuchverbot: Kurz kopiert FPÖ
Die Abschiebung Illegaler forcieren
Rollentausch im Koalitionspoker?
Knapper Erfolg des „Establishments"
Ein Präsident für alle Österreicher!
Mehr Kriminalität durch Asylwerber
„Angstkampagne" gegen Norbert Hofer
Und schon wieder Briefwahl-Pannen
Bürger sollen über CETA abstimmen!
Linke Entrüstung über Hofer-Plakate
Koalition und EU drücken CETA durch
Ein Land in Geiselhaft der Aussitzerkoalition
FPÖ-Klage gegen Verfassungsrichter
Ist der ORF grüner Wahlkampfsender?
Grüne Sprachpolizei für den Wahlkampf?
Hofburgwahl wird zum Kasperltheater
Angstpropaganda gegen Norbert Hofer
"Nehme Sorgen der Österreicher ernst!"
„Der nächste Schritt ist das Kanzleramt!"
Österreich versinkt im Migrationschaos
Islamisten-Terror nicht unterschätzen
Koalition importiert Arbeitslosigkeit
„Knebel-Fairness“ statt Rechtsstaat
Wahlwiederholung am 2. Oktober 2016
Jetzt entscheiden Verfassungsrichter
VfGH-Anhörung zu Briefwahldesaster
Schluss mit den Asylzahlenspielen!
Kern löst Asylstreit in der Koalition aus
FPÖ nominiert Kolm als RH-Präsidentin
Danke, Norbert! Danke, Österreich!
Zum Schluss noch linke Angstparolen!
SPÖ zerbricht an Hofers Wahlerfolg
Jetzt machen Linke gegen Hofer mobil!
Österreicher wählen den Politik-Wandel
Peinliche Agitation im ORF gegen Hofer
Start in Kapfenberg: Hofer zeigt Flagge!
Konsequenzen nach Brüssel-Attentaten
Aufstehen für unsere Heimat Österreich
Bürgern zu ihrem Recht verhelfen
Und der nächste Arbeitslosenrekord
Schluss mit Export der Familienbeihilfe
Ostöffnung ist der Arbeitsplatz-Killer
Scheinlösungen beim Grenzschutz
FPÖ will Kassasturz zu den Asylkosten
„Wunschkandidat“ der FPÖ tritt an
Der „Staatsfeind“ sitzt im Kanzleramt
Österreich in der Zuwanderungsfalle
Migranten machten Jagd auf Frauen!
Islamgesetz muss nachjustiert werden
„Fluchthilfe“ kommt Steuerzahlern teuer
Bürgerbespitzelung ohne jede Kontrolle
Nur „Hausarrest“ für Dschihadisten?
FPÖ für verstärkte Terrorbekämpfung
FPÖ-Anzeige gegen Bundesregierung
Koalition scheitert am Arbeitsmarkt
Durchgreifen gegen Flüchtlingsansturm!
In Linz beginnt, was Wien verweigert!
Historischer Sieg bei der Wien-Wahl
FPÖ und SPÖ liegen in Wien Kopf an Kopf
Jetzt Fortsetzung des Erfolgs in Wien!
Asyl: Wahlpanik bei Rot und Schwarz
HC Strache erklärt FPÖ-Asylgrundsätze
Brüssel kapituliert vor Flüchtlingswelle
Flüchtlings-Tsunami spült Gesetze weg
Die Asylwerberflut steigt ungebremst!
FPÖ Oberösterreich vor „Superwahltag“
Asylchaos bedroht Polizeiausbildung
Regierung finanziert linkes NGO-Biotop!
Medienkampagne im Auftrag der SPÖ?
Referendum über Kredite an Athen!
Das „gute Geschäft“ von SPÖ und ÖVP
Viele offene Fragen zur Grazer Bluttat
FPÖ Salzburg befreit von „Führungsblase“
HC Strache sorgt für Neustart in Salzburg
110.000 arbeitslose Ausländer im Land!
Bereits über 1.000 Asylanten pro Woche!
Adé Bankgeheimnis: Staat will schnüffeln
Weg mit Bargeld und her mit der Kontrolle!
1. Mai: Arbeit für die Österreicher!
Schulische Vielfalt statt Einheitsbrei!
Nicht „Mainstream“, sondern bürgernah!
Bürger wollen mehr direkte Demokratie
Eine Allianz gegen die Islamisierung
Österreich ist Hort des Dschihadismus!
FPÖ will Entlastung statt Umverteilung
Schallende Ohrfeige für Bildungs-Chaos!
Hypo-Insolvenz mit 5 Jahren Verspätung
Islamgesetz stoppt Radikalismus nicht!
Wüste ORF-Attacken auf HC Straches FPÖ
Schleppermafia löst Kosovo-Asylflut aus!
Die Arbeitslosigkeit erreicht Rekordhöhe
Geldschwemme lässt den Euro schmelzen
Die ÖVP kapituliert vor der Homo-Lobby
Endlich! Weg frei für die Hypo-Aufklärung
Auf ihn kann Österreich immer zählen ...
Auf ihn kann Österreich immer zählen ...
10 Jahre FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache
TTIP und TiSA – Die transatlantische Gefahr
Leben nach der Querschnittslähmung
Transatlantische Gefahr
Alphabetisches EU-Lexikon
Handbuch freiheitlicher Politik

FPÖ-TV-Magazin