Aufrufe
vor 5 Monaten

Ärmel aufkrempeln für unser Österreich!

  • Text
  • Wien
  • Sexualdelikte
  • Juncker
  • Nation
  • Europa
  • Kern
  • Oebb
  • Haimbuchner
  • Hofer
  • Zuerst
  • Spaetzuender
  • Oevp
  • Spoe
  • Fortschritt
  • Fairness
  • Bundeswahlauftakt
  • Wels
  • Strache
  • Nfz
  • Fpoe
HC Strache: „Eine Stimme für die FPÖ ist eine Stimme für eine bessere Zukunft!"

4 Innenpolitik Neue

4 Innenpolitik Neue Freie Zeitung Hofer kündigte unter dem Jubel der Zuhörer prompt an, bei der nächsten Bundespräsidentenwahl wieder zu kandidieren, weil er erkannt habe, dass es bei Freiheitlichen noch echte Freundschaft gebe: „Wir stehen zueinander. Die wichtigsten Eigenschaften von uns Freiheitlichen sind Ehrlichkeit und Treue. Daher werde ich in fünf Jahren wieder antreten, um Bundespräsident zu werden.“ Foto: NFZ Rot-schwarze Spätzünder Fortsetzung von Seite 3 Islam ist kein Teil Österreichs Einen Seitenhieb auf die rot-schwarze Koalition zum Thema Migration sparte Hofer nicht aus. Er kritisierte, dass SPÖ und ÖVP mit der Masseneinwanderung der letzten Jahre leichtfertig und unüberlegt nicht nur den Fortbestand des Sozialstaates, sondern auch die Sicherheit der Österreicher aufs Spiel gesetzt hätten. „Österreich ist kein Asylland!“, betonte der Dritte Nationalratspräsident unter Verweis auf den Massenzustrom von Moslems aus fernen Ländern nach Österreich, denen er – im Gegensatz zu ÖVP-Integrationsminister Kurz – entgegenhielt: „Der Islam ist kein Teil von Österreich.“ FPÖ-Spitzenkandidat HC Strache nahm sich in seiner Rede vor allem seine beiden Hauptgegner, Christian Kern und Sebastian Kurz, vor. „Ich war der einsame Rufer in der österreichischen Wüste, der die Probleme erkannt hat“, erinnerte er an die vielen Warnungen vor Fehlentwicklungen im Land, die sich – leider – als gerechtfertigt erwiesen hätten: „Jetzt haben wir eine Flüchtlingskrise, eine Bildungskrise, ja eine Krise an allen Ecken und Enden.“ Kern hat SPÖ verludert Jetzt, kurz vor der Wahl, seien die „Spätzünder“ bei SPÖ und ÖVP draufgekommen, dass die FPÖ recht habe, bemerkte der FPÖ-Obmann zum rot-schwarzen Themenklau am Wahlprogramm der FPÖ. Die SPÖ habe jede Glaubwürdigkeit verloren, die Interessen des kleinen Mannes zu vertreten. Bruno Kreisky würde sich im Grabe umdrehen, wenn dieser „sehen könnte, wie die SPÖ verludert“ sei. Wer heute fleißig arbeite, werde in Österreich nur noch bestraft: „Mit hohen Steuern. Eine Umverteilung von den Fleißigen hin zu einem rot-schwarzen Verwaltungsspeck. Kern ist ein Kanzler, der sich nie einer demokratischen Wahl gestellt hat, aber am 15. Oktober demokratisch abgewählt wird“, erklärte der FPÖ-Obmann unter tosendem Beifall. Diese Stelle des ehrlichen Interessenvertreters der „fleißigen und hart arbeitenden Österreicher“ habe die FPÖ eingenommen, betonte HC Strache und verwies auf die abenteuerliche Steuer- und Abgabenquote, die SPÖ und ÖVP den Österreichern aufgebürdet haben. Für eine FPÖ in Regierungsbeteiligung gebe es daher eine Aufgabe: „Wir werden euch zurückgeben, was euch die rot-schwarzen Raubritter genommen haben.“ Neue Farbe, alte Partei Nicht nur Kern, auch Kurz – oder „Shorty“, wie ihn der FPÖ-Chef Foto: NFZ Landeshauptmannstellvertreter Haimbuchner: In Wels und in Oberösterreichs zeigen die Freiheitlichen, dass sie verantwortlich regieren. nannte – wurde heftig kritisiert: Er könne zwar seine Partei ein bisschen Türkis anstreichen, dahinter „wächst aber das schwarze Unkraut“. Er erinnerte daran, dass dieser „Spitzenkandidat der Liste Kurz“ seit sieben Jahren für die ÖVP in der Regierung gewesen sei und alle, wirklich alle Beschlüsse mitgetragen habe: „Neu ist diese ,Neue Volkspartei‘ daher mit Sicherheit nicht!“ Kurz könne noch so oft behaupten, er habe die „Balkan-Route“ geschlossen. Diese Anmaßung des Integrationsministers werde trotzdem keinen Hauch von Wahrheit annehmen. Dies sei einzig und allein der Erfolg von Ungarns Premierminister Viktor Orbán, wofür dieser von Brüssel, Berlin und den beiden Herren am Ballhausplatz, Kern und Kurz, heftigst kritisiert worden sei. Zudem erinnerte HC Strache daran, dass Kurz mit dem damaligen SPÖ-Kanzler Werner Faymann im Jahr 2015 vielmehr auf dem Schoß „Marathon-Wahlkämpfer“ Norbert Hofer ist auch im Nationalratswahlkampf wieder voll im Einsatz und will auch bei der nächsten Bundespräsidentschaftswahl in fünf Jahren wieder für die FPÖ antreten. der deutschen Kanzlerin Angela Merkel gesessen sei und die „Willkommenskultur“ für Flüchtlinge ausgerufen habe. Kurz hätte keinerlei Glaubwürdigkeit, habe er doch dem Islam in Österreich den roten Teppich ausgerollt. Die FPÖ werde hingegen die Islamisierung Österreichs stoppen. „Wem das Kreuz in der Schulklasse nicht gefällt, der soll besser heute als morgen unser Land verlassen“, stellte der FPÖ-Spitzenkandidat klar. „Der ‚Shorty‘ übernimmt jetzt die freiheitlichen Themen und gesteht damit ein, dass er in den letzten Jahren falsch gelegen ist. Der ist ein richtiger Fan von mir geworden. Ich wollte ihm in Linz schon ein Mitgliedsformular geben“, bemerkte HC Strache ironisch. Politik für die Österreicher „Tauschen wir die Politiker aus, bevor sie das Volk austauschen, es ist fünf nach zwölf“, warnte der FPÖ-Obmann und schwor die Anhänger darauf ein, dass nur eine starke FPÖ in der Regierung das Land vor weiterem Unheil bewahren könne. Rot-schwarze und grüne Politiker würden „Wirtschaftsflüchtlingen und Asylanten, die niemals gearbeitet und nie ins Sozialsystem eingezahlt haben“, die Mindestsicherung „hinterherschmeißen“, während Pensionisten mit durchschnittlich 940 Euro auskommen müssten. „Wir Freiheitlichen haben problematische Entwicklungen immer rechtzeitig erkannt, immer rechtzeitig darauf hingewiesen und rechtzeitig Lösungen eingefordert. Unser Ziel ist es, Herr im eigenen Land zu bleiben und Österreich in eine bessere Zukunft zu führen“, betonte der FPÖ-Chef unter dem Applaus des Publikums.

Nr. 38 Donnerstag, 21. September 2017 g Innenpolitik 5 Letzte Besprechungen: Harald Vilimsky mit Norbert Hofer. Generationstreff: Klubchef Günther Steinkellner (l.) mit Alt-Landesparteiobmann Lutz Weinzinger. Wahlkampf-„Steuermann“ Herbert Kickl salutiert vor seinen Wahlkämpfern. Ein feuriger Auftritt: HC Strache mit den FPÖ-Spitzenkandidaten der Länder- und Bundeswahlliste. Oberösterreichs Landesparteiobmann Manfred Haimbuchner mit „seiner“ Blasmusikkappelle aus Steinhaus bei Wels. Begeisterung bei Jung und Alt: Bei den Freiheitlichen sind alle Generationen bestens aufgehoben. Fotos: NFZ Ein begeisternder Auftritt HC Straches, der Funktionäre und Sympathisanten noch einmal richtig für die letzten vier Wahlkampfwochen motivierte.

Sammlung

Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!
Vollstart 2018 mit Regierungsklausur
Schluss mit linker Verbots(un)kultur!
VfGH-Urteil öffnet jetzt „Ehe für alle"
Starkes FPÖ-Team für Niederösterreich
Rote Kampagne gegen Freiheitliche
Koalitionsprogramm in "blauer Diktatur"
FPÖ und ÖVP einig bei Steuersenkung
Der Fahrplan für die Verhandlungen steht
FPÖ in Verhandlung mit der „neuen ÖVP"
Danke Österreich für 26,04 Prozent
Wer Fairness will, muss FPÖ wählen!
Nächster Beweis für Kurz´Versagen
Vergesslichkeit von "Spätzünder" Kurz
Ärmel aufkrempeln für unser Österreich!
Jetzt Kampfansage an Rot-Schwarz!
25.000 Illegale nach Masseneinwanderung
Stolpert Kurz über Willkommenspolitik?
Nur wer FPÖ wählt, stoppt Rot-Schwarz!
SPÖ-Wahlguru unter Korruptionsverdacht
Nur für die FPÖ gilt "Österreich zuerst"
Wahlkampfposse zu Sicherheitspolitik
Schnelles Ende für Anti-FPÖ-Kampagne
FPÖ-Forderungen endlich umgesetzt!
FPÖ zwingt Koalition zu Offenbarungseid
Rot-schwarzer „Wahlkampf-Holler"
Bildungsreform: Und Kurz fällt um!
Härteres Vorgehen gegen Islamisierung
Koalitionsende im Chaos - was sonst!
„ÖVP-Retter" Kurz verweigert Arbeit
Koalition gibt auf: Endlich Neuwahl!
Jetzt Schluss mit Scheinstaatsbürgern
FPÖ ist die politische Kraft der Zukunft!
Wird Österreich zum Brexit-Draufzahler?
SPÖ, ÖVP & Grüne im Dämmerzustand
„Fake News" zur Arbeitslosigkeit
Koalition agiert jetzt nach Chaosprinzip!
FPÖ: Reagieren auf Erdogans Angriffe!
Mehr Kontrollen zu Staatsbürgerschaft
HC Strache: „Sind so stark wie nie zuvor!"
FPÖ stimmt einem U-Ausschuss zu
Kein Plan, aber viel Geld fürs Asylwesen
EU bestätigt jetzt die Kritik der FPÖ!
Asyl wird zum Recht auf Einwanderung
Neustart fürs Land nur über Neuwahlen
Gegen CETA & TTIP unterschreiben!
HC Strache: „Die Zeit ist reif für die FPÖ"
Kopftuchverbot: Kurz kopiert FPÖ
Die Abschiebung Illegaler forcieren
Rollentausch im Koalitionspoker?
Knapper Erfolg des „Establishments"
Ein Präsident für alle Österreicher!
Mehr Kriminalität durch Asylwerber
„Angstkampagne" gegen Norbert Hofer
Und schon wieder Briefwahl-Pannen
Bürger sollen über CETA abstimmen!
Linke Entrüstung über Hofer-Plakate
Koalition und EU drücken CETA durch
Ein Land in Geiselhaft der Aussitzerkoalition
FPÖ-Klage gegen Verfassungsrichter
Ist der ORF grüner Wahlkampfsender?
Grüne Sprachpolizei für den Wahlkampf?
Hofburgwahl wird zum Kasperltheater
Angstpropaganda gegen Norbert Hofer
"Nehme Sorgen der Österreicher ernst!"
„Der nächste Schritt ist das Kanzleramt!"
Österreich versinkt im Migrationschaos
Islamisten-Terror nicht unterschätzen
Koalition importiert Arbeitslosigkeit
„Knebel-Fairness“ statt Rechtsstaat
Wahlwiederholung am 2. Oktober 2016
Jetzt entscheiden Verfassungsrichter
VfGH-Anhörung zu Briefwahldesaster
Schluss mit den Asylzahlenspielen!
Kern löst Asylstreit in der Koalition aus
FPÖ nominiert Kolm als RH-Präsidentin
Danke, Norbert! Danke, Österreich!
Zum Schluss noch linke Angstparolen!
SPÖ zerbricht an Hofers Wahlerfolg
Jetzt machen Linke gegen Hofer mobil!
Österreicher wählen den Politik-Wandel
Peinliche Agitation im ORF gegen Hofer
Start in Kapfenberg: Hofer zeigt Flagge!
Konsequenzen nach Brüssel-Attentaten
Aufstehen für unsere Heimat Österreich
Bürgern zu ihrem Recht verhelfen
Und der nächste Arbeitslosenrekord
Schluss mit Export der Familienbeihilfe
Ostöffnung ist der Arbeitsplatz-Killer
Scheinlösungen beim Grenzschutz
FPÖ will Kassasturz zu den Asylkosten
„Wunschkandidat“ der FPÖ tritt an
Der „Staatsfeind“ sitzt im Kanzleramt
Österreich in der Zuwanderungsfalle
Migranten machten Jagd auf Frauen!
Islamgesetz muss nachjustiert werden
„Fluchthilfe“ kommt Steuerzahlern teuer
Bürgerbespitzelung ohne jede Kontrolle
Nur „Hausarrest“ für Dschihadisten?
FPÖ für verstärkte Terrorbekämpfung
FPÖ-Anzeige gegen Bundesregierung
Koalition scheitert am Arbeitsmarkt
Durchgreifen gegen Flüchtlingsansturm!
In Linz beginnt, was Wien verweigert!
Historischer Sieg bei der Wien-Wahl
FPÖ und SPÖ liegen in Wien Kopf an Kopf
Jetzt Fortsetzung des Erfolgs in Wien!
Asyl: Wahlpanik bei Rot und Schwarz
HC Strache erklärt FPÖ-Asylgrundsätze
Brüssel kapituliert vor Flüchtlingswelle
Flüchtlings-Tsunami spült Gesetze weg
Die Asylwerberflut steigt ungebremst!
FPÖ Oberösterreich vor „Superwahltag“
Asylchaos bedroht Polizeiausbildung
Regierung finanziert linkes NGO-Biotop!
Medienkampagne im Auftrag der SPÖ?
Referendum über Kredite an Athen!
Das „gute Geschäft“ von SPÖ und ÖVP
Viele offene Fragen zur Grazer Bluttat
FPÖ Salzburg befreit von „Führungsblase“
HC Strache sorgt für Neustart in Salzburg
110.000 arbeitslose Ausländer im Land!
Bereits über 1.000 Asylanten pro Woche!
Adé Bankgeheimnis: Staat will schnüffeln
Weg mit Bargeld und her mit der Kontrolle!
1. Mai: Arbeit für die Österreicher!
Schulische Vielfalt statt Einheitsbrei!
Nicht „Mainstream“, sondern bürgernah!
Bürger wollen mehr direkte Demokratie
Eine Allianz gegen die Islamisierung
Österreich ist Hort des Dschihadismus!
FPÖ will Entlastung statt Umverteilung
Schallende Ohrfeige für Bildungs-Chaos!
Hypo-Insolvenz mit 5 Jahren Verspätung
Islamgesetz stoppt Radikalismus nicht!
Wüste ORF-Attacken auf HC Straches FPÖ
Schleppermafia löst Kosovo-Asylflut aus!
Die Arbeitslosigkeit erreicht Rekordhöhe
Geldschwemme lässt den Euro schmelzen
Die ÖVP kapituliert vor der Homo-Lobby
Endlich! Weg frei für die Hypo-Aufklärung
Auf ihn kann Österreich immer zählen ...
Auf ihn kann Österreich immer zählen ...
10 Jahre FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache
TTIP und TiSA – Die transatlantische Gefahr
Leben nach der Querschnittslähmung
Transatlantische Gefahr
Alphabetisches EU-Lexikon
Handbuch freiheitlicher Politik

FPÖ-TV-Magazin