Aufrufe
vor 3 Jahren

110.000 arbeitslose Ausländer im Land!

  • Text
  • Europa
  • Gewalt
  • Job
  • Beruf
  • Arbeitslosigkeit
  • Arbeitslos
  • Parlament
  • Politik
  • Strache
  • Strache
  • Regierung
  • Landtagswahl
  • Landtag
  • Wahl
  • Kunasek
  • Wien
  • Steiermark
  • Koalition
  • Burgenland
  • Partei
Koalition ignoriert das explosive Problem Ausländerarbeitslosigkeit konsequent

14 Medien Neue Freie

14 Medien Neue Freie Zeitung GEZWITSCHER Harald Vilimsky @vilimsky Wieso wird Faymann schon wieder aus dem BKA zugeschaltet? Darf seine vorbereitete Propaganda ohne Unterbrechung abspulen. TV wie in der DDR 01.06.15 12.38 Solche Auftritte sind in den EU-Staaten eigentlich nur noch den Monarchen vorbehalten. Aber so entrückt vom Volk, wie Faymann schon ist, hält er sich wahrscheinlich schon für einen. Armin Wolf @rudifussi Krass! In Ramsau hatte die ÖVP über 60% und die FPÖ weniger als 10. Heute ist die FPÖ stärkste Partei GEFÄLLT MIR HC Strache 01.06.2015 Unfassbar!!! 27.05.15 12.45 Das war wohl nicht die einzige Schrecksekunde des Herrn Wolf zu den steirischen Wahldetailergebnissen am Sonntag. Gewaltaufruf gegen Identitäre: „Gehören runtergeschossen!“ Politikberater Fußi brennen nach Demo gegen EU Sicherungen durch Das Demonstrationsrecht gilt nicht nur für linke Gruppierungen. Deren Anhänger können aber nicht verkraften, wenn es andere in Anspruch nehmen. So geschehen am vergangenen Sonntag: Rund zehn Aktivisten der „Identitären Bewegung“ erklommen den Balkon der EU-Grundrechteagentur auf dem Wiener Schwarzenbergplatz und protestierten dort gegen die Asylpolitik der EU. Im Gegensatz zu anderen, oft demonstrierenden Gruppen wollen sie jedoch nicht noch mehr Einwanderer ins Land lassen, sondern kämpfen gegen den – wie sie es nennen – „großen Austausch“ der Bevölkerung an. Rudi Fußi – laut Webseite seiner Agentur „Mindworker“ ist er FPÖ IN DEN MEDIEN Nach den fulminanten Wahlergebnissen für die FPÖ in der Steiermark und im Burgenland sitzt der Schock bei Österreichs führenden Journalisten tief. Einmal mehr ist von den „einfachen Antworten“ (Reinhard Göweil in der „Wiener Zeitung“) Rudi Fußi, rechts neben Grün-Mandatar Peter Pilz, rief zu Gewalt auf. „als Kommunikations- und Politikberater fester Bestandteil der österreichischen Öffentlichkeit“ – quittierte dies auf „Twitter“ mit abstoßenden Kommentaren wie: „Gehören runtergschossen vom Balkon dieses gsindel“ (sic!). die Rede, denen die Freiheitlichen den Erfolg zu verdanken hätten. Die Antworten der Journalisten sind noch einfacher. Die neue Flüchtlingswelle und der Wahlausgang haben etwa für Claus Pándi in der „Kronen Zeitung“ „viel miteinander zu tun“. Verfassungsschutz eingeschaltet Der freiheitliche EU-Delegationsleiter Harald Vilimsky dokumentierte die Entgleisungen, FPÖ-Bundesrat Hans-Jörg Jenewein schaltete das Bundesamt für Verfassungsschutz ein. Und Alexandra Föderl-Schmid kommt im „Standard“ zum wahrlich überzeugenden Schluss: „Wer in Österreich unzufrieden ist und protestieren will, wählt rechts.“ Womit sich die analytischen Fähigkeiten der Leitartikler auch schon erschöpft haben... Foto: Gerold Neuwirt (CC BY-SA 2.0) / Screenshot Twitter 3.852 Personen gefällt das. Die Herren Asylwerber haben sich in Linz wohl ein „All-Inklusive“-Hotel erwartet. Lisa Ullmann Top-Themen der Woche im FPÖ-TV-Magazin: Die FPÖ ist die soziale Volkspartei www.fpoe-tv.at Jetzt neu! Die Hypo-Taktik von Rot und Schwarz youtube.com/unzensuriert Aktuell zu sehen: „Raus aus der EU?“ Nichts gelernt aus Bundestheater-Krise /fpoetvonline

Nr. 23 • Freitag, 5. Juni 2015 iFF beim „Frauenlauf 2015“ Herrliches Wetter, tolle Stimmung und viel Sportsgeist beim 28. Österreichischen Frauenlauf am 31. Mai im Wiener Prater. Die „initiative Freiheitlicher Frauen“ (iFF) war wieder mit dabei. Dank der hervorragenden Organisation durch Ulli Kreuzberger und Manuela Lauterbach starteten auch heuer wieder viele Läuferinnen und Walkerinnen aus den Reihen der iFF. Auf der 10km-Strecke lief FPÖ-Sportsprecherin Petra Steger eine hervorragende Zeit von 56:14,7 Minuten. Helga Otto und Silke Götschober bewältigten Ein toller sportlicher Erfolg der iFF-Damen, zu dem Frigga Wicke (links) und Petra Steger (rechts) ihren Anteil beisteuerten. ebenfalls die lange Strecke. Unsere schnellsten 5km-Läuferinnen waren Silvia Scherz mit 26:37,1 Minuten, Karin Tauscher und Anita Seidl. Und es gibt auch eine Siegerin: Frigga Wicke gewann in ihrer Altersklasse W 75! Die Sportlerinnen wurden beim iFF-Zelt von Ingrid und Phlippa Madejski, Gertraud Schrammel und Christine Vadura mit traditionellen Kaiserschmarrn, Obst und Gemüsesnacks umsorgt. Anmeldungen für den „Frauenlauf 2016“ nimmt Manuela Lauterbach manuela.lauterbach@fpoe.at entgegen! Veronika Matiasek Blitzlicht 15 Fotos: iFF Kinder- und Jugendlager am Putterersee Auskünfte und Anmeldungen: E-Mail: sola.putterersee@hotmail.com Telefon: 0677 61 45 84 47 Sonntag, 5. Juli bis Samstag, 18. Juli 2015

Sammlung

"Achse der Willigen" für neue Asylpolitik
Koalition geht gegen politischen Islam vor
Starkes Interesse an Ende der Sanktionen
Deutsch ist Schlüssel zu Mindestsicherung
Hilflos gegen die Gewalt an Schulen?
Keine Anhebung unseres EU-Beitrags!
Kein Staatsversagen bei Abschiebungen
Sparen beim Export der Familienbeihilfe
Fünf FPÖ-Erfolge bei vier Landtagswahlen
"Kinder-Märtyrer" für Erdogans Armee
FPÖ bringt höhere Mindestpension
1.399 Straftaten pro Tag in Österreich
Zuwanderung direkt in den Sozialstaat
Mehr und raschere Abschiebungen
Wie man die ÖBB auf Schiene bringt!
Nulldefizit über Sparen bei den Ausgaben
Wozu brauchen wir diesen ORF noch?
Meinungsmacherei mit "Fake-News"
Medienhatz gegen Burschenschafter
Verstärkter Kampf gegen Korruption
Deutschklassen für bessere Integration
Mehr Sachlichkeit gegenüber der FPÖ
Familienentlastung jetzt durchgesetzt!

FPÖ-TV