Aufrufe
vor 1 Jahr

Bürger sollen über CETA abstimmen!

  • Text
  • Hofer
  • Ceta
  • Ratifizierung
  • Volksabstimmung
  • Konferenz
  • Mourou
  • Kern
  • Kritik
  • Linz
  • Konferenz
  • Patrioten
  • Pensionisten
  • Almosen
  • Pensionskuerzung
  • Parlament
  • Nationalfeiertag
  • Strombinnenmarkt
  • Union
  • Energieagentur
  • Strache
FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer hält an CETA-Volksentscheid fest

Bürger sollen über CETA

Nr. 44 . Freitag, 4. November 2016 € 0,80 Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . E-Mail Redaktion: redaktion.nfz@fpoe.at . Fax: 01 512 35 359 ww.fpoe.at P.b.b. GZ 02Z032878 W Salzburgs Grüne verkaufen jetzt den Naturschutz! Das im Landtag beschlossene neue Naturschutzgesetz rechtfertigt finanzielle Ersatzleistungen für massive Eingriffe in die Natur. FPÖ-Landesobfrau Marlene Svazek kritisiert, dass die Grünen damit Naturschutz – und somit ihre Ideale und Wähler – wirtschaftlichen Interessen opfern. S. 13 Foto: FPÖ Salzburg Bürger sollen über CETA abstimmen! FPÖ-Präsidentschaftskandidat Nobert Hofer hält an CETA-Volksentscheid fest S. 2/3 Willkommen Islamisten, weg mit den Patrioten! Foto: Privat Die seltsame „Antifaschismus“-Deutung der SPÖ und ihres Kanzlers – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Almosen für Rentner Strom bald teurer? Jobs statt Sozialhilfe ORF verliert Zuseher Als „unselige Almosendebatte“ bezeichnete FPÖ-Seniorensprecher Werner Neubauer die Zustimmung des Seniorenrates zu der Minimalerhöhung der Pensionen: „Das ist nicht einmal eine Inflationsabgeltung und damit eine reale Pensionskürzung!“ S. 6 Auf der einen Seite will Brüssel den Binnenmarkt vorantreiben, auf der anderen Seite will die EU den einizig bestehenden Strombinnenmarkt zwischen Deutschland und Österreich zerstören. Die Folge für die Stromkunden: 300 Millionen Euro Mehrkosten pro Jahr. S. 8/9 Wiens FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus erteilte der Forderung der Grünen nach einer Erhöhung der Mindestsicherung eine Absage. Die Stadt Wien müsse zur Wirtschaftsbelebung, und damit zur Schaffung von Arbeitsplätzen, die Betriebe entlasten. S. 11 Nicht einmal mehr ein Drittel der Österreicher sah im vergangenen Oktober täglich Sendungen des ORF. Der Marktanteil von ORF 1 und ORF 2 ist bereits auf 30,6 Prozent abgestürzt. Am meisten profitiert hat davon der Privatsender „Servus TV“. S. 14

Sammlung

Mobile Government: Amtsweg per Telefon
Messerverbot für Asylwerber kommt!
Koalition verbietet Islamistensymbole
Europas mühsame Problemlösungen
EU-Kooperation mit Nordafrika verstärken
Sozialisten spannen UNO gegen die FPÖ ein!
Jetzt härtere Strafen für Vergewaltiger!
Schluss mit den Tricks zur illegalen Einwanderung
Jetzt kommt echte Pensionserhöhung!
AUVA-Reform fixiert: Sparen im System!
Mit Foto auf E-Card gegen Sozialbetrug
EU in der Asylpolitik jetzt auf FPÖ-Linie!
"Die EU kann nicht die ganze Welt retten!"
"Österreich ist auf alles vorbereitet!"
Merkel gescheitert: Jetzt Asylpolitik Neu
"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV