Aufrufe
vor 1 Jahr

Die Abschiebung Illegaler forcieren

  • Text
  • Sicherheitslage
  • Wien
  • Arbeitslosigkeit
  • Lohnsteuerausgleich
  • Arbeitsplatzvertreibung
  • Entlastungen
  • Reformen
  • Regierung
  • Aufenthalt
  • Unsicherheit
  • Anschlag
  • Berlin
  • Terror
  • Islamisten
  • Illegale
  • Abschiebung
  • Zuwanderung
  • Asyl
  • Strache
  • Fpoe
Berlin-Attentat hat Gefahren der Duldung abgelehnter Asylwerber aufgezeigt

Die Abschiebung Illegaler

Nr. 1 . Donnerstag, 5. Jänner 2017 € 0,80 Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . E-Mail Redaktion: redaktion.nfz@fpoe.at . Fax: 01 512 35 359 ww.fpoe.at P.b.b. GZ 02Z032878 W FPÖ Burgenland präsentiert Mindestsicherungsreform Um die Kostenexplosion durch die Asyl- und Arbeitsmarktzuwanderung zu bremsen, präsentierte Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz den freiheitlichen Reformentwurf zur Mindestsicherung. Der Geldanreiz soll durch mehr Sachleistungen gemindert werden. S. 13 Die Abschiebung Foto: FPÖ Burgenland Illegaler forcieren Berlin-Attentat hat Gefahren der Duldung abgelehnter Asylwerber aufgezeigt S. 2/3 Stillstands-Koalition vernichtet Arbeitsplätze Foto: NFZ Immer mehr Unternehmen wollen Produktion ins Ausland verlagern – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Arbeitslosenrekord 2016 Kooperationspartner Hochsicherheitszone? „Fake News“ Das vergangene Jahr hat uns einen Allzeit-Arbeitslosenrekord beschert. Fast eine halbe Million Menschen war im Jahresschnitt beim Arbeitsmarktservice (AMS) vorstellig. Der Anstieg war vor allem durch die Zuwanderung bedingt und wird 2017 weiter anhalten. S. 7 Die FPÖ-Spitze besiegelte vor Weihnachten in Moskau die Zusammenarbeit mit der russischen Regierungspartei „Einiges Russland“ von Präsident Wladimir Putin. Kritik an der Reise wies FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache energisch zurück. S. 8/9 Steigende Kriminalität und vermehrte Sicherheitsvorkehrungen bei Veranstaltungen prägen das Bild der Bundeshauptstadt als Folge der unkontrollierten Masseneinwanderung. Die FPÖ fordert ein Umdenken von Rot-Grün im Interesse der Wiener. S. 11 Wie die große Koalition in Berlin will jetzt auch ihr Pendant in Wien per Gesetz unbotmäßigen Meldungen entgegentreten. Soll wirklich eine staatliche Stelle prüfen, was Falschmeldungen („Fake News) sind und gegen deren Urheber vorgehen? S. 14

Sammlung

Mit Foto auf E-Card gegen Sozialbetrug
EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV