Aufrufe
vor 9 Monaten

„Der nächste Schritt ist das Kanzleramt!"

  • Text
  • Strache
  • Sommergespraech
  • Reformpolitik
  • Regierungsanspruch
  • Buergerkanzler
  • Hofer
  • Bundespraesidentschaftswahl
  • Sicherheit
  • Macht
  • Plakate
  • Wahlkampf
  • Aslywerber
  • Basiskonto
  • Rettungsaktion
  • Tour
  • Union
  • Merkel
  • Praterstern
  • Alkoholverbot
  • Leopoldstadt
HC Strache stellt im ORF-„Sommergespräch" den Regierungsanspruch für 2018

14 Medien Neue Freie

14 Medien Neue Freie Zeitung GEZWITSCHER plastic finger @plasticfinger Keine Papiere, Nix kontrolliert... #Merkel kann aber ausschließen, dass eine Terrorgefahr von den Asylwerbern ausgehen könnte. Grantscherm @Grantscheam GEFÄLLT MIR 18.08.16 06:14 Eigene Leute stehen per Telefonund Datenüberwachung unter Generalverdacht, aber Unbekannten wird ein Persilschein ausgestellt. Früher: man unterbricht andere nicht beim Sprechen Heute: man stört andere nicht beim Starren aufs Telefon. 20.08.16 03:49 Ein denkanstössiger Nachtrag zum 10. Jahrestag der Einführung des Smartphones in der Vorwoche. WHATSAPP HC Strache bleibt für den ORF der „Quotenbringer“ aus der Politik Bis zu 878.000 Zuseher verfolgten das diesjährige „Sommergespräch“ Kein Politiker lockt mehr Zuseher vor den Bildschirm als HC Strache. Das bestätigte sich einmal mehr diesen Montag beim ORF-„Sommergespräch“. Bis zu 878.000 und Zuseher verfolgten am vergangenen Montag, dem 22. August 2016, das ORF-„Sommergespräch“ von Susanne Schnabl mit FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache. Durchschnittlich waren 790.000 Zuseher bei 30 Prozent Marktanteil – und 21 Prozent in der Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen – via ORF 2 mit dabei, verlautbarte der ORF diesen Dienstag. Klarer Oppositionssieger Grünen-Chefin Eva Glawischnig lockte lediglich bis zu 577.000 FPÖ IN DEN MEDIEN Für „Taferl-Alarm“ im „Kurier“ sorgte HC Strache mit seinem Hinweis auf die aktuellen Einwanderungszahlen bei seinem ORF-„Sommergespräch“. Im vorauseilenden Gehorsam rechnete die Zeitung in rot-schwarzer Der Zuseherheld in der „Sommergespräche“-Arena. Zuseher vor den Bildschirm, im Durchschnittlich waren 505.000 bei 22 Prozent Marktanteil. Damit war sie für die Österreicher weniger interessant als NEOS-Chef Matthias Strolz dessen Botschaften bis zu 641.000 Zuseher hören wollten oder sogar der aus der Politik abgetretene „Team Stronach“-Gründer, Frank Stronach. Diesen wollten am Schönrechnungsmanier die vom FPÖ-Parteichef vorgehaltenen 35.000 illegalen Zuwanderer herunter. Das Ergebnis soll den „Obergrenzen-Schmäh“ des FPÖ-Chefs entlarven. Wer‘s glaubt. Für Aufregung sorgte der zum „Staatsbesuch“ hochtitulierte private Besuch von Norbert Hofer bei 25. Juli sogar 653.000 Österreicher sehen. HC Strache hält in dieser „ORF-Disziplin“ auch den absoluten Zuseherrekord in der Geschichte den seit 1981 ausgestrahlten „Sommergesprächen“. Am 17. August 2015 haben durchschnittlich 1,007 Millionen Österreicher den Worten des FPÖ-Chefs gelauscht. befreundeten Parteien in Slowenien und in Kroatien zum Problem der Flüchtlingskrise. Der Tageszeitung „Österreich“ war diese Reise Hofers der Beweis dafür, dass ein Bundespräsident Norbert Hofer ein „Europa neu“ wolle. Foto: ORF / HansLeitner HC Strache 23.08.2016 Völlig daneben! Die Grünen sind wahrlich eine Gefährdung für Österreich! 3.879 Personen gefällt das. Während in Deutschland schon grüne Kommunalpolitiker kriminelle Asylwerber abschieben wollen, sind Österreichs Grüne strikt gegen einen derartigen Vorschlag des ÖVP-Innenministers.

Foto: rossinioperafestival.it Nr. 34 Donnerstag, 25. August 2016 g Glanzvolle Premieren beim Rossini-Festival in Pesaro Die romantische „La donna del lago“ und „Il Turco in Italia“ im Fellini-Stil begeistern Zur Eröffnung gab es „La donna del lago“, basierend auf einem Gedicht von Walter Scott: Ein älteres Ehepaar feiert Hochzeitstag und erinnert sich an dies und das aus seinem Leben. Eine gelungene Adaptierung in einer originellen Szenerie, in der die Natur die Interieurs langsam überwuchert. Die Rolle des Uberto scheint wie geschrieben für Juan Diego Flórez, der die „La donna del lago“ – Romantik in wuchernder Naturszenerie. reichen Fiorituren mit Brillanz und die Lyrismen mit tiefer Empfindung erfüllt. Sein Widerpart Rodrigo ist ebenfalls Tenor – Michael Spyres singt die Partie, die tenorale Spitzentöne ebenso umfasst wie die tieferen eines Baritons. Salome Jicia (Elena), im Vorjahr noch Absolventin der Rossini-Akademie, hat dort ihren Gesangsstil perfektioniert. Den ihr zugedachten Malcolm, eine Hosenrolle, gibt Varduhi Abrahamyan. Wenn ihr fülliger Alt loslegt, hält man den Atem an. Michele Mariotti leitet Chor und Orchester des Teatro Communale di Bologna. Das Publikum in der Arena Adriatico jubelte. Rossini in Fellinis Filmwelt Als zweite Premiere wurde „Il Turco in Italia“ präsentiert. Regisseur Davide Livermore hat sie in der in der Schwarz-Weiß-Filmwelt der 1960er Jahren angesiedelt, mit filmischen Zuspielungen garniert und mit Fantasie und dramaturgischer Präzision realisiert. Er hat freilich ein erlesenes Ensemble Foto: rossinioperafestival.it Fiorilla (Olga Peretyatko) und der Clown-Chor aus Fellinis „8 1/2“. zur Verfügung, das er durch hinzuerfundene „Filmsternchen“ (alle aus Fellini-Filmen) ergänzt. Pietro Spagnoli (Prosdocimo) singt seinen Part souverän und agiert ebenso als Mastroianni/Fellini, Erwin Schrott leiht seinen geschmeidigen Bass dem Selim, der direkt aus dem „Weißen Scheich“ zu kommen scheint, und Olga Peretyatko (Fiorilla) fährt als junge Claudia Cardinale mit der Vespa auf die Bühne, spielt bezaubernd und singt virtuos. Kultur 15 Gianluca Falaschi hat sie und alle anderen farbenfroh eingekleidet. Am Pult der Filarmonica Gioacchino Rossini steht Speranza Scapucci, die einmal Korrepetitorin an der Wiener Staatsoper war. Bei ihr sind die turbulenten Ensembleszenen ebenso in sicheren Händen wie die Rezitative, die sie höchst pointiert am Fortepiano begleitet. Selbst die halsbrecherischen Koloraturen der Primadonna konnte der Begeisterung keinen Abbruch tun. flp +++ Bücherservice +++ Bücherservice +++ Bücherservice +++ Bücherservice +++ Bücherservice +++ SCHULE HEUTE - zwischen Privileg und Volksverdummung Das FPÖ-Bildungsinstitut widmete sich dem Thema der Bildungsmisere im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit den Bildungsexperten, dem FPÖ-Bildungssprecher, Abg. z. NR Dr. Rosenkranz, dem Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes, OStD Kraus, dem Präsidenten des Stadtschulrats für Wien a.D., Dr. Scholz, und dem neuen FPÖ-Bildungssprecher im Wiener Landtag und Gemeinderat, LAbg. Krauss. Über das Für und Wider der Einführung der Gesamtschule bzw. Neuen Mittelschule, der Demontage der Hauptschule, der PISA-Tests und Schulversuche sowie über die bildungspolitischen Realitäten im Schulbereich wurde ausführlich debattiert. Zentrales Thema war, ob wir in Österreich nicht Gefahr laufen, dass eine gute Bildung in Zukunft aufgrund mangelnder Reformen, aber auch gerade wegen mancher Reform, wie z.B. der Einführung der Gesamtschule, vermögensabhängig wird. Wenn im öffentlichen Schulsystem diese, v.a. aufgrund einer Nivellierung der Bildungsstandards nach unten, nicht mehr gewährleistet werden kann, werden Privatschulen zur kostspieligen Alternative. GRATIS zu beziehen über das FPÖ-Bildungsinstitut: Telefonisch unter 01/512 35 35-36 oder per Mail: bildungsinstitut@fpoe.at Mit Ihrer Bestellung erklären Sie sich einverstanden, künftig über Aktivitäten und Neuerscheinungen der FPÖ und des FPÖ-Bildungsinstitutes informiert zu werden.

Sammlung

SPÖ, ÖVP & Grüne im Dämmerzustand
2013hcstracheat
„Fake News" zur Arbeitslosigkeit
2013hcstracheat
Koalition agiert jetzt nach Chaosprinzip!
2013hcstracheat
FPÖ: Reagieren auf Erdogans Angriffe!
2013hcstracheat
Mehr Kontrollen zu Staatsbürgerschaft
2013hcstracheat
HC Strache: „Sind so stark wie nie zuvor!"
2013hcstracheat
FPÖ stimmt einem U-Ausschuss zu
2013hcstracheat
Kein Plan, aber viel Geld fürs Asylwesen
2013hcstracheat
EU bestätigt jetzt die Kritik der FPÖ!
2013hcstracheat
Asyl wird zum Recht auf Einwanderung
2013hcstracheat
Neustart fürs Land nur über Neuwahlen
2013hcstracheat
Gegen CETA & TTIP unterschreiben!
2013hcstracheat
HC Strache: „Die Zeit ist reif für die FPÖ"
2013hcstracheat
Kopftuchverbot: Kurz kopiert FPÖ
2013hcstracheat
Die Abschiebung Illegaler forcieren
2013hcstracheat
Rollentausch im Koalitionspoker?
2013hcstracheat
Knapper Erfolg des „Establishments"
2013hcstracheat
Ein Präsident für alle Österreicher!
2013hcstracheat
Mehr Kriminalität durch Asylwerber
2013hcstracheat
„Angstkampagne" gegen Norbert Hofer
2013hcstracheat
Und schon wieder Briefwahl-Pannen
2013hcstracheat
Bürger sollen über CETA abstimmen!
2013hcstracheat
Linke Entrüstung über Hofer-Plakate
2013hcstracheat
Koalition und EU drücken CETA durch
2013hcstracheat
Ein Land in Geiselhaft der Aussitzerkoalition
2013hcstracheat
FPÖ-Klage gegen Verfassungsrichter
2013hcstracheat
Ist der ORF grüner Wahlkampfsender?
2013hcstracheat
Grüne Sprachpolizei für den Wahlkampf?
2013hcstracheat
Hofburgwahl wird zum Kasperltheater
2013hcstracheat
Angstpropaganda gegen Norbert Hofer
2013hcstracheat
"Nehme Sorgen der Österreicher ernst!"
2013hcstracheat
„Der nächste Schritt ist das Kanzleramt!"
2013hcstracheat
Österreich versinkt im Migrationschaos
2013hcstracheat
Islamisten-Terror nicht unterschätzen
2013hcstracheat
Koalition importiert Arbeitslosigkeit
2013hcstracheat
„Knebel-Fairness“ statt Rechtsstaat
2013hcstracheat
Wahlwiederholung am 2. Oktober 2016
2013hcstracheat
Jetzt entscheiden Verfassungsrichter
2013hcstracheat
VfGH-Anhörung zu Briefwahldesaster
2013hcstracheat
Schluss mit den Asylzahlenspielen!
2013hcstracheat
Kern löst Asylstreit in der Koalition aus
2013hcstracheat
FPÖ nominiert Kolm als RH-Präsidentin
2013hcstracheat
Danke, Norbert! Danke, Österreich!
2013hcstracheat
Zum Schluss noch linke Angstparolen!
2013hcstracheat
SPÖ zerbricht an Hofers Wahlerfolg
2013hcstracheat
Jetzt machen Linke gegen Hofer mobil!
2013hcstracheat
Österreicher wählen den Politik-Wandel
2013hcstracheat
Peinliche Agitation im ORF gegen Hofer
2013hcstracheat
Start in Kapfenberg: Hofer zeigt Flagge!
2013hcstracheat
Konsequenzen nach Brüssel-Attentaten
2013hcstracheat
Aufstehen für unsere Heimat Österreich
2013hcstracheat
Bürgern zu ihrem Recht verhelfen
2013hcstracheat
Und der nächste Arbeitslosenrekord
2013hcstracheat
Schluss mit Export der Familienbeihilfe
2013hcstracheat
Ostöffnung ist der Arbeitsplatz-Killer
2013hcstracheat
Scheinlösungen beim Grenzschutz
2013hcstracheat
FPÖ will Kassasturz zu den Asylkosten
2013hcstracheat
„Wunschkandidat“ der FPÖ tritt an
2013hcstracheat
Der „Staatsfeind“ sitzt im Kanzleramt
2013hcstracheat
Österreich in der Zuwanderungsfalle
2013hcstracheat
Migranten machten Jagd auf Frauen!
2013hcstracheat
Islamgesetz muss nachjustiert werden
2013hcstracheat
„Fluchthilfe“ kommt Steuerzahlern teuer
2013hcstracheat
Bürgerbespitzelung ohne jede Kontrolle
2013hcstracheat
Nur „Hausarrest“ für Dschihadisten?
2013hcstracheat
FPÖ für verstärkte Terrorbekämpfung
2013hcstracheat
FPÖ-Anzeige gegen Bundesregierung
2013hcstracheat
Koalition scheitert am Arbeitsmarkt
2013hcstracheat
Durchgreifen gegen Flüchtlingsansturm!
2013hcstracheat
In Linz beginnt, was Wien verweigert!
2013hcstracheat
Historischer Sieg bei der Wien-Wahl
2013hcstracheat
FPÖ und SPÖ liegen in Wien Kopf an Kopf
2013hcstracheat
Jetzt Fortsetzung des Erfolgs in Wien!
2013hcstracheat
Asyl: Wahlpanik bei Rot und Schwarz
2013hcstracheat
HC Strache erklärt FPÖ-Asylgrundsätze
2013hcstracheat
Brüssel kapituliert vor Flüchtlingswelle
2013hcstracheat
Flüchtlings-Tsunami spült Gesetze weg
2013hcstracheat
Die Asylwerberflut steigt ungebremst!
2013hcstracheat
FPÖ Oberösterreich vor „Superwahltag“
2013hcstracheat
Asylchaos bedroht Polizeiausbildung
2013hcstracheat
Regierung finanziert linkes NGO-Biotop!
2013hcstracheat
Medienkampagne im Auftrag der SPÖ?
2013hcstracheat
Referendum über Kredite an Athen!
2013hcstracheat
Das „gute Geschäft“ von SPÖ und ÖVP
2013hcstracheat
Viele offene Fragen zur Grazer Bluttat
2013hcstracheat
FPÖ Salzburg befreit von „Führungsblase“
2013hcstracheat
HC Strache sorgt für Neustart in Salzburg
2013hcstracheat
110.000 arbeitslose Ausländer im Land!
2013hcstracheat
Bereits über 1.000 Asylanten pro Woche!
2013hcstracheat
Adé Bankgeheimnis: Staat will schnüffeln
2013hcstracheat
Weg mit Bargeld und her mit der Kontrolle!
2013hcstracheat
1. Mai: Arbeit für die Österreicher!
2013hcstracheat
Schulische Vielfalt statt Einheitsbrei!
2013hcstracheat
Nicht „Mainstream“, sondern bürgernah!
2013hcstracheat
Bürger wollen mehr direkte Demokratie
2013hcstracheat
Eine Allianz gegen die Islamisierung
2013hcstracheat
Österreich ist Hort des Dschihadismus!
2013hcstracheat
FPÖ will Entlastung statt Umverteilung
2013hcstracheat
Schallende Ohrfeige für Bildungs-Chaos!
2013hcstracheat
Hypo-Insolvenz mit 5 Jahren Verspätung
2013hcstracheat
Islamgesetz stoppt Radikalismus nicht!
2013hcstracheat
Wüste ORF-Attacken auf HC Straches FPÖ
2013hcstracheat
Schleppermafia löst Kosovo-Asylflut aus!
2013hcstracheat
Die Arbeitslosigkeit erreicht Rekordhöhe
2013hcstracheat
Geldschwemme lässt den Euro schmelzen
2013hcstracheat
Die ÖVP kapituliert vor der Homo-Lobby
2013hcstracheat
Endlich! Weg frei für die Hypo-Aufklärung
2013hcstracheat
10 Jahre FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache
2013hcstracheat
TTIP und TiSA – Die transatlantische Gefahr
2013hcstracheat
Leben nach der Querschnittslähmung
2013hcstracheat
Transatlantische Gefahr
2013hcstracheat
Alphabetisches EU-Lexikon
2013hcstracheat
Handbuch freiheitlicher Politik
2013hcstracheat

FPÖ-TV-Magazin