Aufrufe
vor 3 Monaten

Jetzt härtere Strafen für Vergewaltiger!

  • Text
  • Wien
  • Zuseher
  • Luegenpresse
  • Fremdenrecht
  • Wien
  • Sexualstrafrecht
  • Salzburg
Nach dramatischer Zunahme bei Sexualverbrechen kommen härtere Strafen

16 Blitzlicht Neue Freie

16 Blitzlicht Neue Freie Zeitung Die Veranstaltung ist ein kostenloser Service der Freiheitlichen Wirtschaft. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung! Anmeldung - per Fax an 0732/774814-20 oder - per E-Mail an ooe@freiheitliche-wirtschaft.at oder - telefonisch während Bürozeiten unter: 0732/774814 Bei E-Mail-Anmeldung bitte ebenfalls nachstehende Daten bekanntgeben! Ich nehme an der Veranstaltung am Freitag, 14.09.2018 in Steyr teil. Name Firma Adresse Wirtschaft trifft Tourismus Ich werde von _____ Person(en) begleitet. Falls sich am Ablauf der Veranstaltung etwas ändert, möchte ich eine Benachrichtigung per E-Mail oder per Telefon: E-Mail / Tel. Datum Unterschrift Wir ersuchen um Anmeldung bis 7. September 2018! Die für die Organisation von Veranstaltungen notwendigen personenbezogenen Daten werden maschinell verarbeitet und gespeichert. Ebenso können Fotos oder Filmaufnahmen bei der Veranstaltung gemacht werden, die zum Zwecke der Veröffentlichung verwendet werden können. Mit der Anmeldung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Österreichische Post AG / Sponsoring Post, SP 14Z039952 S Freiheitliche Wirtschaft (FW), Oberösterreich, Pochestraße 3, 4020 Linz Impressum: FW Brief, Medieninhaber (Verleger): Freiheitliche Wirtschaft (FW) / Ring freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RfW), Oberösterreich, Pochestraße 3, 4020 Linz, DVR-Nr. 0379875, ZVR-Nr.: 284146541, Druck: Der Druckpartner e.U., Wels Einladung Freitag, 14. September 2018 Beginn 19:00 Uhr Reithoffer-Saal Pyrachstraße 7 4400 Steyr +++ Bücherservice +++ Bücherservice +++ Bücherservice +++ Bücherservice +++ Bücherservice +++ Österreich zuerst - 60 Jahre FPÖ 1956 - 2016 In dieser Publikation blicken wir zurück auf die sechzigjährige Geschichte einer Partei und die bald zweihundertjährige einer Gesinnungsgemeinschaft. Dieser Rückblick auf 60 Jahre Freiheitliche Partei Österreichs beginnt im Hier und Heute und arbeitet sich zurück in die Vergangenheit. Zuerst blicken wir auf die „Ära Strache“, die ein gutes Jahrzehnt von 2005 bis 2016 umfasst. Dann ist da die Zeit der Regierungskoalition mit der Volkspartei von 2000 bis 2006, die wir als zweites betrachten. Als drittes vergegenwärtigen wir uns die Ära des Aufstieges der FPÖ unter Jörg Haider von 1986 bis zum Jahre 2000. Danach als viertes Kapitel die Regierungszusammenarbeit mit der Sozialdemokratie unter Norbert Steger. Und schließlich im fünften Kapitel die Gründung und die Einfügung der FPÖ in das politische System der Zweiten Republik zwischen 1956 und 1989. Zu guter Letzt skizzieren wir noch den historischen Weg des national-freiheitlichen Lagers von seinen Anfängen der Habsburger Monarchie, über die schwierigen Jahre der Ersten Republik bis hin zur Gründung der FPÖ. GRATIS zu beziehen über das FPÖ-Bildungsinstitut: Friedrich Schmidt Platz 4, 1080 Wien Telefonisch unter 01/512 35 35-36 oder per Mail: bildungsinstitut@fpoe.at Mit Ihrer Bestellung erklären Sie sich einverstanden, künftig über Aktivitäten und Neuerscheinungen der FPÖ und des FPÖ-Bildungsinstitutes informiert zu werden.

Sammlung

Hartinger-Klein: Die Notstandshilfe bleibt!
Österreich lehnt den Migrationspakt ab
Österreich vertraut dieser Regierung
Mobile Government: Amtsweg per Telefon
Messerverbot für Asylwerber kommt!
Koalition verbietet Islamistensymbole
Europas mühsame Problemlösungen
EU-Kooperation mit Nordafrika verstärken
Sozialisten spannen UNO gegen die FPÖ ein!
Jetzt härtere Strafen für Vergewaltiger!
Schluss mit den Tricks zur illegalen Einwanderung
Jetzt kommt echte Pensionserhöhung!
AUVA-Reform fixiert: Sparen im System!
Mit Foto auf E-Card gegen Sozialbetrug
EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV