Aufrufe
vor 4 Monaten

Jetzt kommt echte Pensionserhöhung!

  • Text
  • Justiz
  • Rot
  • Steuerreform
  • Pensionserhoehung
  • Salzburg
Koalition beschließt sozial gestaffelte Pensionserhöhung um bis zu 2,6 Prozent!

passiert sind, mit

passiert sind, mit Reformen auf Landesebene zu verknüpfen, entbehrt der Faktenlage“. Boot zu holen“. manchmal muss man mit dem Gartenschlauch nachhelfen. Samstag kann man mit Kurz und mit unserem Landeshauptmann auf den Kasberg gehen. Sicher ein Erlebnis. Das ist unweigerlich so, denn ich habe einen Fußba ler daheim. Ich habe das Spiel bis zum Schluss belohnt. Und ich halte den Burschen weiterhin die Daumen. Wo steht für Sie das Land Oberösterreich in der Europa-League? noch Luft nach oben. noch besser wird? kommen. lich. Klappt der Doppelpass? 14 Medien Neue Freie Zeitung GEZWITSCHER Rudi Fußi @rudifussi Populismus tötet. Genua ist das beste Beispiel. Die Freunde Straches haben sich geweigert, die Brücke – gegen alle Empfehlungen – zu sanieren. Josef Kalina @josefkalina GEFÄLLT MIR HC Strache 21.08.2018 15.08.18 04:56 Das hätte ihr Ex-Kollege Tal Silberstein nicht besser hingekriegt, Herr Fussi. Das nächste Mal bitte recherchieren, denken, twittern. Bleibt zu hoffen, dass Regierung da hart bleibt und SPÖ und Neos mitgehen. Dzt. UVP Verfahren, die 15 Jahre und mehr dauern, sind für Standort Österreich 15.08.18 11:52 schwer schädlich (...) Ex-SPÖ-Kanzlersprecher, jetzt Unternehmer, verteidigt die Wirtschaftspolitik der Koalition. WHATSAPP Wer illegal die österreichische Staatsbürgerschaft besessen hat und sie jetzt auch zu Recht verliert, kann in Österreich auch kein Wahlrecht mehr haben! Kleine Zeitung Dienstag, 21. August 2018 4 Golfturnier für kranke Kinder 4 Unter dem Motto „Laut für die Leisen – Stark für die Schwachen“ stellten sich nichtnurHarley-Davidson- Fahrer in den Dienst der guten Sache, sondern auch 30 Golfer. Sie nahmen an einem Charity-Golfturnier im Golfclub Dolomitengolf in Lavant unter Geschäftsführer Hermann Unterdünhofen teil, um Kinder, die an Muskelerkrankungen leiden, zu unterstützen. 1000 Euro wanderten so zusätzlich in den Spendentopf der Biker. Die Bruttosieger des Turniers waren Othmar Rainer und Carina Gstrein. In der Klasse A war Kilian Valtiner Nettosieger, gefolgt von Friedrich Paris und Karl Brunner. In der Klasse B entschieden ARD: Deutschlands Schweigefunk zu migrantischen „Einzelfällen“ ARD-Hauptnachrichtensendung verschweigt Asylwerber-Morde Nicht zum ersten Mal hat die ARD einen Mord durch einen Asylwerber als „nicht berichtenswert“ erachtet, die Begründung geriet bemerkenswert peinlich. Ende 2016 unterschlug die Hauptnachrichtensendung der ARD, die „Tagessschau“, dass der aufsehenerregende Mord an einer Freiburger Studentin von einem Asylwerber begangen wurde, ebenso wie zu Jahresanfang der Mord an einer 14-Jährigen und letzte Woche der an einem Arzt durch einen somalischen Asylwerber. Peinliche Erklärung „Wir berichten in der Tagesschau über Dinge von gesellschaftlicher, nationaler oder internationaler Relevanz. Dinge, die für die Mehrzahl Amelie Gstrein, Jo Ehm und Martin Valtiner das Turnier für sich. Karin Deutsch gewann eine Harley-Fahrt. FPÖ IN DEN MEDIEN 5 5 Das „3 Winter Life Camp“ in Osttirol, bei dem Pflichtschüler für Gefahren beim Skifahren abseits der Pisten aufgeklärt werden, gibt es seit zehn Jahren. Aber heuer lief die Bundesförderung aus, doch mit dem Ansuchen um Fortsetzung fand man bei Vi- Unterdünhofen, Deutsch, Ehm, Brunner, Carina Gstrein, MartinValtiner, AmelieGstrein, Kilian Valtiner, Othmar Rainer KK/PRIVAT Feuerwehren trainierten Unfallszenarien. Eine Person musste aus Pkw geschnitten werden BRUNNER IMAGES Bestensgerüstetfür Verkehrsunfälle Unter dem Motto „Retten Helfen Bergen“ fand der Tag der technischen Hilfeleistung am Firmengelände von Theurl Leimholzbau in Thal/Wilfern statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Feuerwehr Assling unter Kommandant Hansjörg Unterweger. An sechs Unfallstationen trainierten Feuerwehrleute aus Osttirol und Oberkärnten sowie das Rote Kreuz Osttirol Unfallszenarien. Bezirksfeuerkommandant Herbert Oberhauser und Bezirksfeuerwehrinspektor Franz Brunner zeigten sich beeindruckt. Professionelle Einsatztrainer begleiteten die Übung. Über hundert Einsatzkräfte, Statisten und freiwillige Helfer waren dabei. Die Polizeihundestaffel aus Lienz zeigte ihr Können. Philipp Brunner OSTTIROL Sportministerium lässt 35.000 Euro springen Osttirol | 23 Das Geld geht an das Alpinkompetenzzentrum Osttirol zur Unterstützung des „3 Winter Life Camps“. Das „3 Winter Life Camp“ gibt es in Osttirol bereits seit zehn Jahren. Pflichtschüler werden dabei für Gefahren sensibilisiert, die außerhalb des geschützten Skiraumes, also abseits der Pisten, lauern. Heuer läuft die Förderperiode für das Camp aus. Ansuchen wurden gestellt und - bei Vizekanzler und Sportminister Heinz Christian Strache (FPÖ) stieß man auf offene Ohren. Der freiheitliche Osttiroler Nationalratsabgeordnete Gerald Hauser sagt: „Martin Rainer hat sich als Obmann des Alpinkompetenzzentrums Osttirol bei mir gemeldet und um Hilfe bei seinem Förderungswunsch gebeten“. Er, Hauser, habe die Sache gerne OSTTIROL Persönliches Exemplar für AOM-Benutzer pafpoekirchner - (C) APA-DeFacto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. unterstützt und den Kontakt zu Strache hergestellt. Jetzt strahlt Rainer: „Wir haben vom Sportministerium 35.000 Euro erhalten“. Bei einem Treffen in Matrei zwischen Hauser, Philipp Trattner, dem stellvertretenden Kabinettschef von Vizekanzler Strache, Martin Rainer und Franz Holzer, Bergführer beim Alpinkompetenzzentrum, bedankte sich Rainer für „die gewaltige Unterstützung“. Im gesamten Team des Kompetenzzentrums herrsche darüber große Freude. Beim Treffen bat das Kompetenzzentrum um weitere Mittel, um auch für Besucher höherer Schulen Sicherheitstage durchführen zu können. Michaela Ruggenthaler Tourismus verzeichnet stärksten Juli seit 20 Jahren Vormonat bescherte Nächtigungsplus von 7,4 Prozent. Halbzeitbilanz zeigt: Bergsommer ist auf Rekordkurs. Gegenüber dem Vergleichsmonat des 2017 verzeichnete Osttirol im Juli eine Nächtigungssteigerung um 7,4 Prozent. „Das bedeutet den stärksten Juli seit über 20 Jahren“, hört man aus dem Tourismusverband jubeln. Gewinner war die Nationalparkregion mit einem Plus von 10,7 Prozent. Sie schaffte 117.068 Nächtigungen. Nicht schlecht unterwegs war auch die Ferienregion Lienzer Dolomiten mit einem Zuwachs von 7,5 Prozent. Asylwerberkriminalität ist nicht relevant für die ARD-Nachrichten. der rund 83 Millionen Deutschen von Bedeutung sind. Dabei können wir nicht über jeden Mordfall berichten“, rechtfertigte Chefredakteur Kai Gniffge das Verschweigen. Eine solche Tat wäre nur berichtenswert, wenn „Asylbewerber überproportional an Tötungsdelikten“ beteiligt wären. Da hat der Chefredakteur schlecht recherchiert. Die Überraschung lieferte Nikolsdorf. Dort stiegen die Übernachtungen von 1716 im Juli 2017 auf 5837 im heurigen Juli. Das Hochpustertal verzeichnete ein Plus von 4,8 Prozent. Obertilliach ist auf gutem Weg. Es zählte 20.043 Nächtigungen. Gegenüber Juli 2017 konnten diese um 1700 gesteigert werden. Innervillgraten legte mehr als 1000 Nächtigungen zu. 4,2 Prozent betrug der Zuwachs im Juli im Defereggental. St. Jakob hat um knapp 900 Übernachtungen zugelegt. „Ich finde es hervorragend, dass die Anstrengungen der Osttiroler Gastgeber sichtlich Früchte tragen und auch die Wertschöpfung gesteigert wird“, freut sich Tourismuschef Franz Theurg. Bernhard Pichler vom Tourismusverband ist überzeugt: „Unsere Destination galt im Juli als „Rückzugsort“ für Hitzeflüchtlinge“. Michaela Augenthaler zekanzler und Sportminister Heinz Christian Strache ein offenes Ohr, berichtet die „Kleine Zeitung“. Unterstützt vom Osttiroler FPÖ-Abgeordneten Gerald Hauser konnte sich Obmann Martin Rainer 35.000 Euro an Förderung freuen. Wo die Freiheitlichen regieren, da geht was weiter. Das berichtete auch die ÖVP-Klubobfrau im oberösterreichischen Landtag, Helena Kichmayr, dem „Neuen Volksblatt“: „Bisher gab es kein Abseits und auch keine Fouls. Mit meinem Pendant Herwig Mahr klappt die Zusammenarbeit gut.“ 4 Politik Dienstag, 21. August 2018 „Bisher gab es kein Abseits und OÖVP-Klubobfrau Helena Kirchmayr im Sommergespräch zur Zusammenarbeit mit der FPÖ Noch ist zwar Sommer, aber in den politischen Klubs im 2017 erklärte das Baden-Württembergische Innenministerium, dass Asylwerber/Asylanten „deutlich über ihrem Bevölkerungsanteil“ in der Kriminalstatistik vertreten seien. Und zuletzt eine Studie des Familienministeriums: Die seit 2014 eingetretene Zunahme von Gewaltdelikten ist zu 92,1 Prozent auf diese Gruppe zurückzuführen. Landtag wird trotzdem gearbeitet — die Grünen warnen etwa vor einem Personalabbau in der Gemeindeprüfung und das Kapu tsparen. Die Grüne Gemeindesprecherin LAbg. Uli Böker sieht Skandale wie die Linzer Aktena färe vorprogrammiert. Die Replik von OÖVP-Klubobfrau Helena Kichmayr: „Entscheidend für eine e fektive Gemeindeprüfung ist nicht die Anzahl an Planstellen, sondern klare Zuständigkeiten, einheitliche Standards und eine hohe Prüfqualität, die durch die neue Organisationsstruktur sowie durch unsere kompetenten und serviceorientierten Prüferinnen und Prüfer gewährleistet wird.“ Abgesehen davon sei die IKD bzw. der Bereich der Gemeinde- und Gebarungsprüfung nicht von den Einsparungen im Zuge der Verwaltungsreform betro fen gewesen. „Hier wurden keine Planste len abgebaut. Es handelt sich lediglich um abteilungsinterne Schwerpunktsetzungen“, so Kirchmayr. Das sei sowohl im Land OÖ als auch in jedem größeren Unternehmen nichts Außergewöhnliches und gehört zu einer modernen Verwaltung dazu. Kirchmayrs Resümee: „Der Versuch der Grünen, hier Verfehlungen, die noch dazu hauptsächlich vor Ort Im VOLKSBLATT-Sommergespräch erklärt die 35-jährige Kirchmayr, dass die Zusammenarbeit im Landtag mit allen Fraktionen aber grundsätzlich funktioniere und man sich als OÖVP bemühe, „a le Parteien ins VOLKSBLATT: Wo kühlen Sie sich an diesen heißen Tagen am liebsten ab? KO KIRCHMAYR: Wir haben ein kleines Planschbecken daheim. Da spielt meine Tochter drinnen und ich halte meine Füße auch hinein. Mi tlerweile hat das Wasser Badewannentemperatur und Sie kennen Bundeskanzler Sebastian Kurz von vielen Festen der JVP. Auch schon mal mit ihm gewandert? Bisher noch nicht. Aber ich lade a le herzlich ein: Am Dieser Sommer war auch geprägt von der Fußba l-WM und dem internationalen Antreten des LASK. Haben Sie die Spiele verfolgt oder interessieren Sie sich für Fußba l? LASK gegen Besiktas Istanbul live gesehen. Das war ein echtes Highlight – bis auf die 89. Minute, die hä ten wir uns sparen können. Aber es ist, wie es ist. Und man hat am Sonntag gegen Rapid gesehen, da wurde der Kampf Persönliches Exemplar für AOM-Benutzer pafpoekirchner - (C) APA-DeFacto GmbH. A le Rechte vorbehalten. Oberösterreich ist im Bereich der Lebensqualität oder auch der Sozia leistungen ganz weit vorne. Es gibt aber auch Bereiche — wie der Ö fentliche Verkehr oder bei der digitalen Infrastruktur oder der Integration — , da haben wir Was braucht's, damit OÖ Wir haben einen engagierten Landeshauptmann und eine engagierte Poltik – gute Voraussetzungen, damit wir an die Spitze Als Klubobfrau sind Sie maßgeblich für die Koordination mit der FPÖ verantwort- Bisher gab es kein Abseits und S Foto: NFZ 1.965 Personen gefällt das. Erste Konsequenzen für illegale Doppelstaatsbürger stehen bei der EU-Wahl 2019 an: Wahlausschluss.

Nr. 34 Donnerstag, 23. August 2018 g Gute Stimmung beim Grillfest in St. Wolfgang Ein „Prost!“ der Besucher des Grillfestes der FPÖ St.Wolfgang an die Organisatoren und den „Grillmeister“, FPÖ-Ortsobmann Wallner. Am 15. August, der in Tirol als „Hoher Frauentag“ begangen wird, werden alljährlich verdiente Tirolerinnen und Tiroler für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten vom Land Tirol geehrt. Dieses Jahr wurde auch Fritz Noichl aus Jochberg bei Kitzbühel mit der „Verdienstmedaille des Landes Tirol“ für seinen Einsatz Kultur/Blitzlicht 15 Europas Sturz in das Fegefeuer der Gewalt Eine mitreißende Analyse zu Ursachen und Folgen des Dreißigjährigen Krieges für Europa Aus den Büchern, die in den letzten Monaten über den Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) erschienen, ragt das bei Theiss erschienene Buch „Das verlorene Paradies“ von Mark Greengrass heraus. Der in Oxford promovierte und derzeit an der Universität in Sheffield lehrende Historiker weiß die Entwicklung und das Hineingleiten des christlichen Europas in diese Jahrzehnte der Gewalt durch die Spaltung des Glaubens und dessen Instrumentalisierung durch die Herrschenden meisterhaft zu erzählen. Europas Paroxysmus Er beschreibt diesen „Europäischen Paroxysmus“, die anfallartige starke Steigerung bestehender Beschwerden, und deren zerstörerische Auswirkung auf das Leben der Europäer detailliert: Der gesellschaftliche Umbruch, verstärkt durch die neuen Kommunikationskanäle, die der Buchdruck ermöglichte; klimatische Störungen (die im 15. Jahrhundert einsetzende und Zahlreiche Besucher genossen das heurige Grillfest der FPÖ Sankt Wolfgang bei der Jausenstation Holzerbauer. Der 2. Präsident des oberösterreichischen Landtages und Bezirksobmann Adalbert Cramer kam dieser Einladung gerne nach. „Es freut mich, dass auch Mitglieder Foto: Wikimeida commons Sebastian Vrancx Sittengemälde zu diesen Jahren Gewalt in Europa. sich im Zeitraum 1570 bis 1630 verstärkende „Kleine Eiszeit“), die Hungersnöte nach sich zogen; der Kampf um Kolonien als sich herausbildender Welthandel; der Wandel im Militärischen mit dem Aufkommen von Söldnerheeren, die sich zum Teil selbst finanzierten, und sei es durch Plünderungen; und natürlich das Ende der Idee von einer geeinten christlichen Glaubensgemeinschaft auf dem europäischen Kontinent. aus anderen Ortsgruppen zu diesem gemütlichen Fest gekommen sind“, betonte Cramer. Erfreut und voll des Lobes waren Besucher für Ronald Eichenauer, der das Grillfleisch spendete und natürlich für FPÖ-Ortsobmann Alexander Wallner, der dieses am Griller zur Zufriedenheit aller zubereitete. Foto: FPÖ Gmunden Foto: FPÖ Tirol Erschöpfungsfriede 1648 Drei Gemeinsamkeiten schreibt er den ganz Europa überziehenden Revolten und Aufständen zu: Veränderungen im regionalen und nationalen Rahmen, die unter Mitwirkung von Medien und sozialen Kräften einen europäischen Lokalismus hervorbrachten. An der Spitze der Veränderungen standen zumeist konservative Persönlichkeiten, die sich den allzu heftigen „Neuerungen“ widersetzten. Und Drittens, dass Angst sowohl zu Lähmung als auch zu einem dynamischen Wandel führen kann. Europa veränderte sich nicht grundlegend, es gab auch keine neue Ordnung. Der 1648 geschlossene Westfälische Frieden war ein Kompromiss zwischen allen Parteien, der möglich wurde, weil durch die totale Erschöpfung der Ressourcen und die Kriegsmüdigkeit keine Seite durch die Fortführung des Krieges etwas gewinnen konnte. Mark Greengrass: „Das verlorene Paradies – Europa 1517-1648“ Verlag wbg Theiss, 2018 782 Seiten, 39,95 Euro. Der geehrte Fritz Noichl (2.v.l.) mit seinen Gratulanten Günther Resch, Carmen Schimanek und Alexander Gamper (v.l.). Verdienstmedaille für Alt-FPÖ-Bezirksparteichef für das Tiroler Schützenwesen und Gemeinwohl ausgezeichnet. Fritz Noichl war auch langjähriger Vize-Bürgermeister in Jochberg und FPÖ-Bezirksobmann in Kitzbühel. Unter den Gratulanten FPÖ-Bürgermeister Günther Resch, die Nationalratsabgeordnete Carmen Schimanek und Landtagsabgeordneter Alexander Gamper.

Sammlung

FPÖ wirkt – In Wien wie auch in Brüssel!-2018
Der rot-weiß-rote Reformzug rollt!
Bremse für Zuzug in das Sozialssystem!
Umwirbt die SPÖ jetzt die Islamisten?
Hartinger-Klein: Die Notstandshilfe bleibt!
Österreich lehnt den Migrationspakt ab
Österreich vertraut dieser Regierung
Mobile Government: Amtsweg per Telefon
Messerverbot für Asylwerber kommt!
Koalition verbietet Islamistensymbole
Europas mühsame Problemlösungen
EU-Kooperation mit Nordafrika verstärken
Sozialisten spannen UNO gegen die FPÖ ein!
Jetzt härtere Strafen für Vergewaltiger!
Schluss mit den Tricks zur illegalen Einwanderung
Jetzt kommt echte Pensionserhöhung!
AUVA-Reform fixiert: Sparen im System!
Mit Foto auf E-Card gegen Sozialbetrug
EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV