Aufrufe
vor 1 Jahr

Danke Österreich für 26,04 Prozent

  • Text
  • Koalitionsverhandlungen
  • Verantwortung
  • Zugewinn
  • Nationalratswahl
  • Angestellte
  • Arbeiter
  • Jungen
  • Jungwaehler
  • Schengen
  • Grenzkontrollen
  • Innenminister
  • Kommission
  • Gudenus
  • Wien
  • Sozialwohnungen
  • Nfz
  • Fpoe
Fast 60 Prozent stimmten für das FPÖ-Wahlprogramm, das Original und die Kopie

Danke Österreich für 26,04

Nr. 42 . Freitag, 20. Oktober 2017 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an Postfach 100, 1350 Wien Grüner Realitätsverlust, freiheitliche Erfolgspolitik Die Salzburger Grünen haben für ihren Realitätsverlust bei der Wahl die Rechnung präsentiert bekommen. Dagegen hat eine blaue Betriebsratsfraktion bei der rot-schwarzen Salzburg AG 42 Prozent der Stimmen abgeräumt. „So geht Politik“, freut sich FPÖ-Landeschefin Marlene Svazek. S. 13 Foto: FPÖ Salzburg Danke Österreich für 26,04 Prozent! Fast 60 Prozent stimmten für das FPÖ-Wahlprogramm, das Original und die Kopie S. 2/3 Plus 5,5 Prozent: HC Straches vierter Streich Foto: NFZ Der Erfolg der Freiheitlichen sorgt auch im Ausland für Schlagzeilen – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Eingelöste Versprechen Brüsseler Poller Rot-grüne Betonköpfe Ist das Satire? Im Gegensatz zu Sebastian Kurz‘ „neuer ÖVP“ haben die Freiheitlichen schon vor der Wahl mehrere Wahlversprechen umgesetzt. Bei der letzten Parlamentssitzung wurden einige langjährige FPÖ-Forderungen umgesetzt – trotz ÖVP-Ablehnung. S. 6 Mit den Pollern vor dem Bundeskanzleramt hat Rot-Schwarz die neue Anti-Terror-Politik der EU in vorauseilendem Gehorsam umgesetzt. Denn Brüssel lehnt Grenzkontrollen ab und will den Islamistenterror mit baulichen Maßnahmen verhindern. S. 8/9 Keinen Schutz des sozialen Wohnbaus vor Privatinvestoren kann FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus derzeit in Wien erkennen. Dafür fährt Rot-Grün mit einem neuen Monsterbauprojekt in Ottakring über alle Bürgerbedenken beinhart drüber. S. 11 Das deutsche Satiremagazin „Titanic“ hat mit einem Fadenkreuz auf einem Foto von Sebastian Kurz und dem Text „Endlich möglich: Baby-Hitler töten“ alle Humorgrenzen überschritten – zeigt sich aber uneinsichtig zu diesem Brachialwerk. S. 14

Sammlung

FPÖ wirkt – In Wien wie auch in Brüssel!-2018
Der rot-weiß-rote Reformzug rollt!
Bremse für Zuzug in das Sozialssystem!
Umwirbt die SPÖ jetzt die Islamisten?
Hartinger-Klein: Die Notstandshilfe bleibt!
Österreich lehnt den Migrationspakt ab
Österreich vertraut dieser Regierung
Mobile Government: Amtsweg per Telefon
Messerverbot für Asylwerber kommt!
Koalition verbietet Islamistensymbole
Europas mühsame Problemlösungen
EU-Kooperation mit Nordafrika verstärken
Sozialisten spannen UNO gegen die FPÖ ein!
Jetzt härtere Strafen für Vergewaltiger!
Schluss mit den Tricks zur illegalen Einwanderung
Jetzt kommt echte Pensionserhöhung!
AUVA-Reform fixiert: Sparen im System!
Mit Foto auf E-Card gegen Sozialbetrug
EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV