Aufrufe
vor 3 Jahren

Bereits über 1.000 Asylanten pro Woche!

  • Text
  • Sicherheit
  • Polizei
  • Strache
  • Kunasek
  • Landtag
  • Steiermark
  • Europa
  • Parlament
  • Demokratie
  • Wahl
  • Kampagne
  • Plakat
  • Afrika
  • Einwanderung
  • Zuwanderung
  • Asyl
  • Politik
  • Wien
  • Strache
FPÖ-Chef HC Strache fordert sofortige Errichtung von Auffanglagern in Nordafrika

14 Medien Neue Freie

14 Medien Neue Freie Zeitung GEZWITSCHER Jonas Vogt @L4ndvogt Das Foto, das eine Freundin gerade auf FB gepostet hat, will ich euch nicht vorenthalten. #Yppenplatz 25.05.15 13.51 FPÖ und HC Strache mit viel Info und neuem Design im Internet Journalistisch aufbereitete Inhalte, tolle Fotos und Bürgerservice Vor wenigen Tagen änderte sich das Erscheinungsbild der Webseiten von FPÖ und HC Strache. Sie erhielten zum neuen Design auch eine neue Struktur. Interessant: Linksradikale Anarchos gegen linke „Grün-Bobos“. Rudi Fußi @rudifussi Kleiner Tip für die ÖVP: Wenn man verkehrt im Boot sitzt, dann kommt man auch mit zurückrudern nach vorne. GEFÄLLT MIR HC Strache 24.05.2015 27.05.15 12.45 Guter Kommentar zum „Umfaller“ der ÖVP beim Bankgeheimnis. Unser guter alter Schilling! Da war das Geld noch etwas wert! :-) 25.572 Personen gefällt das. Große ausdrucksstrake Fotos des freiheitlichen Bundesparteiobmanns prägen die Startseite von www.hcstrache.at und präsentieren HC Strache menschlich, suchsetzungsstark, visionär, kraftvoll und patriotisch. Zahlreiche Fotogalerien in der Rubrik „Blitzlicht“ vermitteln die einzigartige Stimmung, die herrscht, wenn HC Strache vor tausenden Zuhörern ans Rednerpult tritt. Dazu gibt‘s tagesaktuelle Berichte über die politische Arbeit des FPÖ-Obmanns, einen Lebenslauf und die Möglichkeit, den FPÖ-Newsletter zu abonnieren. FPÖ IN DEN MEDIEN Ordentlich blamiert hat sich das Nachrichtenmagazin „News“, das behauptet hat, FPÖ- Chef HC Strache habe eine Wahrsagerin beschäftigt. Da fühlt man sich an Zeiten erinnert wo News die Abkürzung von „Nicht ein Wort Stimmt“ war. Es stimmt So sieht die neue Website des Budnesparteiobmanns aus. Aktuelle Information Die FPÖ-Seite (www.fpoe.at) bietet vor allem Information: journalistisch aufbereitete Neuigkeiten mit Querverweisen in die freiheitliche Medienwelt – zu FPÖ-TV-Beiträgen oder zur NFZ-Artikeln. nur bedenklich, dass einige Zeitungen diesen Unsinn unhinterfragt übernommen haben. Ein Schelm, wer da an die zeitliche Nähe zu wichtigen Wahlen im Burgenland und der Steiermark denkt. Apropos Wahlen. Die Tageszeitung „Österreich“ be- „Unser Team“ präsentiert Abgeordnete, Spitzenfunktionäre und Ansprechpartner für Bürger. Unter „Themen“ finden sich Parteiprogrammatik und Publikationen, unter „Medien“ unter anderem die Online-Ausgabe der NFZ. richtet als erstes Blatt über die Juni-Kampagne der FPÖ zur Wiener Wahl und druckt die sehr gelungenen Plakatsujets ab. Allerdings dürfte den Redakteuren der Inhalt nicht gefallen, schreiben sie doch, dass die Kampagne „überraschend seriös“ sei. Foto: NFZ Schilling-Nostalgie auf Facebook. Damals machte die Bezeichnung „Hartgeld“ noch Sinn. HC Strache 24.05.2015 www.fpoe-tv.at Top-Themen der Woche im FPÖ-TV-Magazin: Marlies Gasser Aber auf einen BLAUEN ist verlass!!!! Der gläserne Mensch wird Realität Nächste Runde im Superwahljahr 9.790 Personen gefällt das. Der blaue „Strache-Tausender“ hat im Gegensatz zum „Ederer-Tausender“ beim EU-Beitritt noch echten (Unterhaltungs-)Wert. © Gunnar Assmy - Fotolia.com /fpoetvonline Neue FPÖ-Homepages und Plakatkampagne

Nr. 22 • Freitag, 29. Mai 2015 Besuch aus der Schweiz Sarah Bösch, Stadtratsmitglied im westschweizerischen Wil, besuchte vergangene Woche den Freiheitlichen Parlamentsklub im Hohen Haus. In Gesprächen mit den FPÖ-Abgeordneten, wie dem außenpolitischen Sprecher Johannes Hübner (r.) und mit Klubobmann HC Strache, informierte sie sich über Organisation und inhaltliche Schwerpunkte der FPÖ. Da sie sich mit ihrer vormaligen Partei, der Schweizerischen Volkspartei (SVP) überworfen hat, überlegt Bösch derzeit die Gründung einer neuen Partei nach dem Vorbild der FPÖ. Blitzlicht 15 Fotos: Andreas Ruttinger „Land und Forst 2015“ in St. Willibald/OÖ. Auch in diesem Jahr war die von Organisator FPÖ-Gemeinderat Adi Diermaier (Bildmitte) aus der Taufe gehobene Veranstaltung ein voller Erfolg. Zu einem Rundgang über das Ausstellungsareal konnte Diermaier heuer den Nationalratsbgeordneten Elmar Podgorschek (r.) und Bundesrat Hermann Brückl (l.) begrüßen. „Eine Ausstellung mit viel Potential die in der Umgebung ihresgleichen sucht und eine echte Erfolgsgeschichte von regionaler Bedeutung ist“, stellte Brückl nach dem Rundgang fest. „Ja es stimmt – eine Region lebt auf!“, bemerkte Podgorschek angesichts der Zusehermassen in der Innviertler Gemeinde. Foto: FPÖ St. Florian/Inn Unter „blauem Himmel“: Bereits zum fünften Mal fand das Kleinfeld-Fußballturnier der Kleintierzüchter und des Rings Freiheitlicher Jugend (RFJ) St. Florian am Inn statt. 17 Mannschaften und 300 Zuschauer füllten bei schönstem Wetter die Sportanlage in Pramhof mit Leben. Gemeindevorstand Harald Wintersteiger (2.v.l.) konnte dazu auch Nationalrat Elmar Podgorschek (3.v.l.) als Ehrengast begrüßen. Foto: FPÖ Garsten Fotos: FPÖ St. Willibald Muttertagsfahrt: Auch am diesjährigen Muttertag veranstaltete die FPÖ Floridsdorf ihre traditionelle „Muttertagsfahrt“. Bezirksparteichef Wolfgang Irschik (Bildmitte) und seine beiden „Organisationsgenies“, Monika Mareda und Christine Vadura, konnten diesmal 123 Teilnehmer – eine neue Rekordzahl – begrüßen. Die Fahrt ging zunächst zur Theresianischen Militärakademie, sodann nach Mörbisch wo der Tag mit einer Bootsrundfahrt am Neusiedler See ausklang.

Sammlung

Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV