Aufrufe
vor 2 Monaten

Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!

  • Text
  • Israel
  • Aufgebot
  • Ceta
  • Beitrag
  • Verkehrsapp
FPÖ und ÖVP klar gegen EU-Wunsch nach höheren Beiträgen der Nettozahler

Keine Anhebung unseres

Nr. 20 . Freitag, 18. Mai 2018 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Sicherheitskampagne mit Einbindung der Bürger Die Zahl der Verkehrsunfälle steigt in Salzburg stetig. Die FPÖ fordert daher eine App, um die Bürger effizienter auf Gefahren aufmerksam zu machen. Dazu will Salzburgs FPÖ-Stadtchef Andreas Reindl die wichtigsten Partner, die Bürger der Stadt, einbinden. S. 13 Foto: FPÖ Salzburg Keine Anhebung unseres EU-Beitrags! FPÖ und ÖVP klar gegen EU-Wunsch nach höheren Beiträgen der Nettozahler S. 2/3 Zu CETA befällt Kern jetzt Fotos: NFZ/EU der Gedächtnisschwund Der Kanzler, der CETA in Kraft setzte, spielt jetzt den großen Kritiker – S. 4/5 PARLAMENT Interesse Österreichs Im Gegensatz zu den SPÖ-geführten Koalitionen vertrete diese Bundesregierung die Interessen der Österreicher, betonte der geschäftsführende FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus auf Angriffe der SPÖ am vergangenen Mittwoch im Parlament. S. 6 AUSSENPOLITIK Versäumte Gründung Der UNO-Teilungsplan für Palästina sah neben dem Staat Israel auch einen für die arabischen Palästinenser vor. Doch eine Fehlentscheidung der Arabischen Liga führte nicht zur Staatsbildung, sondern in den ersten Nahost-Krieg samt Folgen. S. 8/9 WIEN Letztes SPÖ-Aufgebot Aufgrund der dieswöchigen Enttäuscht reagierten die Wiener Freiheitlichen auf das vom designierten SPÖ-Bürgermeister Miachel Ludwig vorgestellte „Reformteam“. Dieser personellen Fortsetzung der bisherigen roten Versäumnispolitik werde die FPÖ die Stimme bei der Wahl verweigern. S. 11 In eigener Sache wichtigen Plenartage wurde der Erscheinungstermin dieser Ausgabe der NFZ auf den Freitag verschoben. Wegen der anstehenden Feiertage in den kommenden zwei Wochen werden auch die beiden folgenden Ausgaben der NFZ jeweils erst am Freitag erscheinen. Die Redaktion

Sammlung

EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV